Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket

Porsche 356 von Solido: Eine Huldigung an Eva Perón

zurück zur BLOG-Übersicht

Im Maßstab 1:18 und aus Diecast erscheinen zwei Modellautos, die an zwei tolle Frauen und die Anfangszeiten des Stuttgarter Sportwagenbauers erinnern

Porsche 356 pre-A 1953 1:18 Eva Peron
miniatures Porsche 356 pre-A 1953 1:18 Eva Peron
modelcars modellautos Porsche 356 pre-A 1953 1:18 Eva Peron
Eva Péron, Copyright Foto: Numa Ayrinhac, Museo Casa Rosada
Porsche 356 pre-A 1953 1:18

Im vergangenen Jahr war der Hashtag #70JahrePorsche allgegenwärtig im Netz, feierten die Stuttgarter 2018 doch ihr 70. Jubiläum. Der 07. Juli 1948 gilt als Geburtstag von Porsche: Der erste 356 wurde zugelassen. Auch in diesem Fall steht die Modellbezeichnung für die Konstruktionsnummer des entsprechenden fahrbaren Untersatzes, der die Produktionsstätten verlassen hat. Der Porsche 356 hatte zu Beginn seiner Laufbahn eine geteilte Frontscheibe und eine Basis, die zu einem Großteil auf Teilen von Volkswagens Käfer aufbaute. Ab Herbst 1955 wurde mit dem Porsche 356 A eine modellgepflegte Version eingeführt, die über eine einteilige Frontscheibe verfügte. Hier setzt Solido mit den Modellautos der Vorserienversion 356 Pre-A von 1953 im Maßstab 1:18 ein, die dieses Merkmal aufgreift und in zwei Varianten die Freunde von Porsche ansprechen sollen.

Bei der Artikelnummer S1802802 handelt es sich um die zivile Version des Sportwagens und unter der S1802801 wird die Rennvariante zur Carrera Panamericana ausgeliefert, an deren Lenkrad Jaqueline Evans 1953 gesessen hat und die mit ihrer Lackierung an María Eva Duarte de Perón – Eva Perón – erinnert, die überaus sozial engagierte und 1952 verstorbene zweite Frau des des argentinischen Präsidenten Juan Perón. Das Foto rechts zeigt Eva Perón 1947 mit dem brasilianischen Präsidenten Eurico Gaspar Dutra in Rio de Janeiro. Am 19. Juni 1948 gründete sie eine Stiftung für Wohltätigkeit, die sich für den Bau und das Entstehen von Altersheimen, Waisenhäusern, Krankenstationen und weitere dringend benötigte Sozialinstitutionen einsetzte. Sie verteilte an Arme und Bedürftige Geschenke. Es war ein Marathon der Nächstenliebe, der vor allem auch ihren späteren Ruf prägte.

Weil Evita Péron Kranke berührte, Aussätzige küsste und die Bilder sowie Informationen dazu von den Medien intensiv unter die Massen gebracht wurden, verbreitete sich ein Bild der Heiligen, der Santa Evita, was u.a. auch dazu führte, dass Komponist Andrew Lloyd Webber ihr 1978 das Musical „Evita“ widmete; verfilmt später mit Madonna in der Titelrolle. Was sicher auch Jaqueline Evans interessiert hat: Eine gebürtige Engländerin, die als Schauspielerin vor allem in Komödien und Telenovelas zu Ruhm und Ehre kam und auch Rallyes gefahren ist. Um dies zu tun kam sie 1948 nach Mexiko und ist geblieben, spielte aber dennoch in britischen und US-amerikanischen Filmen mit. Ein schöner Hintergrund zu den beiden Modellautos, die in Finish und Anmutung dem frühen Porsche exakt entsprechen und bis auf die Motorhaube mit funktionierenden Teilen ausgestattet sind.

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos zum Porsche 356 pre-A von Solido

 


©

[03.07.2019] Schumachers Anfangszeiten: Der Reynard Spiess F903

[01.07.2019] Unvergessener Superheld: VW Golf GTI 1976 im Format 1:18



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse