Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

Modellautohersteller aufgepasst: Diese 6er wollen wir haben!

zurück zur BLOG-Übersicht

Genau 40 Jahre nach dem ersten Sieg für BMW bei den 24 Stunden von Daytona 1976 feiern 2 BMW GT-Fahrzeuge ihre Rennpremieren. Und: BMW wird 100!

BMW M6 RLL
BMW M6 RLL startet in Daytona
BMW wird 100
BMW M6 RLL feiert 100. Geburtstag von BMW
BMW M6 IMSA Daytona Beach

Bei der Recherche zur Klärung bestimmter Fragen sind wir über eine Neuigkeit gestolpert, die sofort den Wunsch nach Kauf eines Modells ausgelöst hat. Nur, das Modell zum Vorbild gibt es noch gar nicht: Daher der Aufruf an Minichamps, Spark & Co, ihn zu bauen, den BMW M6 GTLM, den das BMW Team RLL 2016 in der GTLM-Klasse einsetzt. Eine zweite Version namens BMW M6 GT3 wird vom Team Turner Motorsport in der GTD-Kategorie eingesetzt. Die beiden neuen Fahrzeuge lösen in den USA die BMW Z4 GTLM beziehungsweise den BMW Z4 GT3 ab, die beide zahlreiche Siege in Nordamerika gefeiert haben. Gebt zu – von diesen Autos habt Ihr doch auch noch nichts gehört, oder? Wer von uns in Deutschland hat schon im Alltag diese Rennklassen im Kopf?

RLL mit BMW schon in der 8. Saison

Das BMW Team RLL geht in seine 8. gemeinsame Saison mit BMW Motorsport: "Es wird ein historisches Jahr, das nicht nur im Zeichen der Premiere des BMW M6 GTLM, sondern auch des 100-jährigen Jubiläums von BMW stehen wird." Als Hommage an diesen tatsächlich außergewöhnlichen Geburtstag wird einer der beiden BMW M6 GTLM mit der Startnummer 100 in die neue IWSC-Saison gehen. Er wird – genauso wie das Schwesterfahrzeug mit der Startnummer 25 – ein spezielles Jubiläums-Design erhalten, das am 27. Januar im Rahmen einer Pressekonferenz in Daytona vorgestellt wurde. Der 07. März 1916 gilt in der offiziellen Unternehmensgeschichtsschreibung als Gründungsdatum von BMW. Was für ein Jahr – nicht nur The Boeing Company in den USA, sondern auch BMW aus München wird 100!

BMW feiert 2016 100. Geburtstag

Wir sind überzeugt davon, dass uns dieses Datum in diesem Jahr noch öfter beschäftigen wird. Doch vorerst zurück zum BMW M6: Um das neue Fahrzeug schnellstmöglich an die Spitze des mit den Herstellern BMW, Chevrolet, Ferrari, Ford und Porsche hochkarätig besetzten Starterfelds in der GTLM-Klasse zu bringen, setzt das BMW Team RLL auf Kontinuität bei den Fahrern. Die Stammbesetzungen der beiden BMW M6 GTLM bleiben im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Das Cockpit der Startnummer 25 teilen sich Bill Auberlen (US) und Dirk Werner (DE). Sie werden in Daytona von den beiden BMW DTM-Piloten Augusto Farfus (BR) und dem DTM-Champion Bruno Spengler (CA) unterstützt. Im zweiten Fahrzeug mit der Startnummer 100 kommen wie 2015 John Edwards (US) und Lucas Luhr (DE) zum Einsatz.

Bruno Spengler und Kuno Wittmer

Diesen beiden Stammfahrern stehen beim Rennen in Daytona Graham Rahal (US) und der einzige Neuzugang im Fahreraufgebot – Kuno Wittmer (CA) – zur Seite. Kuno Wittmer? Hört sich wie schon Bruno Spengler nach einem deutschsprachigen Namen an; klingt so, fühlt sich so an, doch sind es waschechte Kanadier. Turner Motorsport geht mit 2 neuen BMW M6 GT3 in der GTD-Klasse ins Rennen. Im BMW M6 GT3 mit der Startnummer 96 wird Werksfahrer Jens Klingmann (DE) gemeinsam mit Bret Curtis (US) die komplette Saison bestreiten. In Daytona wird das Duo von Ashley Freiberg (US) und BMW DTM-Fahrer Marco Wittmann (DE) unterstützt. Die Startnummer 97 teilen sich im Saisonverlauf wie im Vorjahr Michael Marsal (US) und Markus Palttala (FI).

An ihrer Seite kamen auf dem 5,730 Kilometer langen Daytona International Speedway in Daytona Beach DTM-Fahrer Maxime Martin (BE) und BMW Motorsport Junior Jesse Krohn (FI) zum Einsatz. Die BMW-Teams und Fahrer fieberten nicht nur dem Rennen entgegen, sondern freuten sich auch darauf, den im Rahmen des Projekts "Daytona Rising" umfassend modernisierten Kurs unter Rennbedingungen zu erleben. Der Saisonauftakt zur IMSA-Serie endete am Sonntag, den 31. Januar mit dem Sieg der Fahrer Oliver Gavin, Tommy Milner und Marcel Fässler auf der Corvette C7.R in der GTLM-Klasse sowie John Potter, Andy Lally, Marco Seefried und Rene Rast auf Magnus Racing Audi R8 LMS in der GTD-Klasse. Die BMW M6 erreichten beim Debüt den 5. (GTML) und 6. Platz (GTD). Modellbauer, baut sie in 1:43 und 1:18! Bitte!


©

[02.02.2016] Ewig schöne Erinnerung – Porsche 993 von AutoArt in 1:18

[29.01.2016] Mercedes-AMG GT: Norev präsentiert die Rennversion



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse