10% September Sale
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
10% September Sale

Aktionszeitraum bis: 29.09.2021

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo - Mi: 8:00 - 17:30 Uhr
Do - Sa: 8:00 - 18:00 Uhr

Gutscheine

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express

Max Verstappen gewinnt den Großen Preis von Spanien

zurück zur BLOG-Übersicht

Im Mai 2016 sorgte der 18-Jährige für eine Sensation: Der erste Niederländer gewann ein Formel 1-Rennen. Jetzt bringt Minichamps das Modellauto dazu in 1:43.

Red Bull 2016 Max Verstappen 1:43
model car Max Verstappen Red Bull F1 2016 scale 1:43
Max Verstappen by Mark Thompson / Getty Images / Red Bull Content Pool
Modellauto Max Verstappen Red Bull 2016 1:43
Logo Essen Motor Show / Messe Essen GmbH

Schon gesehen, wie Daniel Ricciardo und Max Verstappen sich auf ihr erstes Halloween in Mexiko vorbereitet haben? Okay, das zwei Wochen junge Video passt nicht ganz zu unserem Titel, doch dennoch wollten wir es Euch nicht vorenthalten; nicht jeder wird es gesehen haben. Und es passt trotzdem als Einleitung zu unserem Beitrag, in dem sich alles um Max Verstappen und das brandaktuell erschienene Modellauto des Red Bull RB12 dreht; der Niederländer gewann mit dem Vorbild als erster seiner Nation überhaupt ein Rennen der Formel 1. Minichamps lieferte jetzt unter der Artikelnummer 417160333 die Miniatur im Maßstab 1:43 aus, an deren Verpackung auch ein Foto des künftigen Champions zu sehen ist. Das Modell ist aus Resine-Kunststoff hergestellt, weltweit auf nur 2.160 Exemplare limitiert und entspricht in Anmutung und Finish den hohen Standards von Minichamps.

Der Große Preis von Spanien auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya fand am 15. Mai 2016 statt und lief über eine Distanz von 66 Runden à 4,655 Kilometer, was einer Gesamtdistanz von 307,104 Kilometern entspricht. Verstappen gewann das Rennen vor Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel nach 1:41:40,017 Stunden und wurde mit seinem Sieg und seinem Alter von 18 Jahren zum bis dahin jüngsten Formel-1-Sieger. Möglich wurde das aber sicher auch deswegen, weil sich die beiden Fahrer vom Mercedes-AMG F1 Petronas Team, Hamilton und Rosberg, schon zu Beginn des Rennens gegenseitig von der Strecke schossen. Ihr erinnert Euch? So etwas hatte es bei den Silberpfeilen seit 2011 nicht mehr gegeben. In Monaco und den USA war es Verstappen, der nicht ins Ziel kam, doch ansonsten punktete er regelmäßig.

Max Verstappen und die #F1 Saison 2016

Nach dem Sieg in Spanien liest sich seine Saison so: 4. Platz Kanada, 8. in Baku, 2. Platz in Österreich und England, 5. in Ungarn, 3. Platz in Deutschland, 11. Rang in Belgien nicht so dolle, 7. wurde er in Italien, 6. in Singapur. Jeweils auf dem 2. Platz landete Verstappen in Malaysia und Japan sowie auf dem 4. Platz in Mexiko und dem 3. Rang in Brasilien. Am Ende stehen vor dem letzten Rennen in Abu Dhabi 192 WM-Punkte auf seinem Konto, womit er den 5. Platz in der Fahrerwertung besetzt. Nicht schlecht für einen Neuling, der erst seit 2015 am Start ist. Vielleicht ist das Modellauto, das das Vorbild seines ersten Siegerautos verkleinert, deswegen auch für die Fans des jungen Niederländers von ganz besonderer Bedeutung. Sicher werden sich Teamchef Christian Horner und der für das Design des RB12 verantwortliche Technik-Direktor Adrian Newey eines davon sichern.

Das Team setzt übrigens Renault-Motoren ein, die aus Marketinggründen den Namen des Sponsors TAG Heuer tragen. Keine schlechte Sache, denn die nach ihrem Hersteller benannten Motoren im gleichnamigen Formel 1-Rennstall glänzen in dieser Saison noch gar nicht, aber der Rennstall musste das Auto ja viel zu spät auf einen neuen Motor umplanen und wird erst nächstes Jahr zeigen, was er kann. Ein paar Worte noch zu Max, der am 30. September 1997 im belgischen Hasselt als Sohn des Rennfahrers Jos Verstappen das Licht der Welt erblickte. Der Junior wurde 2013 Kart-Weltmeister und zweifacher Kart-Europameister. 2014 trat er in der europäischen Formel-3-Meisterschaft an. Seit 2015 geht er in der Formel 1 an den Start und fährt 2016 für Red Bull Racing. Ob ein von Red Bull kritisierter Anruf von Teammanager Toto Wolff von Mercedes-AMG da eine Änderung einleitet?

 

 



 

 

 

Bitte vormerken: ck-modelcars ist auch 2016 auf der Essen Motor Show für Euch da. Besucht unseren Verkaufsstand vom 26.11. bis einschließlich 04.12. (25.11 Preview Day) in Halle 1 Stand 123. Wir freuen uns auf Euch!


©

[21.11.2016] Porsche, Patrick Dempsey und die LA Auto Show 2016

[17.11.2016] Spark liefert die Mercedes-AMG GT3 der Saison 2016 aus



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse