Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket
Rechtzeitig zum Throwback Thursday: Modelle von Schabak

Rechtzeitig zum Throwback Thursday: Modelle von Schabak

zurück zur BLOG-Übersicht

Es sind keine Neuheiten, sondern Altbestände, die unseren Shop erreicht haben, doch erinnern sie an durchaus erfreuliche Zeiten

Schabak 1:24 BMW 850
Modellautos BMW 850i 1989 Schabak 1:24
BMW Z1 Roadster 1989
BMW 850i 1:24

Normalerweise erscheinen in diesem Blog Artikel über Modellautos, die gerade erschienen sind und weniger über Miniaturen, deren Launch lange zurück liegt. Doch weil es sich um Modelle von Schabak handelt und wir heute den Throwback Thursday feiern – den Tag des Rückblicks auf Dinge, die als angenehm empfunden werden und als Hashtag im Internet gebräuchlich – wenden wir uns heute den Automodellen im Maßstab 1:24 zu, die Ihr zu günstigen Preisen vom Ford Scorpio und Ford Sierra in Polizei-Dekor sowie in derselben Größe vom BMW 850i der Baureihe E31 in drei Farben sowie dem Ford Orion (Escort) erwerben könnt. Wie ebenfalls die Miniaturen des BMW Z1 mit den legendären, versenkbaren Hebetüren – auch im Modell – sowie des dicken Coupés der Baureihe C 140 von Mercedes-Benz im Format 1:43. Alle sind sie aus Diecast und bieten einiges: Top-Modellbau aus den 1990er-Jahren!

In Kurzform: Rundum zu öffnende Türen und Hauben in allen (!) Maßstäben! Ansprechend nachgebildete Motoren; einfach gehalten, aber authentisch. Absolut stimmige Linien im Design – die Wiedergabe der Linienführung ist allererste Sahne und vielen heutigen Neuheiten überlegen! Im Betrachten dieser Details liegt vielleicht der Schlüssel für die anhaltende Beliebtheit der Miniaturen, denn das Finish passt nicht mehr in die heutige Zeit. Zwar sind selbst die Spaltmaße der zu öffnenden Türen und Hauben akzeptabel, aber in der Lackoberfläche fehlt es dann schon. Auch das Hervorheben der Fensterrahmen an den Seiten wirkt wie vom Laien mit der Hand gezogen, falls vorhanden; moderner Tampondruck – Fehlanzeige. An den Front- und Heckscheiben gibt es auch keine schwarzen Innenkanten.

Fehlender Druck wird mit Formenbau ausgeglichen

Der Innenspiegel ist als Gravur in der Frontscheibe angedeutet; nicht als separates Bauteil, sondern nur gezeichnet – heute unglaublich, damals Stand der Technik. Die angespritzten Außenspiegel tragen keine Spiegelfolie. Dass die seitlich angebrachten Rammschutzleisten nicht nur gedruckt, sondern bei einigen Modellen als separate Teile ausgeführt sind, darf als Pluspunkt gewertet werden; gleiches gilt für die Ausführung der mehrteiligen Stoßstangen und deren eingesetzten, korrekt eingefärbten, aus transparentem Kunststoff bestehenden Nebellampen und Blinkern. Die Scheinwerfergläser sind ebenfalls transparent, decken leider aber das Diecast der Karosserie nicht ab. Die Türinnenverkleidungen gibt je nach Modell, jedoch nicht bei allen Schabak-Miniaturen. Unter der Motorhaube wartet eine Verkleinerung vom Antriebssatz; mit Motorblock aus rohem Zinkdruckguss und Kunststoffabdeckungen.

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos von Schabak


©

[08.02.2019] Formel 1-Modellautos von Brumm: Diecast-Stars aus Italien

[06.02.2019] Neuheiten von Spark stimmen auf Le Mans 2019 ein



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse