Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

GT-Spirit und die Mercedes-AMG C 63 Coupé Edition 1

zurück zur BLOG-Übersicht

Anfang September 2015 stellte der Stuttgarter Autobauer das Sondermodell zur Markteinführung des C-Klasse Coupés vor. Jetzt: Ein Modell in 1:18.

Mercedes-AMG C 63 S 1:18
Mercedes-AMG C 63 S
Modellautos Mercedes-AMG C 63 Edition 1 1:18
Mercedes-AMG C 63 Edition 1
model cars Mercedes-AMG C 63 Edition 1 scale 1:18

Mercedes-AMG brachte exakt am 04. September 2015 das Sondermodell C 63 Coupé Edition 1 an den Start, das die Markteinführung des C 63 Coupés und C 63 S Coupés begleiten sollte. Im Gegensatz zu den Serienautos fiel die Einführungsedition durch eine exklusive Farbkombination in designo selenitgrau magno mit gelber Folierung und schwarzen Rädern samt gelb lackierter Felgenhörner auf und entsprach damit dem Grafikdesign der IAA-Launchversion des Mercedes-AMG C 63 DTM Renncoupés für die Deutsche Tourenwagen Masters (DTM). Die Ausstattung des Sondermodells betont mit Performance Sitzen und dem Aerodynamik-Paket die Nähe zum Motorsport. Von eben diesem Sondermodell bringt GT-Spirit eine auf nur 1.000 knappe Exemplare limitierte Miniatur im Maßstab 1:18, die wir hier samt des Vorbilds etwas ausführlicher vorstellen.

Die Farbgebung im eingangs genannten Mattlack mit gelber Folierung auf Motorhaube, Dach, Heckdeckel sowie den Seitenlinien oberhalb der Schwellerverkleidungen stand ausschließlich der S-Version zur Verfügung. GT-Spirit hat die Lackierung sowie auch die Folien in wirklich ausgezeichneter Arbeit auf das Modellauto aus Resine-Kunststoff übertragen. Der Vergleich zwischen dem Modell und dem Vorbild über die diesem Artikel beigefügten Fotos belegt die Verarbeitungsqualität der Miniatur ebenso, wie die stimmende Anmutung, die das Modellauto vom großen Bruder für die Straße übernommen hat. Die Nachbauten der im Original besonders leichten, mattschwarzen Performance Schmiederäder im 5-Doppelspeichen-Design mit gelb lackierten Felgenhörnern passen ebenso, wie die im Verhältnis korrekt verkleinerten Reifen.

Die Einzelheiten unter die Lupe genommen

Vorn kommt die Größe 9,0 J x 19 mit 255/35 R 19 zum Einsatz, hinten 10,5 J x 20 mit Reifen 285/30 R 20. Das C 63 S Coupé der Edition 1 ist serienmäßig mit der Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage ausgestattet, die bestmögliche Verzögerungswerte und niedrigere ungefederte Massen bietet und damit ebenfalls die Rennstrecken­performance erhöht; zu erkennen an den gelben Bremssätteln, deren Oberflächenstruktur das Modell kenntnisreich nacherzählt. Das AMG Aerodynamik-Paket in Hochglanzschwarz ergänzt den vom Rennsport inspirierten Auftritt: Der zusätzliche große Frontspoiler, die spezifischen Seitenschweller, die seitlichen Strömungsabrisskanten in der Heckschürze, der Heckdiffusor und die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel reduzieren beim Vorbild den Auftrieb und schärfen wie bei diesem im Modell den optischen Eindruck.

GT-Spirit hat auch das serienmäßige AMG Night-Paket mit verchromten Endrohrblenden nicht vergessen. Zu diesem gehören folgende Merkmale: Kühlergrill mit Doppellamelle in Silberchrom, A-Wing der Frontschürze und Zierleiste A-Wing in Hochglanzschwarz, Einleger der Seitenschwellerverkleidungen in Hochglanzschwarz, Bordkantenzierstab und Fenstereinfassung in Hochglanzschwarz, Zierleiste der Heckschürze in Hochglanzschwarz,  Außenspiegel in Hochglanzschwarz sowie wärmedämmend dunkel getöntes Glas ab der B-Säule und die bereits erwähnte Abgasanlage mit zwei verchromten Doppelendrohrblenden. Von der feinen Technik ist beim Modell leider weniger zu sehen: Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor leistet beim C 63 S 375 kW / 510 PS. Mit an Bord ist das AMG Ride Control Fahrwerk mit elektronisch geregelten Stoßdämpfern.

Spitzenarbeit von GT-Spirit auch im Interieur

Der Fahrer des Vorbilds kann sich mit den AMG Dynamic Select Fahrprogrammen austoben und sich auf Hinterachs-Sperrdifferenzial oder auf die dynamischen Motorlager vertrauen. Im Interieur tobt sich dann wiederum GT-Spirit wieder aus und greift das Rennsport-Feeling auf: Die AMG Performance Sitze sind mit Leder Nappa bezogen und nehmen die Farbe gelb in der Kontrastziernaht des spezifischen Rautenmusters wieder auf – beim Modell mit Softlack und Handcolorierung nachempfunden, ebenso wie die stärker konturierte Sitzform und die gelben Kontrastziernähte in den Türmittelfeldern, den Armauflagen, dem Lenkradkranz sowie den Bordkanten und am Kombiinstrument. Ein Vorbild, das uns Tobias Moers im oben eingebetteten Video noch näher bringt und zu dem GT-Spirit ein wirklich tolles Modellauto gebaut hat. Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende!
 


©

[23.01.2017] Maisto liefert erste wichtige Neuheiten 2017 aus

[19.01.2017] #ThrowbackThursday mit dem Porsche 356 Speedster in 1:12



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse