10% September Sale
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
10% September Sale

Aktionszeitraum bis: 29.09.2021

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo - Mi: 8:00 - 17:30 Uhr
Do - Sa: 8:00 - 18:00 Uhr

Gutscheine

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express

Bburago und BBR – der Ferrari 488 GTB in 1:18 und 1:12

zurück zur BLOG-Übersicht

Das Traditionslabel aus Italien präsentiert einen 488 mit zu öffnenden Türen und Hauben. Auf diese muss das Pendant von BBR verzichten. Top sind sie dennoch beide.

Ferrari 488 GTB 1:18
Ferrari 488 GTB
Bburago Ferrari 488 GTB Maßstab 1:18
Interieur Ferrari 488 GTB
Motor Ferrari 488 GTB 1:18
model car Ferrari 488 GTB scale 1:18
Ferrari 488 GTB 1:12

Der Ferrari 488 GTB ist das Nachfolgemodell des Ferrari 458 und wurde Anfang März 2015 auf dem Genfer Automobilsalon & Zubehör erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Bburago liefert jetzt eine fantastische, sehr gut gelungene Version im Maßstab 1:18 aus, den das Label mit dem Ferrari F40 1987 erst so richtig populär gemacht hat. Genau auf diesem Level ist nun auch der kleine 488 GTB unterwegs, der sich uns mit einer Fülle von Details zeigt und über rundum zu öffnende Türen verfügt. Der Preis von 39,95 Euro ist gemessen an den tollen Features ein echtes Sonderangebot. Beim ebenfalls neuen Modell im Maßstab 1:12 ist das so einfach nicht zu sagen: Das Kleinserienlabel BBR verlangt für den im Gegensatz zum Bburago aus Resine-Kunststoff hergestellten 488 satte 1.089,95 Euro, doch ist ein solches Modell mit einer Auflage von nur 250 Stück natürlich etwas ganz Exklusives in der Wohnung.

Die Eckdaten zum 488 GTB

Mit dem Ferrari 488 GTB – GTB steht für Gran Turismo Berlinetta – haben sowohl Bburago als auch BBR ein echtes Sahnestück aus dem Automobilbau zum Vorbild genommen. Der 488 wird von einem V8-Motor mit einem Zylinderwinkel von 90 Grad angetrieben, der aus 3,9 Litern Hubraum 492 kW / 670 PS generiert. Der Motor verfügt über 4 Ventile pro Topf sowie über 2 IHI-Twin-Scroll-Turbolader, Ladeluftkühlung und Direkteinspritzung. Mit 760 Newtonmetern (Nm) wird das maximale Drehmoment angegeben. In der Beschleunigung legt der 488 GTB mit 3,0 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer sowie mit 8,3 Sekunden von 0 auf 200 echte Spitzenwerte vor. Die Höchstgeschwindigkeit des innen mit viel Leder und Alcantara ausgestatteten 488 GTB gibt Ferrari mit 330 Stundenkilometern an.

Verbesserungen à la Ferrari

Geschaltet wird wie bei der Cabriolet-Version Spyder – über die wir in den nächsten Tagen berichten – per Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, das die Kraft auf die Hinterräder leitet. Die aerodynamischen Eigenschaften des 488 wurden im Vergleich zum Vorgänger 458 wesentlich verbessert: Unter anderem konnte der Abtrieb durch große Kühlluft-Auslässe in der Kühlerhaube, aktive Klappen am Fahrzeugheck und Turbulatoren am Unterboden um 50 Prozent erhöht werden. Ein wenig von der hochkarätigen Technik sieht man beim Modell von Bburago vor allem dann, wenn man unter die Motorhaube schaut. Spielzeughaft wie einst bei Bburago gewohnt ist dies nicht, was dem Sammler dort geboten wird: Dreifarbig, mit penibel nachgebauten Karbon-Strukturen und unter Berücksichtigung aller Aggregate.

Wie machen sich die 488 im Modell?

Das Armaturenbrett ist in der Formgebung makellos, doch bei der Ausarbeitung des Modells des Multifunktionslenkrades hätten wir uns etwas mehr Liebe zum Detail gewünscht. Es ist nicht so coloriert, wie beispielsweise bei Modellen von Kyosho oder gar BBR. Womit wir beim 1:12er-Modell wären, das die Details im durch die großen Scheiben gut sichtbaren Interieur viel besser nachzeichnet, als der kleinere Bburago. Instrumente, Schalter, der Look der Seitenverkleidungen, Sitze – sensationell gute Qualität, zugegeben, wenn eben auch eher etwas teurer. Das Exterieur ist bei beiden Miniaturen gut: Sowohl Ferrari als auch BBR haben die Anmutung des Vorbildes exakt getroffen; der Look der Modelle stimmt mit dem des Ferrari 488 GTB für die Straße perfekt überein. Der Sieger der Herzen jedoch bleibt der 488 GTB von Bburago, weil wir uns einfach freuen, dass dieses Label die Geschichte seines Hauses und der von Ferrari auf diese gelungene Weise weitererzählt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rechts im Bild: Das Modell von BBR in 1:12


 

 

 

 

 

 

Wir wünschen Euch ein schönes Osterwochenende: Alles Gute im Kreise derer, die Euch am meisten bedeuten!


©

[29.03.2016] BMW M535i 1980 – jetzt als Modellauto von Norev in 1:18

[24.03.2016] BREAKING NEWS: Audi R8 ist World Performance Car 2016



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse