Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
Launch Spec: Etwas Neues von Minichamps zur Formel 1

Launch Spec: Etwas Neues von Minichamps zur Formel 1

zurück zur BLOG-Übersicht

Den durch die Coronakrise eingetretenen Entwicklungen geschuldet ist die Entstehung der neuesten Kollektion der Aachener in Bezug auf die F1

Alfa Romeo Racing C38 2019 1:18
Minichamps Alfa Romeo Racing C38 2019 1:18
Modellautos Alfa Romeo Racing C38 2019 1:18
Alfa Romeo Racing C39 2020 Kubica, copyright Fotos: Minichamps
Alfa Romeo Racing C39 2020 Valentinstag-Lackierung, copyright Fotos: Minichamps
Lewis Hamilton Mercedes-AMG F1 W11 2020, copyright Fotos: Minichamps
Alpha Tauri AT1 2020, copyright Fotos: Minichamps
McLaren Renault MCL 35 Norris, copyright Fotos: Minichamps
Rokit Williams F1 2020, copyright Foto: Minichamps
Renault F1 2020, copyright Foto: Minichamps
Aston Martin Red Bull Racing, Verstappen 2020, copyright Foto: Minichamps

Nach der Erklärung der Politiker von vergangenem Mittwoch unter Führung von Dr. Angela Merkel ist klar, dass Großveranstaltungen bis mindestens einschließlich 31. August 2020 verboten werden, um der weiteren Verbreitung von Covid 19 Einhalt zu gebieten. Ausgehend vom geplanten Start Mitte März 2020 hätten die Fans bis dahin den 14. Grand Prix der 71. Saison feiern können, den Großen Preis von Belgien. Vorausgesetzt, die anderen Länder schließen sich der Terminplanung in Deutschland an, sehen wir also noch acht regulär terminierte Rennen oder eben vorher Geisterrennen ohne Publikum: Unsere Redaktion hält Rennen ohne Publikum für eine gute und auch sichere Idee! Minichamps hat sich ebenfalls Gedanken zur Situation gemacht und einen eigenen Weg gefunden: Die Aachener haben zu den Formel 1-Autos 2020 die sogenannte Launch Spec-Kollektion ins Leben gerufen.

Hören wir dazu die Aussage von Minichamps: „Bedauerlicherweise konnte die neue Formel 1 Saison 2020 nicht wie geplant am 15. März 2020 in Australien starten. Kurz vor dem Start mussten alle Aktivitäten an der Rennstrecke eingestellt werden. Wann die neue Saison starten kann, ist momentan leider noch völlig offen. Die Firma Paul’s Model Art / Minichamps wird für 2020 wieder ein umfangreiches Starterfeld im Maßstab 1:43 in einer sogenannten Launch Spec-Version produzieren. Bei der Launch Spec-Version handelt es sich um das Design der Fahrzeuge, wie sie in Melbourne beim GP Australien an den Start gegangen wären!“ Eine klare Ansage, die vom richtigen Ansatz ausgeht: Die Fahrzeuge haben bereits ihr endgültiges Design für Australien bekommen und entsprechen so dem Stand des Saisonstarts: Eigentlich ist alles wie immer. Zumindest in der Baugröße 1:43.

Minichamps setzt bei diesen Modellautos sowohl auf Diecast als auch auf Resine-Kunststoff als Hauptmaterial. Aus Diecast erscheinen unter den angegebenen Artikelnummern: 410200023 Aston Martin Red Bull Racing RB16 der Fahrer Alexander Albon und Max Verstappen (410200033). Unter der 410200044 erscheint der Mercedes-AMG Petronas Formula One W11 von Lewis Hamilton; die Modelle des W11 von Valtteri Bottas unter der 410200077. Aus dem hochwertigen Polyurethan-Gießharz Resine kommen die C39 von Alfa Romeo Racing der Fahrer Antonio Giovinazzi (417200099) sowie Kimi Räikkönen (417200007). Bei Resine bleibt es in der Fertigung der Modellautos des BWT Racing Point F1 Teams von Lance Stroll (417200018) und Sergio Pérez (417200011). Pérez war beim Testauftakt am 19. Februar Drittschnellster hinter Hamilton und Bottas.

Die Modelle des VF-20 des Haas F1 Teams erscheinen zu Kevin Magnussen unter 417200020 und Romain Grosjean unter 417200008. Die Artikelnummer 537204355 ist den Modellautos des McLaren Renault MCL35 von Carlos Sainz jr. zugeordnet; Lando Norris‘ Miniatur kommt unter der 537204304. Die Einsatzwagen des Renault DP World F1 Teams, den R.S.20 von Daniel Ricciardo und Esteban Ocon, können sich die Sammler unter den Nummern 417200003 sowie 417200031 in die Vitrine stellen; diejenigen des FW43 von Rokit Williams Racing und George Russel bzw. Nicholas Latifi unter 417200063 sowie 417200006. Die Scuderia Toro Rosso ist immer noch dasselbe Team wie in der Saison 2019, trägt in 2020 jedoch den Namen Scuderia Alpha Tauri. Am Steuer des AT1 mit Honda-Antrieb sitzen Daniil Kvyat und Pierre Gasly. Die Modellautos werden unter 417200026 und 417200010 produziert.

Mit zwei Testversionen aus Resine endet unsere Aufstellung: Die Artikelnummer 417209907 ist den Modellen des C39 von Kimi Räikkönen in der Valentinstag-Lackierung vom 14. Februar 2020 zugeordnet: Etwas Ähnliches hat es auch schon zum C38 im Jahr 2019 gegeben. Die Bezeichnung 417209988 trägt der C39 von Robert Kubica in den Farben der Tests vom 19. Februar 2020. Neue Autos also in neuen Farben: Die Formel 1-Saison 2020 wird in den Vitrinen der Sammler genauso präsent sein, wie ihre Vorgängerinnen. Die Händlerschaft wurde aufgerufen, ihre Order bis zum 24. April 2020 abzugeben. Wir rechnen damit, dass die Modellautos im Spätherbst zur Auslieferung kommen. Ob wir bis dahin reale Formel 1-Rennen erlebt haben? Wir hoffen es sehr und bitten Euch am Schluss dieses Artikels darum, auf Euch zu achten: Bleibt gesund! Wir wünschen ein schönes Wochenende!

Hier: Klicken Sie zur Valentins-Lackierung des C38 in 1:18 von Minichamps


 


©

[20.04.2020] Tipps für Porsche-Fans: Renntransporter und RWB-Neunelfer

[16.04.2020] Sternstunde des Wankelmotors: Mazda 787B gewinnt Le Mans 1991



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse