Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

24 Stunden Nürburgring 2015 – SLS AMG vom Team Premio

zurück zur BLOG-Übersicht

Mit der Essen Motor Show erinnern sich viele Fans an das Rennen in der Eifel. Spark liefert ein erstes Modellauto im Maßstab 1:43 dazu aus.

Mercedes-Benz SLS AMG GT3 Maßstab 1:43
Mercedes-Benz SLS AMG GT3 Team Premio
Modellauto Mercedes Team Premio Maßstab 1:43
Mercedes-AMG 24 Stunde Nürburgring 2015
model car Mercedes-Benz SLS AMG GT3 scale 1:43
Mercedes-AMG bei den 24 Stunden Nürburgring 2015

Vom 27. November bis 06. Dezember 2015 ist die Essen Motor Show Anlaufstelle Nr. 1 der Fans von getunten Autos, Sportwagen und dem Motorsport. Damit, dass auf dieser an Tradition reichen Großveranstaltung die Autos gezeigt werden, die in diesem Jahr auf den verschiedenen Rennstrecken der Welt Erfolge eingefahren haben, lebt die Motorsportsaison 2015 auf der Messe und den vielen Benzingesprächen noch einmal auf. Als Erfolg ist sicher auch zu werten, wenn ein Rennwagen aus einem Feld von insgesamt 151 gestarteten Fahrzeugen nach 24 Stunden auf dem 10. Platz ins Ziel kommt: Diese tolle Leistung hat das Team Premio vollbracht, das seinen Mercedes-Benz SLS AMG GT3 mit den Fahrern Kenneth Heyer,  Philipp Frommenwiler, Rob Huff und Christian Krognes unter der Startnummer 33 auf den Höllenritt des 24 Stunden Rennens Nürburgring 2015 durch die Eifel geschickt hat.

Team Premio mit einer Spitzenleistung

Das Modell von Spark würdigt diese Leistung und kommt rechtzeitig zur Essen Motor Show in den Handel, auf der ck-modelcars in Halle 9.1 Stand 134 zu finden ist. Das Automodell des im Maßstab 1:43 gehaltenen SLS AMG GT3 ist auf eine knappe Stückzahl von nur 500 Einheiten limitiert und aus Resine-Kunststoff gefertigt. Das aus einem Deutschen, einem Schweizer, einem Engländer sowie einem Norweger zusammengesetzte Fahrerteam erreichte die Zieldurchfahrt nach 151 gefahrenen Runden und brauchte dafür 24:05:51,841 Stunden.

Umgerechnet kam der Mercedes-Benz mit nur 5 Runden Rückstand ins Ziel. Die 118. Runde war die schnellste Runde des Teams, 8:30,176 Minuten zeigte die Stoppuhr an. Zum Vergleich: Der Sieger, der Audi R8 LMS der allerneuesten Ausgabe, schaffte 8:19,684 Minuten in der 138. Runde und beendete das Rennen nach total 156 Runden.

Werksteam vs. Privatteam

Doch im Gegensatz zum Sieger hat der zehntplatzierte SLS AMG GT3 mit dem Team MCG AG nur eine Privatmannschaft im Rücken, was die Leistung der 4 Piloten und ihrer Mitstreiter in einem noch viel helleren Licht erstrahlen lässt. Allerdings kann auch diese nicht ohne Sponsoren: Die Werkstattkette Premio Reifen + Autoservice unterstützte das Team von Chef Hans-Peter Naundorf und war damit auch Teil einer bedeutenden Premiere: Die Produktion der Rennreifen von Dunlop wurde aus dem britischen Birmingham nach Hanau in Hessen verlagert. Zum allerersten Mal wurden demnach beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring in der GT-Klasse Rennreifen Made in Germany eingesetzt. Der Wagen an sich ist aber bekannt gewesen: Der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 holt aus 6,208 Litern Hubraum und bei 7.300 Umdrehungen pro Minute 405 kW / 550 PS.

Bewährte Technik half Team Premio

Ein alter Bekannter also im Motorsport, der von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde nur 3,8 Sekunden benötigt und je nach Übersetzung über 300 Stundenkilometer schnell ist. Der Frontmittelmotor ist Garant für eine optimale Gewichtsverteilung mit tiefem Schwerpunkt; geschaltet übrigens mit einem Sechsgang-Renngetriebe mit sequenzieller Schaltung. Eine Kombination, die dem am Samstag von Platz 30 ins Rennen gegangenen Team half, auch bei den schwierigen Verhältnissen am Samstagabend die Nerven zu behalten.

Mit einer sehr soliden Fahrweise kämpfte sich das Quartett kontinuierlich nach vorn und steuerte seinen Renn-Flügeltürer erfolgreich ins Ziel. Dazu Philipp Frommenwiler: "Unser SLS AMG GT3 hat absolut fehlerfrei funktioniert, es gab nicht das kleinste Problem. Wir 4 Fahrer sind zum ersten Mal zusammen in einem Team gefahren, daher ist das bei diesem harten Rennen ein riesiger Erfolg."

Gelungenes Modellauto, der kleine SLS AMG GT3

Das gesamte Team habe einen perfekten Job gemacht, jetzt werde gefeiert, so der Schweizer nach dem Rennen. Und die Fans der 24 Stunden vom Nürburgring 2015 können mitfeiern, in dem sie sich das gelungene Modell des Team Premio nach Hause holen. Spark bietet das in der Anmutung perfekte Automodell für 59,95 Euro an: Das Team um Hugo Ripert hat die filigranen Details sehr gut in den Maßstab 1:43 umgesetzt.

Die hauchdünnen Ständer des Heckflügels, die kleinen Splitter rechts und links an der Bugschürze, die Antennen für die Telemetrie auf dem Dach und die kenntnisreich nachgebildeten Frontscheinwerfer nebst Innenleben belegen erneut das hohe Können des Teams von Spark. Am 24 Stunden Rennen Nürburgring 2015 haben sich noch weitere SLS AMG GT3 beteiligt; wir freuen uns auf die Modellautos dazu.


©

[27.11.2015] Essen Motor Show 2015 – Top Event, top Neuheiten

[25.11.2015] Neuer Renault Mégane IV jetzt als Modellauto von Norev



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse