Cyber Friday 15%
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
Cyber Friday 15%

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo - Mi: 8:00 - 17:30 Uhr
Do - Sa: 8:00 - 18:00 Uhr

Gutscheine

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL Paket
Neuauflage: Der Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II von Andora

Neuauflage: Der Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II von Andora

zurück zur BLOG-Übersicht

Eine Kooperation mit einer Zigarettenmarke führte zu einem der legendärsten Designs, das jemals in der DTM an den Start gegangen ist. Hier: Neue Modellautos in 1:18

Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II 1:18, Lohr
Modellautos Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II 1:18, Lohr
diecast miniatures Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II 1:18, Lohr
Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II 1, Ellen Lohr / copyright Foto: Daimler AG

Aufatmen ist angesagt: Aufatmen bei den Fans, die in den Jahren unmittelbar nach 1992 nicht das Glück hatten, Modellautos nach dem Vorbild des Mercedes-Benz 2.5-16 Evo II zu bekommen, der mit der Startnummer 78 und mit Ellen Lohr am Steuer in der DTM 1991 für das Team AMG Motorenbau GmbH ins Rennen gegangen ist. Dieses Fahrzeug entsprach in fast allen Details seinen Kollegen, doch mit seiner Lackierung fiel es stärker auf, als die Fahrzeuge im Look von Diebels oder Jet. Lohrs Einsatzauto wurde vom Berliner Künstler Andora im Stil der Pop Art gestaltet. Deren Motive sind der Alltagskultur, der Welt des Konsums, den Massenmedien und der Werbung entnommen, wobei die Darstellung in fotorealistischer und meist überdimensionierter Abbildung erfolgt. Ein echter Eyecatcher für die Vitrinen der Fans von Mercedes-Benz und der DTM jetzt erhältlich in neuer Auflage.

Die Bemalung des Rennwagens entstand in einer Kooperation zwischen der Hamburger Reemtsma AG und dem aus Ost-Berlin stammenden Künstler Andora, bürgerlich Andreas Hoge. Der 1980 aus der DDR ausgebürgerte Maler bemalte u.a. Schuhe, die der Showmaster Alfred Biolek entdeckte und der Andora fortan förderte. Die ersten Modellautos des spektakulär gestalteten Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II kamen im Maßstab 1:43 in einer wertvollen Klappschachtel sowie streng limitiert zu den Sammlern, deren Außenflächen dieselben Motive getragen haben: Die Modelle waren rasend schnell vergriffen und wurden auf Börsen mit seinerzeit bis zu 700 DM gehandelt. Heute sind sie im Netz zu rund 100 Euro zu finden. Etwas höher im Preis liegen die aktuell neu von Minichamps aufgelegten Modelle der Artikelnummer 155913687: 999 Stück sind zu haben.

Diese sind aber im Maßstab 1:18 ausgeführt, somit also größer als die begehrten Ursprungs-Andoras. Allerdings ist Minichamps der Tradition treu geblieben und hat auch diesen neuen Miniaturen eine edle Verpackung im seinerzeitigen Stil spendiert; sowohl Bodenplatte als auch Umverpackung tragen Andora-Motive. Kein anderes Auto sammelte bis dato in einer Saison mehr Siege, mehr Punkte, mehr Trainingsbestzeiten, mehr schnellste Runden und mehr Führungskilometer als die von AMG entwickelten Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 in ihrer zweiten Evolutionsstufe, die kurz als Evo II bezeichnet wird. Dem aktuellen Trend bei Modellen im Format 1:18 aus dem Motorsport entsprechend verzichtet Minichamps darauf, den Modellen Funktionsteile mit auf den Weg zu geben. Dies geht nicht zu Lasten der Anmutung: Sie entsprechen in Form und Linienführung exakt ihren Vorbildern.

Der Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II war mit einem Vierzylinder mit Zylinderkopf von Cosworth ausgerüstet, der mit seiner Vierventiltechnik 272 kW / 370 PS geleistet hat. Weil die Entwickler im Hinblick auf den Einsatz in der DTM auf das Gewicht geschaut haben, wog die Rennversion nur 980 Kilogramm. Die Beschleunigung von null auf 100 Kilometer pro Stunde wird mit 4,5 Sekunden angegeben. Alle neu aufgelegten Modellautos dieses Baumusters wiegen rund 1.100 Gramm und sind qualitativ allererste Sahne, ein Must Have für jeden Fan: Die Antennen auf dem Dach, die Wiedergabe des Armaturenbretts, der Überrollbügel, die separat aufgesetzten Bügeltürgriffe, die filigranen Außenspiegel sowie die gelochten Bremsscheiben sind spitzenmäßig umgesetzt. Andora kann stolz darauf sein, dass sein vor rund 30 Jahren geschaffenes Kunststwerk die Jahrzehnte in dieser Form überdauert.

Hier: Klicken Sie zu den Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II

 


©

[08.11.2020] Das KÜS Team75 Bernhard im Saisonfinale der ADAC GT Masters

[05.11.2020] Finale in Oschersleben: ADAC GT Masters 2020 endet



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse