Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
Throwback Thursday: Mit dem Diesel ins Jahr 1936

Throwback Thursday: Mit dem Diesel ins Jahr 1936

zurück zur BLOG-Übersicht

Die Modellautos des Mercedes-Benz 260 D Pullman Landaulets im Maßstab 1:18 von Triple9 sind die heutigen Titelhelden unseres Blogs

Mercedes-Benz 260 D W 138 1936 1:18 Triple9
Mercedes-Benz 260 D W 138 1936, copyright Foto: Daimler AG
modellautos Mercedes-Benz 260 D W 138 1936 1:18 Triple9
Mercedes-Benz 260 D W 138 1936, copyright Foto: Daimler AG
modelcars Mercedes-Benz 260 D W 138 1936 1:18 Triple9

Was gibt es am Throwback Thursday Passenderes, als über einen Oldtimer zu schreiben? Nichts, sagen wir uns in der Redaktion und greifen zum Mercedes-Benz der Baureihe W 138, der als 260 D in diesen Tagen von Triple9 erschienen ist. Die Modellautos werden aus dem hochwertigen Polyurethan-Gießharz Resine gefertigt und bilden den 260 D Pullman Landaulet aus 1936 in gleich vier Versionen nach: Beim burgundroten Modell mit der Artikelnummer T9R1800102 sind beide zu öffnende Dachteile komplett verschlossen dargestellt; bei der beige / dunkelroten Ausgabe (T9R1800104) sind das Dachmittelteil und das Klappverdeck hinten vollständig geöffnet nachgebildet. Dazwischen liegen die Miniaturen in schwarz mit geöffnetem Heckverdeck und geschlossenem Hauptdach (T9R1800103) sowie die graue Version mit umgekehrter Darstellung (T9R1800105).

Blicken wir also am heutigen Rückblick-Donnerstag auf die Historie zum Vorbild dieser Modellautos, die im Maßstab 1:18 erschienen sind. Und die hat es in sich, war doch der Mercedes-Benz 260 D der erste Personenwagen des Hauses mit Dieselmotor unter der Haube. Vorgestellt wurde die auf dem W 21 basierende Limousine im Februar 1936 in Berlin auf der 26. Internationalen Automobil- und Motorrad-Ausstellung IAMA, der Vorläuferin der späteren IAA. Der Vierzylinder-Reihenmotor mit seinen rund 2,6 Litern Hubraum leistete 33 kW / 45 PS. Das verhalf dem 260 D zu einer Spitzengeschwindigkeit von etwa 90 Kilometern pro Stunde. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei etwas mehr als 9,0 Litern Dieselöl und unterbietet damit nach Herstellerangaben die 13 Liter Benzin des Ottomotor-Typs 200 erheblich. Diesel kostet zudem mit 17 Pfennigen pro Liter weniger als halb so viel wie Benzin.

Vor allem Taxifahrer setzten deshalb sofort auf diesen Wagen, den es vom Start weg als geräumiges Pullman-Landaulet mit sechs Sitzen gibt. Im September 1936 bietet Mercedes-Benz auch eine Pullman-Limousine sowie eine 4/5-sitzige Limousine und ein 4/5-sitziges Cabriolet B als weitere Karosserieformen des Typ 260 D an. Neben Taxifahrern entscheiden sich zunehmend auch Privatkunden für das sehr sparsame Fahrzeug, das Triple9 auf eine sehr attraktive Weise nachbildet. Liebe Sammler, betrachten sie die liebevoll gemachten Hauptscheinwerfer und die Lamellen des Kühlergrills, dann erfahren Sie, was Triple9 unter Liebe zu Detail versteht. Die Entlüftungsschlitze der Motorhaube, die filigranen Wischer und Türöffner, der Gepäckträger am Heck sowie der kenntnisreich nachgebildete Innenraum vervollkommnen diese Miniaturen und machen diesen Donnerstag wirklich besonders.

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos des Mercedes-Benz 260 D 1936

 


©

[10.07.2020] Luxuriös ins Wochenende: Mercedes-Maybach S-Klasse in 1:43

[08.07.2020] Sonderposten + Sonderpreise = Starke Modellautos



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse