Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket

Lewis Hamilton greift nach den Rekorden Schumachers

zurück zur BLOG-Übersicht

Mit einem Doppelsieg feierte das Petronas Mercedes-AMG F1 Team den sechsten WM-Titel des englischen Seriensiegers / Blick auf die Modelle von Spark und Minichamps

Lewis Hamilton Mercedes-AMG F1 W10 2019, copyright Fotos: Daimler AG
Mercedes-AMG F1 W10 2019 1:18
Lewis Hamilton Mercedes-AMG F1 W10 2019, copyright Fotos: Daimler AG
miniatures Mercedes-AMG F1 W10 2019 1:18
Lewis Hamilton Mercedes-AMG F1 W10 2019, copyright Fotos: Daimler AG
modelcars Mercedes-AMG F1 W10 2019 1:18
Lewis Hamilton Mercedes-AMG F1 W10 2019, copyright Fotos: Daimler AG

Mit dem Ergebnis des letzten Sonntags wackeln sie bedenklich, die Rekorde von Michael Schumacher: Mit seinem sechsten Sieg in der Formel 1 Fahrer-Weltmeisterschaft ist Lewis Hamilton nun sechsfacher Champion und rückt den sieben Titeln seines Idols Michael Schumacher damit sehr nahe. Noch eine Saison – und es sieht nicht so aus, als wolle der heute 34-jährige Engländer seinen Job an den Nagel hängen – und Hamilton zieht mit Schumacher gleich; in zwei Jahren kann er den bislang erfolgreichsten Fahrer in der Formel 1 eingeholt haben. Es war der achte Podestplatz von Lewis beim Großen Preis der USA – damit brach er bereits Michael Schumachers Rekord für die meisten Podestplatzierungen bei diesem Rennen. Das Ergebnis des vergangenen Sonntags macht Lust auf einen Blick der Modellautos zu diesem Erfolg und auf den Kommentar des alten, neuen Weltmeisters.

Das Rennen auf dem Circuit of the Americas ging nicht ganz so aus, wie Lewis Hamilton sich es gewünscht hätte: Bis zuletzt kämpfte er auf stark nachlassenden Reifen um den Sieg, doch er musste sich seinem frischer bereiften Teamkollegen geschlagen geben: Valtteri Bottas erzielte seinen siebten Grand-Prix-Sieg, seinen vierten in dieser Saison und seinen ersten auf dem Kurs in Austin, wo der Finne auch zum 25. Mal ein Rennen anführte. Am Endergebnis ändert das nichts: Lewis Hamilton führt mit 381 Punkten die Fahrer-Weltmeisterschaft des Jahres 2019 mit 67 Zählern Vorsprung uneinholbar vor Valtteri Bottas mit 314 Zählern an. Der Konstrukteurs-Titel ist ebenfalls schon vergeben: Mercedes-AMG Petronas Motorsport liegt mit 695 Punkten 216 Zähler vor Ferrari mit 479 Punkten. Hamiltons Vater machte im Interview aber deutlich, dass der Titel 2019 für Lewis mehr zähle als der Sieg auf dem COTA.

Hören wir, was Lewis Hamilton nach dem erneuten Titelgewinn empfunden hat, während James Allison als Technischer Direktor des Teams den Pokal für den siegreichen Konstrukteur in Empfang genommen hat: „Ehrlich gesagt, sind meine Gefühle im Moment nur schwer zu beschreiben. Wolke sieben kommt nicht einmal annähernd heran, es ist sehr viel weiter oben angesiedelt. Es war das schwierigste Jahr, an das ich mich erinnern kann. Es war eine echte Herausforderung mit Höhen und Tiefen. Deshalb überwältigen mich gerade die Emotionen. Ich bin stolz und jedem Einzelnen im Team wirklich unheimlich dankbar; allen in unseren Fabriken sowie jedem in der gesamten Daimler-Familie und bei Petronas. Alle haben sehr hart dafür gearbeitet, dass wir dieses Ergebnis erreichen konnten. Es ist ein echtes Privileg und eine absolute Ehre, für dieses Team zu arbeiten!“

Hamilton gedachte aber auch des Mannes, der für das Team so bedeutend ist und diesem Erfolg leider nicht mehr beiwohnen kann: „Ich vermisse Niki sehr. Heute hätte er seine Kappe gezogen. Ich hätte das niemals ohne Niki geschafft. Im Geiste ist er ganz sicher bei uns. Direkt nach Rennende habe ich meine Eltern gesehen und das Grinsen auf dem Gesicht meines Vaters hat einfach alles gesagt. Meine Familie hat mich von Anfang an unterstützt, sie haben sehr hart dafür gearbeitet, dass ich heute hier sein kann. Ich bin froh, dass sie alle gemeinsam dabei sein konnten. Gestern war ein schwieriger Tag und ich wollte mich heute nur davon erholen und einen Doppelsieg für das Team abliefern. Valtteri hat fantastische Arbeit geleistet, herzlichen Glückwunsch auch an ihn!“ Bereits vor der Siegerehrung nahm Hamilton die Glückwünsche des zuvor ausgeschiedenen Sebastian Vettel entgegen.

Blick auf die Modellautos zu Lewis Hamilton

Alles in allem also ein großer Tag für die Silberpfeile, was uns natürlich zu den Modellautos überleitet: Zum aktuellen Mercedes-AMG F1 W10 haben wir bereits die ersten Miniaturen im Portfolio. Allen voran die Modelle von Spark mit der Artikelnummer 18S450, die den Titelgewinner in der Dekoration des China GP 2019 im Maßstab 1:18 nachbilden und mit Fahrerfigur sowie Siegerpokal zum Sammler kommen. Minichamps hat den W10 EQ Power+ im Format 1:43 herausgebracht (410190044), sodass für diejenigen unter den Fans, die anlässlich des sechsten WM-Titels von Lewis Hamilton Modellautos zum aktuellen Einsatzwagen haben möchten, bei uns fündig werden. Aber auch zu den Autos der Vorjahre führen wir noch einige wenige Exemplare, anhand denen sich die Karriere Hamiltons in der Formel 1 nachvollziehen lassen.

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos von Lewis Hamilton

 


©

[06.11.2019] Ringtaxi für die Vitrine: Audi R8 V10 plus von Herpa

[04.11.2019] Neues Sondermodell: Michael Schumachers Start in die Formel 1



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse