Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket
Manchmal ist weniger mehr: Der Porsche 911 Carrera T

Manchmal ist weniger mehr: Der Porsche 911 Carrera T

zurück zur BLOG-Übersicht

Aus der Herstellung von Minichamps kommen zwei Modellautos im Maßstab 1:43, die ihr Debüt in zwei Farben und limitierter Auflage feierten

Porsche 911 Carrera T 2018 991.2 1:43
miniatures Porsche 911 Carrera T 2018 991.2 1:43
Porsche 911 Carrera T 2018 991.2, Copyright: Porsche AG
modelcars Porsche 911 Carrera T 2018 991.2 1:43
modellautos Porsche 911 Carrera T 2018 991.2 1:43

Der dezente, schmale Streifen auf den Flanken verrät es sofort: Bei den Modellautos in racinggelb mit der Artikelnummer CA04319001 und GT-silbermetallic (CA04319004) handelt es sich um Miniaturen des Porsche 911 Carrera T aus dem Modelljahr 2018 und der Baureihe 991 II. Diese bei Puristen sehr beliebte Modellvariante des Neunelfers wurde am 23. Oktober 2017 vorgestellt und ist eine gegenüber dem Carrera auf das Wesentliche konzentrierte Version. Die Motorisierung ist dieselbe: Der Sechszylinder leistet 272 kW / 370 PS. Anders als bei dem Basismodell 911 Carrera kann der Kunde auf ein PASM-Sportfahrwerk mit 20 Millimeter Tieferlegung, eine aufpreispflichtige Allradlenkung und ein mechanisches Hinterachssperrdifferential zurückgreifen. Porsche hatte vor allem die Performance im Auge und um diese zu verbessern haben die Stuttgarter auch das Gewicht gesenkt.

Dazu haben die Ingenieure die Rücksitze entfernt, eine Heckverglasung inkl. der Seitenscheiben im Fond aus dünnerem Glas eingebaut und den Umfang des Dämmmaterials reduziert. Auf diese Weise konnte Weissach das Gewicht des Porsche 911 Carrera T um 20 Kilogramm auf 1.425 Kilo senken. Das kürzer übersetzte, manuell zu schaltende Siebengang-Getriebe ist serienmäßig verbaut; wahlweise ist auch ein PDK Doppelkupplungsgetriebe zu haben. Schauen wir uns die Fahrleistungen an: Dieser Neunelfer beschleunigt mit Handschaltung in 4,5 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde, mit PDK in deren 4,2. Die Spitzengeschwindigkeit wird mit mehr als 290 Stundenkilometer angegeben. Vorne hat der Porsche 911 Carrera T eine aerodynamisch angepasste Spoilerlippe.

Reduzierte, aber attraktive Farbpalette

Die Sport Design-Außenspiegel sind in Achatgraumetallic lackiert. Seitlich ist das neue Modell an 20-Zoll-Carrera-S-Rädern in Titangrau zu erkennen. Der Fahrer nimmt auf schwarzen, elektrischen Vier-Wege-Sportsitzen mit Sitzmittelbahn in Sport-Tex Platz. Die Kopfstützen sind mit einem schwarzen 911-Schriftzug bestickt. Die Heckansicht wird durch die Lamellen des Heckdeckelgitters und den Porsche-Schriftzug, die Modellbezeichnung "911 Carrera T" in Achatgrau sowie die serienmäßig an Bord befindliche Sportabgasanlage mit der Farbe Schwarz lackierten, mittig angeordneten Endrohren charakterisiert. Als Exterieur-Farben stehen Schwarz, Lavaorange, Indischrot, Racinggelb, Weiß und Miamiblau sowie die Metallic-Farben Carraraweiß, GT-Silber und Tiefschwarz zur Auswahl. Zwei der Farben haben wir nun bei den Modellautos vor uns, die die Vorbilder in Top-Quality nachzeichnen.

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos des Porsche 911 Carrera T

 


©

[11.04.2019] Die McLaren MP4-2 von Niki Lauda und Alain Prost

[09.04.2019] Außergewöhnliche Vorbildwahl: Solido und der GTV6



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse