Formel 1 Spezial
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

KÜS Team 75 Bernhard: Steer-by-Wire-Projekt mit Schaeffler

zurück zur BLOG-Übersicht

Im Vorfeld der ADAC GT Masters Saison 2020 engagiert sich die Mannschaft von Timo Bernhard in der Entwicklungshilfe für Technologieerprobung

Porsche 911 GT3-R Schaeffler, Foto: Team75 Motorsport, Gruppe C Photography
Porsche 911 GT3-R Nürburgring 2018 1:18
Timo Bernhard, Foto: Team75 Motorsport, Gruppe C Photography
Porsche 911 GT3-R Nürburgring 2018 1:43
Porsche 911 GT3-R Schaeffler, Foto: Team75 Motorsport, Gruppe C Photography

Coronakrise und kein Ende? Nicht ganz, denn die ADAC GT Masters hat ihren Terminplan für dieses Jahr bereits veröffentlicht und plant die Durchführung von sieben Rennwochenenden, beginnend mit dem 31. Juli bis 02. August im tschechischen Most oder am Lausitzring.  Dass die Gehirnzellen des KÜS Team75 Bernhard trotz des noch aktuellen Stillstands in der Liga der Supersportwagen auf Hochtouren laufen, belegt das Engagement des Teams im Rahmen eines überaus innovativen Projekts, mit dem die Steer-by-Wire-Technologie Space Drive der Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG weiterentwickelt werden soll. Zu diesem Zweck wird die Mannschaft aus Bruchmühlbach-Miesau den ersten Steer-by-Wire Porsche 911 GT3 R, der ganz ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkgetriebe und Lenksäule auskommt, für die Schaeffler Paravan im Rahmen des GTC Race einsetzen.

Ziel der Einsätze ist, die technische Leistungsfähigkeit, Robustheit und volle Funktionalität der Technologie unter den extremen Belastungen des Rennsports unter Beweis zu stellen. Als Stammfahrer für das Space Drive Technologie Team wurde der erfahrene GT-Pilot David Jahn verpflichtet, der bereits in der Vergangenheit für das KÜS Team75 Bernhard im ADAC GT Masters erfolgreich startete. Um eine objektive Beurteilung des Systems zu ermöglichen, werden weitere Fahrer aus dem Fahrerkader des KÜS Team75 Bernhard zum Einsatz kommen. „Der erste Fahreindruck war besser als gedacht. Ich habe mir das weniger reell vorgestellt", berichtet Langstreckenweltmeister und Le-Mans-Gesamtsieger Timo Bernhard nach dem ersten Test. „Jetzt geht es darum die Feinheiten zu optimieren, noch mehr Rückmeldung an den Fahrer zu bringen, vor allem beim Einlenken in die Kurve."

Neben dem Team75- Bernhard-Porsche werden mindestens drei weitere Fahrzeuge von anderen Herstellern, ausgerüstet mit Space Drive, zum Einsatz kommen. „Wir möchten uns ein umfassendes Bild von der Leistungsfähigkeit sowie von der Robustheit des Systems machen", unterstreicht Roland Arnold, CEO der Schaeffler Paravan Technolog GmbH & Co. KG. „Dabei ist es unabdingbar Fahrzeuge verschiedener Fabrikate und Fahrzeugkonzepte zum Einsatz zu bringen, die von unabhängigen Rennställen eingesetzt werden. Die Erkenntnisse aus den Rennen sowie die gewonnenen Daten fließen permanent in die Weiterentwicklung und Industrialisierung des Systems und kommen bereits heute den Nutzern von Space Drive 2 zugute, im Bereich Fahrzeugindustrie, wie in der Behindertenmobilität." So soll Motorsport sein: Befruchtend für die Entwicklung der Serie!

„Ich freue mich sehr über das gemeinsame Entwicklungs -und Technologieprojekt mit der Schaeffler Paravan Technologie. Die Aufgabe vom KÜS Team75 Bernhard wird sein, den Porsche 911 GT3 R optimal auf die Gegebenheiten der jeweiligen Rennstrecke, in Verbindung mit der Steer-by-Wire Technologie abzustimmen, um einen reibungslosen Testeinsatz zu gewährleisten", sagt Teammanager Klaus Graf. Die GTC-Race (Gran Tourismo Cup) wurde 1990 ins Leben gerufen und wird für das Entwicklungs- und Technologieprojekt Steer-by-wire als Testplattform genutzt. Werfen wir zum Schluss noch einen Blick auf die Termine des ADAC GT Masters 2020 und empfehlen einen Klick zu den im Shop erhältlichen Porsche 911 GT3 R des KÜS Team75 Bernhard. Es sind noch einige wenige Exemplare im Maßstab 1:43 und 1:18 aus den Jahren 2017 und 2018 vorhanden.

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos des Teams KÜS Team75 Bernhard

Kalender 2020

31.07. - 02.08. Autodrom Most (CZ) oder Lausitzring
14.08. - 16.08. Nürburgring
21.08. - 23.08. Circuit Zandvoort (NL)
18.09. - 20.09. Hockenheimring
02.10. - 04.10. Sachsenring
16.10. - 18.10. Red Bull Ring (A)
23.10. - 25.10. Motorsport Arena Oschersleben
 


©

[26.05.2020] Formel 1 1957: Erfolg für Fangio und Maserati

[22.05.2020] Rückblick ins Jahr 1981: Renntransporter der Scuderia Ferrari



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse