10% September Sale
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
10% September Sale

Aktionszeitraum bis: 22.09.2021

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo - Mi: 8:00 - 17:30 Uhr
Do - Sa: 8:00 - 18:00 Uhr

Gutscheine

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express

Klassische Schönheit – Mercedes 300 SL von GT-Spirit

zurück zur BLOG-Übersicht

Die Franzosen stellen mit dem Modellauto zum W 198 II ein verlockendes Modell vor, dessen Reizen auch die Fans erliegen können, die auf zu öffnende Türen stehen.

Mercedes-Benz 300 SL W 198 II 1957 1:12
Modellauto Mercedes-Benz 300 SL W 198 II 1957 1:12
model car Mercedes-Benz 300 SL W 198 II 1957 scale 1:12
GT-Spirit Mercedes-Benz 300 SL W 198 II 1957 1:12
Mercedes-Benz 300 SL Roadster W 198 II 1957 1:12
Zeitgenössische Werbeaufnahme 300 SL W 198 II

Zugegeben – privat vertritt dieser Blogger die Einstellung, dass große Modellautos auch viele Funktionsteile bieten müssen. Andererseits ist es natürlich bekannt, dass Kleinserien einiger Modelle erst dann wirtschaftlich darstellbar sind, wenn sie aus Resine-Kunststoff gebaut werden: "Geringere Ansprüche an den Formenbau + geringerer Herstellungspreis = Modell ist erst machbar", so lautet die Rechnung. Im Fall des Mercedes-Benz 300 SL, dem Roadster mit der internen Bezeichnung W 198 II, sind zu öffnende Türen und Hauben zu verschmerzen, weil das offene Dach jede nur gewünschte Form an Einblick garantiert. Okay, auf den Anblick des Motors müssen die Fans verzichten, aber dafür gibt es mit dem 300 SL im Maßstab 1:12 ein faszinierendes Großmodell: Ein Topmodel, das seine Nachfolger bis heute auf die Plätze verweist.

Mercedes-Benz 300 SL im Detail betrachtet

Vor 62 Jahren sorgte Mercedes-Benz für Furore, als die Stuttgarter Marke im Februar 1954 auf der "International Motor Sports Show" in New York den 300 SL der Baureihe W 198 und einen seriennahen Prototypen des 190 SL (W 121) vorstellte. Fachwelt und Publikum waren sowohl vom Flügeltürer-Coupé wie auch von dem kleinen Roadster begeistert. Die Stimmung übertrug sich auch auf den 1957 präsentierten 300 SL Roadster, dem Vorbild zu dem Modell der Franzosen von GT-Spirit. Von dem ursprünglich damals 32.500 DM teuren Sportwagen entstanden bis 1963 insgesamt 1.858 Exemplare. Beide, sowohl Coupé als auch Roadster, gehören zu den Vorbildern, von denen fast jeder Automodellbauer irgendwann einmal ein Modell hergestellt hat: Für den Sandkasten wie auch für die Vitrine.

Eher Schmuckstück als Spielzeug

Zu letztgenannter Kategorie ist sicher das Großmodell im Maßstab 1:12 zu rechnen, das in Erdbeerrot unter der Artikelnummer B66040627 über die Zubehörshops der Marke mit dem Stern in den Handel kommt sowie die beigefarbene Verkleinerung, die GT-Spirit selbst an den Sammler bringt (GT030). Beide Modelle sind aus Resine-Kunststoff gefertigt und bieten im Auftritt eine Anmutung, die diejenige des legendären, von einem 158 kW / 215 PS leistenden Reihensechszylindermotor angetriebenen Vorbildes exakt trifft. Während wir den 3,0 Liter im Modell nicht zu sehen bekommen, fasziniert die Miniatur mit einer herausragenden Qualität der Nachbildung vieler Details: Zu den Highlights gehören die Chromrahmen rund um die Rückleuchten, den Fahrgastraum und der Windschutzscheibe.

Viel vorbildgerechten Chrom bildet GT-Spirit auch an der Armaturentafel und dem Lenkrad nach. Die Bedienelemente haben die Formenbauingenieure ebenfalls minutiös nacherzählt. Der Hupring wie auch die Schieberegler der Heizung und der Innenspiegel sind Eyecatcher, die mit ihrem Finish viel zur positiven Gesamtbewertung des 300 SL in 1:12 beitragen. Der Miniatur wurde auch in der Nachbildung des Innenraums viel Aufmerksamkeit gewidmet, der sich optisch dem Vorbild entsprechend etwas karg möbliert präsentiert, was dem damaligen Stand der Technik geschuldet ist und somit von GT-Spirit stimmig umgesetzt wurde. Viel mehr Spielraum als in kleineren Maßstäben bleibt den Formenbauern allerdings bei der Nacherzählung spezieller Details: Die seitlichen Kiemen finden sich so gut gemacht nirgends sonst.

Hohe Wertsteigerung beim Vorbild

Liebevoll verarbeitet wurden die Reflektoren der Scheinwerfer, die sich perfekt an den Karosseriekörper aus dem Polyurethan-Gießharz Resine anschmiegen. Runde 38 Zentimeter misst das Modellauto in der Länge und bietet sich somit auch als Schmuck für den Esstisch oder das Sideboard an, der für sich alleine stehen kann. Die rote Version ist etwas teurer als das Fachhandelsmodell: 279,95 Euro kostet das Werbemodell, 209,95 Euro die Fachhandelsausgabe. Im Vergleich zum Vorbild ist das verschwindend wenig, denn für den 300 SL Roadster liegt die Wertsteigerung nach Angaben der Historic Automobile Group International (HAGI) seit 1980 bei nahezu 13 Prozent pro Jahr. In 2009 ist man noch von 450.000 Euro Kaufpreis für einen W 198 II Roadster ausgegangen – rund 930.000 Euro werden uns heute auf Nachfrage genannt. Also lieber einen 300 SL W 198 II im Original kaufen, oder doch eher einen aktuellen Mercedes-AMG GT zum täglichen Spaß haben? Und eine S-Klasse für den Alltag? Nun, diese Frage können sich wohl eher nur die Mitglieder des "Mercedes-Benz 300 SL Clubs" stellen, den wir Euch im Video der DW vorstellen. Wir erfreuen uns dann eben nur am Anblick des wohl wirklich schönsten Roadsters, der jemals gebaut wurde: 1999 wählten Leser der Oldtimer-Zeitschrift Motor Klassik den W 198 II zum "Sportwagen des Jahrhunderts".
 


©

[02.03.2016] Echtes Highlight – Porsche 550 A Spyder von Schuco

[29.02.2016] Mit dem Maserati Quattroporte GTS in die neue Woche



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse