Cyber Monday 15%
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
Cyber Monday 15%

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo - Mi: 8:00 - 17:30 Uhr
Do - Sa: 8:00 - 18:00 Uhr

Gutscheine

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL Paket
Erste Schritte: Audi V8 von Maxichamps im Format 1:43

Erste Schritte: Audi V8 von Maxichamps im Format 1:43

zurück zur BLOG-Übersicht

Mit der Baureihe D1 gaben die Ingolstädter im Jahr 1988 ihr Debüt in der Luxusklasse. Die Aachener von Minichamps lieferten günstige Modellautos dazu aus

Audi V8 1988 1:43
Audi V8 1988, copyright Foto: Audi AG
diecast miniatures Audi V8 1988 1:43
Audi V8 1990, copyright Foto: Spanish Coches

Vielleicht hätte er doch besser Audi 300 heißen sollen, der 1988 vorgestellte, gepimpte Audi, der auf der Basis der seinerzeitig erfolgreichen Typen 100 bzw. 200 aufbaute und die Oberklasse erobern sollte. Letztlich erschienen ist der mit – als erster seiner Klasse serienmäßig – permanentem Allradantrieb sowie jeder Menge Luxusausstattung ausgerüstete Viertürer unter dem Namen Audi V8, zu dem Maxichamps aus dem Hause Minichamps unter der Artikelnummer 940016000 in schwarzem Metallicton und unter 940016001 in silber gehaltene Modelle im Maßstab 1:43 sowie aus Diecast hergestellt anbietet. Über 800.000 Mal wurde der damals erfolgreichste Konkurrent, die Mercedes-Benz S-Klasse W 126, verkauft: Audi schaffte mit dem V8 von 1988 bis 1994 nur 21.565 Fahrzeuge. Maxichamps bietet Miniaturen zur Ursprungsversion an, die von einem feinen Achtzylinder angetrieben wurde.

Dieser V8 war das Herzstück der Luxuslimousine, deren größter Nachteil im Verkauf die Ähnlichkeit zu den preiswerteren Audi 100 und 200 gewesen ist. Zwar erhielt der V8 einen eigenen Kühlergrill und ein breites Rückleuchtenband – beides gut von Maxichamps umgesetzt – aber dennoch war die Karosserie von den kleineren Fahrzeugen kaum zu unterscheiden. Und dies, obwohl eine neue Motorhaube, neue Scheinwerfer, ausgestellte Kotflügel für ein insgesamt attraktiveres Erscheinungsbild sorgten. Ein Umstand, der der Prestige-affinen Kundschaft in diesem Segment zu schwerwiegend ausfiel und der auch durch den exklusiven Allradantrieb nicht kompensiert werden konnte. Unter der Haube bestach der Luxusliner mit seinem zunächst 3,6 Liter großen, weitestgehend aus Aluminium  gebauten V8, der 184 kW / 250 PS leistete und durch 32 Ventile beatmet wurde.

Das maximale Drehmoment gab Audi mit 340 Newtonmetern an. Geschaltet hat der Fahrer den V8 per Viergang-Automatik; eine Handschaltung kam erst 1990 ins Spiel. Mit Automatik beschleunigte der V8 1988 in 9,2 Sekunden auf Tempo 100; die Höchstgeschwindigkeit wird mit 235 Stundenkilometern angegeben. Leider harperte es mit der Zuverlässigkeit: Ein V8 musste eigenen Recherchen zufolge außerplanmäßig 32 Reparaturen in drei Jahren über sich ergehen lassen: Sein Nachfolger aus 1992 mit dem 4,2 Liter V8 wurde nach 14 Monaten vom Werk zurückgenommen. Der Sprung in eine sorglosere Zeit und in die echte Luxusklasse gelang diesem Fahrer und Audi erst mit dem 1994 vorgestellten Audi A8. Dennoch dürfen die aus Diecast produzierten Modellautos von Maxichamps zu den allerersten Schritten von Audi in der Luxusklasse in keiner Sammlung fehlen.

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos des Audi V8

 


©

[08.01.2020] Mit der InterClassics ins neue Jahr: Der Trailer in Maastricht

[06.01.2020] Neuer Megasportler: Audi RS Q8 von Jadi Modelcraft



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse