Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

Rückblick auf Le Mans: Der Ford GT von Keating Motorsports

zurück zur BLOG-Übersicht

TrueScale hat den Fans der 24 Stunden an der Sarthe mit der Auslieferung der Modelle zur Startnummer 85 im Maßstab 1:18 eine große Freude bereitet

Ford GT Le Mans No. 85 2019 1:18 TrueScale
Ford GT Le Mans No. 85 2019, copyright Foto: David Merret
Modellautos Ford GT Le Mans No. 85 2019 1:18 TrueScale
Ford GT Le Mans No. 85 2019 auf dem Weg zur Dunlop Brücke, copyright Foto: David Merret
miniatures Ford GT Le Mans No. 85 2019 1:18 TrueScale

Während die Formel 1 am Wochenende in ihre diesjährige nächste Runde geht, blendet das Team von ck-modelcars.de noch einmal zurück auf die 24 Stunden von Le Mans der Saison 2019, an denen sich Keating Motorsports mit dem Ford GT beteiligte. Der bei Fans des Langstreckensports sehr beliebte Kleinserienhersteller TrueScale bringt nämlich dazu aktuell die passenden Modellautos heraus. Die Miniaturen erscheinen im Maßstab 1:18 sowie unter der Artikelnummer TS0312 und sind auf knappe 999 Einheiten limitiert. Die 87. Auflage des 24 Stunden Rennens von Le Mans wurde am Wochenende des 15. bzw. 16. Juni 2019 ausgetragen und als Gesamtsieger stand am Ende der Toyota TS050 mit der Startnummer 8 fest. Der Fokus dieses Artikels liegt jedoch auf dem Auto mit der Nummer 85 auf der Außenhaut, das im oben eingebetteten Video bei seinem Einsatz zu sehen ist.

Der Ford GT von Keating Motorsports startete vor rund 252.500 Zuschauern zusammen mit weiteren 60 Teilnehmern zur Hatz über die 13,626 Kilometer lange Rennstrecke. Das Auto mit den Fahrern Ben Keating, Jeroen Bleekemolen und Felipe Fraga war in der Kategorie LMGTE-Am genannt und gewann diese Klasse auch, aber am Ende stand der Porsche 911 RSR des Teams Project 1 auf dem Siegertreppchen der LMGTE-Am ganz oben; das Team, dem sich die Redaktion ausführlich im Porträt des letzten Wochenendes gewidmet hat und gewertet auf Rang 31 der Gesamtwertung. Der Artikel ist über den hier eingefügten Link erreichbar. Doch was war los mit dem Ford GT? Das Auto wurde nachträglich disqualifiziert und ihm der Klassensieg damit aberkannt! Manipulation? Betrug? Nein, nur ein Beleg dafür, wie genau die Offiziellen hinsehen.

Gründliche Kontrollen, schlimmer als TÜV?

Weil Keating Motorsports die Mindestzeit beim Nachtanken nicht erreicht hatte, wurden dem Auto nachträglich 55,2 Sekunden aufgerechnet. Vorgeschrieben war eine Zeit von 45 Sekunden, beim Vorbild unserer Modellautos waren es aber nur 44,4. Der Unterschied von 0,6 Sekunden wurde mit der Anzahl der Boxenstopps im Rennen (23) und vier multipliziert, was die Strafe von 55,2 Sekunden ergab. Mit diesem Malus fiel das Team bereits hinter den Porsche von Project 1 mit der Nr. 56 zurück. Anschließend aber folgte der komplette Ausschluss aus der Wertung, weil der Tank des Autos mit 96,1 Litern statt der erlaubten 96 Liter zu viel Benzin fassen konnte. Knappe 0,1 Liter also haben der Mannschaft aus dem texanischen Tomball nach 334 gefahrenen Runden den Sieg gekostet. Teamchef Bill Riley hat gegen diese Entscheidung keinen Einspruch eingelegt.

Letztlich ist dies eines der typischen Dramen, für die die Fans Le Mans lieben! Und es ist erst recht ein Grund, sich eines dieser Modellautos zu sichern. Diese fallen mit ihrer Lackierung in den Farben des Additiv-Herstellers Wynn’s richtig gut auf und geben die Details der Bedruckung exakt wieder. Hochfein nachgebildete Antennen, perfekt strukturierte Gitter an der Bugschürze, korrekt dimensionierte Splitter sowie ebenso ausgeformte Schweller zeugen von einer ausgeprägten Liebe zum Detail, die die Formenbauer von Truescale ausleben. Auch der Nachbau der Bremsanlage bzw. der Bremsscheiben und des Diffusors wissen zu begeistern; die Befestigungspunkte der Verglasung, das High-End-Cockpit sowie die Formgebung der Rückleuchten finden das Gefallen der Fans mit Benzin im Blut, die ebenso genau hinschauen, wie die Offiziellen, die die Einhaltung des Reglements überwachen.

Klicken Sie hier zu den Neuheiten von True Scale

 


©

[19.04.2021] FC Bayern München: Gastspiel bei Majorette

[15.04.2021] Maybach-Modellautos von Minichamps und Autoart



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse