Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06441 - 200 1977

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket

Neu: Fachhandels-Edition der GLA-Klasse aus 2017

zurück zur BLOG-Übersicht

Das kleine SUV von Mercedes-Benz hat sich von Beginn an als Verkaufserfolg erwiesen. Nun gibt es von Spark auch die passenden Modellautos zum Facelift

Mercedes-Benz GLA 2017 1:43
Modellautos Mercedes-Benz GLA 2017 1:43
Modelcars Mercedes-Benz GLA 2017 1:43

Zur intern auf die Bezeichnung X 156 getauften Baureihe, die Mercedes-Benz als GLA-Klasse vermarktet, hat der Autobauer auf der North American International Autoshow NAIAS in Detroit im vergangenen Jahr die facegeliftete Variante vorgestellt. Der GLA ist seit 2013 im Handel und wurde in Deutschland seitdem konstant durchschnittlich 17.000 Mal jährlich zugelassen, darf also als Verkaufserfolg gewertet werden. Das Kompakt-SUV hat also ein dezentes Facelift verdient, das natürlich optische Retuschen beinhaltete: Neue Stoßstangen gibt es sowie Modifikationen an Frontscheinwerfern und Rückleuchten. Ein neuer Unterfahrschutz in Baggerzahnoptik und die Powerdomes auf der Motorhaube fallen ins Auge. Der Hersteller bietet die GLA-Klasse in drei Designlinien an: Style, Urban und AMG. Dazu auf Wunsch das sogenannte Night-Paket. Und Spark bringt die überarbeiteten Miniaturen in den Handel.

Die Fachhandelsversion ist zunächst in zwei neuen Farben erhältlich: Im klassischen Iridiumsilber-Metallic unter der Artikelnummer SDC027 sowie in einem Grünmetallic (SDC026), das im Konfigurator derzeit für das Vorbild nicht angeboten wird. Es ähnelt stark dem AMG green hell magno, das wir vom Mercedes-AMG GT R her kennen und es steht den Modellautos ausgezeichnet. Spark hat die Modifikationen des Facelifts perfekt auf die Miniaturen übertragen: Die Linien der neuen Bugschürze decken sich wie die des Rests der Karosse exakt mit dem Design des Vorbildes. Die Türgriffe sind graviert, die Anbauteile wie Scheinwerfer und Rückleuchten schmiegen sich handwerklich vorbildlich in die Karosserie ein.

Ein Blick auf das Vorbild

Die GLA-Klasse ist in zehn verschiedenen Motorisierungs- bzw. Antriebsvarianten zu haben. Das Angebot der Benziner reicht vom GLA 180, dem GLA 200, dem GLA 250 – das Vorbild unserer Modellautos – bis zum Mercedes-AMG GLA 45 4matic. Die schwächeren Versionen GLA 220 und 250 können ebenfalls mit Allradantrieb bestellt werden. Die Leistungspalette deckt also den Bereich von 90 kW / 122 PS bis 280 kW / 381 PS ab; alles Vierzylinder. Beim Diesel gibt es den GLA 200 d und GLA 220 d, jeweils mit 100 kW / 136 PS oder 125 kW / 170 PS; wahlweise mit Allrad. Die Preisliste beginnt beim GLA 180 mit 29.857,10 Euro brutto. Der GLA 250 kostet 35.581,00 Euro. Je nach Ausführung kommt  ein Sechsgang-Handschaltgetriebe oder ein 7G-DCT zum Einbau. Wovon wir bei den gelungenen 1:43-Modellautos nichts sehen, denn Türen und Hauben bleiben wie marktüblich geschlossen.

Hier: Klicken Sie zu den neuen GLA-Modellautos von Spark

 


©

[13.11.2018] Neuheiten: Norev bringt tolle Porsche 911 und einen Audi A8 L

[09.11.2018] Spark: Eine neue Auslieferung schließt weitere Lücken



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse