Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
Einmalig und preiswert: Die Ferrari SF1000 2020 in 1:43 von Bburago

Einmalig und preiswert: Die Ferrari SF1000 2020 in 1:43 von Bburago

zurück zur BLOG-Übersicht

In die Taschengeld-Klasse einzuordnen sind die Modellautos zum Jubiläumsrennen der Scuderia in der Toskana aus robustem Diecast

Ferrari SF1000 2020 Vettel 1:43 Bburago
miniatures Ferrari SF1000 2020 Leclerc 1:43 Bburago
Ferrari SF1000 2020, copyright Foto: Ferrari S.p.A.
diecast miniatures automodelli miniatures Ferrari SF1000 2020 Leclerc 1:43 Bburago

Mit den hier vorgestellten Miniaturen zum letztjährigen Ferrari von Sebastian Vettel und Charles Leclerc hat Bburago einen echten Knaller gelandet! Für unter zehn Euro gibt es ab sofort Modellautos, die die besondere Aufmachung des Ferrari SF1000 zum Großen Preis der Toskana zur Schau tragen: Der an Tradition so reiche Rennstall feierte mit dem Auftritt am 13. September 2020 dort den 1.000 Grand Prix seiner Geschichte. Zum neunten Lauf der durch die Coronakrise im Zeitplan durcheinander geratenen 71. Saison der Königsklasse im Motorsport trat die Scuderia Ferrari daher mit optisch veränderten Fahrzeugen an. Mit der Wahl des deutlich dunkleren Rottons wollte der Rennstall an die Lackierung der Ferrari aus der Formel 1 der 1950er-Jahre erinnern. Genau diese Farbgebung zeigen die beiden Modellautos in einer für diese Preisklasse akzeptablen Qualität und Detaillierung.

Bburago hat die Farbe der Vorbilder der beiden SF1000 exakt getroffen und bei der Verkleinerung der übrigen Details den Drang zu Perfektion gezeigt: Auch das Design der Startnummern erinnert an die Zeit von Alberto Ascari und Juan-Manuel Fangio. Auf der Abdeckung des Antriebssatzes leuchtet in gelb die Zahl 1000; auf den Vorbildern ebenso wie auf den Modellautos. Natürlich wirken Anbauteile wie Frontspoiler, Unterboden und Splitter bei diesen Miniaturen etwas grobstolliger als bei den weitaus teureren Wettbewerbern wie z.B. LookSmart, aber dennoch überzeugt das Gesamtpaket: Diese Automodelli wirken weniger Spielzeug-haft, als frühere Modelle. Dass die Anmutung insgesamt stimmt, erfüllt die Erwartungen. Die Modellautos erscheinen unter der Artikelnummer 18-36823VM mit der Startnummer 5 zu Sebastian Vettel sowie mit der 16 zu Charles Leclerc, gelistet unter der 18-36823LM.

Blicken wir noch einmal zurück in den vergangenen Spätsommer: Der Große Preis der Toskana wurde auf dem Autodromo Internazionale del Mugello in der italienischen Gemeinde Scarperia e San Piero ausgetragen und ging über eine Distanz von 59 Runden à 5,245 Kilometer, einer Gesamtdistanz also von 309,455 Kilometern. Leclerc beendete das Qualifying auf Rang 5; Vettel auf Startplatz 14. Keine wirklich schöne Platzierung zum Jubiläum. In derselben Reihenfolge, aber auf der Position 8 sowie 10, verließen die beiden Stars nach dem Rennen die Toskana. Strahlender Sieger war einmal mehr Lewis Hamilton. Zu den Gewinnern gehören aus Sicht von ck-modelcars.de aber auf jeden Fall diejenigen Sammler, die sich eines dieser schönen Modelle sichern. Vielleicht sogar nicht einmal für sich selbst, sondern für den Nachwuchs. Wie auch immer: Es bleiben einmalige Modelle, denn ein 1.000 Rennen kommt nie wieder!

Klicken Sie hier zu den Ferrari SF1000 von Bburago in 1:43

 


©

[12.02.2021] Echter Knaller: Brabus 800 Black & Gold Edition 2020 von GT-Spirit

[10.02.2021] Nachtrag von Solido: Die Neuerscheinungen 2021



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse