Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

Spark zieht nach: Formel 1 2016 im Maßstab 1:43

zurück zur BLOG-Übersicht

Minichamps hat vorgelegt, jetzt geht auch das Team um Hugo Ripert in die Offensive und bringt eine Vielzahl von Modellen der #F1 nach aktuellen Vorbildern. Eins auch in 1:64.

Renault Formel 1 2016 1:43
model car Renault Formel 1 2016 scale 1:43
Renault Formel 1 2016 Palmer Bahrain / Dave Jefferys
#model car Lewis Hamilton F1 W06 scale 1:64
model car Max Verstappen Toro Rosso by Spark 1:43
#MercedesAMGF1 W07 Lewis Hamilton

Spark stellt passend zu den letzten vier Rennen der 67. Saison der Formel 1-Weltmeisterschaft Modellautos zu aktuellen Fahrzeugen vor: Erstmals ist das Renault Sport F1 Team mit dem R.S.16 in Wettbewerbslackierung in den Regalen der Händler vertreten, denn Spark hat die Dienstwagen von Jolyon Palmer und Kevin Magnussen jetzt im Maßstab 1:43 vorgestellt. Neben den beiden Franzosen liefert Spark den Red Bull RB12 von Max Verstappen aus sowie die Spark-eigene Interpretation der Mercedes-AMG Petronas F1 von Lewis Hamilton und Nico Rosberg. Den F1 W06 aus dem Jahr 2015 von Hamilton gibt es aber von Spark nicht nur in der Baugröße 1:43, sondern auch im Maßstab 1:64. Wir stellen die Modellautos hier kurz vor und hören, was die Titelfavoriten Lewis Hamilton und Nico Rosberg vor dem Großen Preis der USA zu sagen haben: Austragungsort ist der Circuit of The Americas im texanischen Austin, denn die Formel 1 hat dort einen Vertrag bis 2021 abgeschlossen.

#RenaultSportF1 von Spark im Maßstab 1:43

Renault in der Formel 1 – man sollte gar nicht glauben, dass das eine gigantische Erfolgsgeschichte ist. Der französische Autobauer war bereits von 1977 bis 1985 als Équipe Renault und von 2001 bis 2009 als Renault F1 werksseitig in der Formel 1 engagiert und machte Fernando Alonso 2005 und 2006 zum Weltmeister. Aber: Renault ist einer der erfolgreichsten Hersteller von Formel-1-Motoren der letzten 30 Jahre insgesamt, denn im Zeitraum zwischen 1992 und 2013 gewannen die Antriebssätze insgesamt neun Fahrerweltmeisterschaften: Nigel Mansell, Alain Prost, Michael Schumacher, Damon Hill, Jacques Villeneuve und Sebastian Vettel – prominenter kann die Kundenliste nicht sein. Mit der Übernahme des letztjährigen Lotus-Teams nun also ein weiterer Anlauf zur Weltspitze, zu deren Erreichen man sich für 2017 sich der Dienste von Nico Hülkenberg versicherte.

Aber dem wird man ein megamäßig neues Auto bieten müssen, denn Hülkenberg ist mit dem Force-India-Mercedes derzeit auf dem 9. Platz der Fahrerwertung und sein Team mit 134 Punkten auf dem 4. Rang der Konstrukteurs-WM. Renault Sport belegt in dieser Wertung mit 8 Zählern den 9. Platz. Dennoch sind die Modellautos des R.S.16 ein technischer wie optischer Leckerbissen und für die Fans der Formel 1 und von Renault ein Must Have; so auch an den Redaktionen unserer Twitter-Follower ablesbar. Der R.S.16 ist der 23. Wagen aus der hauseigenen Rennabteilung von Renault. Das Design wurde von Nick Chester verantwortet. Sein Motor jedenfalls ist Spitzenklasse, denn damit fuhr Max Verstappen nach seinem Umstieg von Toro Rosso auf Red Bull in Barcelona 2016 – also in den Red Bull RB12, der von einem TAG Heuer genannten Motor von Renault gepowert wird – auf Anhieb ganz oben auf das Podest.

#MercedesAMGF1 2016 von Spark

Mit 165 Punkten liegt Verstappen vor den USA auf dem 5. Platz: Da geht noch was. Die Dekors seines Modellautos in den Farben von Toro Rosso bilden den Stand Australien 2016 ab. Das Finish von Motorabdeckung, Fahrwerkskonstruktion, Rädern und Reifen sowie die Gesamtanmutung sind allererste Sahne. Das gilt ohne jede Einschränkung auch für die Modelle zum Renault R.S.16 und die beiden Mercedes-AMG Petronas F1. Alle hier vorgestellten Miniaturen sind aus Resine-Kunststoff hergestellt.

Doch nun dazu, was Lewis und Nico vor dem Grand Prix USA zu sagen haben. Rosberg: "Im vergangenen Jahr verlief das Rennen nicht nach meinem Geschmack. Deshalb freue ich mich darauf, dorthin zurückzukommen, und alles dafür zu geben, damit es in diesem Jahr besser läuft. Hoffentlich fällt das Wetter diesmal besser aus. Im letzten Jahr war es echt verrückt! Ich hoffe vor allem für die Fans, dass es trocken bleibt. Es war unglaublich, wie sie im Regen ausgeharrt haben. Sie haben sich ein schönes, trockenes Wochenende verdient!  Die Fans heißen uns jedes Mal sehr herzlich willkommen. Dafür haben sie eine spannende Show verdient und wir werden unser Bestes geben, um ihnen diese zu liefern."

Lewis Hamilton und Paddy Lowe

Auch von Lewis Hamilton haben wir etwas zum Rennen: "Für mich geht es ab sofort darum, an jedem Rennwochenende so hart wie möglich zu kämpfen, alles für den Sieg zu geben und dann abzuwarten, was dabei herauskommt. Ich werde nicht zurückstecken. ... Ich habe einige großartige Erinnerungen an Austin. Dort habe ich drei von vier Rennen gewonnen und im letzten Jahr auch meinen Titelgewinn gefeiert. ... Es ist fast so, als ob die amerikanischen Fans mich als einen der ihren adoptiert hätten. Aus diesem Grund werde ich an diesem Wochenende versuchen, aus ihrer positiven Energie Kraft zu schöpfen."

Das letzte Wort soll Paddy Lowe haben, Executive Director (Technical): "In Austin sind immer jede Menge begeisterungsfähiger Fans, die aus ganz Nord- und Mittelamerika anreisen. Wir wissen, wie engagiert sie sind, und haben erlebt, wie sie im letzten Jahr trotz des Regens bis zum bitteren Ende ausgeharrt haben. Wir freuen uns darauf, nach Austin zurückzukommen, und in dieser fantastischen Stadt ein weiteres super Wochenende zu bieten."


©

[24.10.2016] Kyosho glänzt mit dem Rolls-Royce Drophead Coupé in 1:18

[20.10.2016] #throwbackthursday mit AutoArt – Motorsport zum Sonderkurs



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse