Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
Mit Almost Real nach ganz oben: Maybach S-Klasse in 1:18

Mit Almost Real nach ganz oben: Maybach S-Klasse in 1:18

zurück zur BLOG-Übersicht

Die Submarke Mercedes-Maybach hat mit drei hochklassigen Modellautos nach dem Vorbild Stand 2019 Zuwachs bekommen

Mercedes-Maybach S-Klasse 2019 1:18 Almost Real
diecast miniatures Mercedes-Maybach S-Klasse 2019 1:18 Almost Real
modelcars Mercedes-Maybach S-Klasse 2019 1:18 Almost Real
Modellautos Mercedes-Maybach S-Klasse 2019 1:18 Almost Real
automodelli Mercedes-Maybach S-Klasse 2019 1:18 Almost Real
miniatures Mercedes-Maybach S-Klasse 2019 1:18 Almost Real

Almost Real hat sich mit den jetzt ausgelieferten Neuheiten der Miniaturen zum Mercedes-Maybach S-Klasse 2019 noch einmal des Vorgängers des am 19. November 2020 neu präsentierten Spitzenmodells des PKW-Programms angenommen. Im Maßstab 1:18 erscheinen drei Verkleinerungen der gegenüber der Ursprungsversion der S-Klasse W222 um 40 Zentimeter verlängerten Luxusversion: In diamantweiß unter der Artikelnummer ALM820111, in obsidianschwarz metallic (ALM820112) sowie der schwarz-silbernen Zweifarblackierung (ALM820106), die für die Automarke charakteristisch ist. Die Modellautos werden aus Diecast hergestellt und verfügen über vier zu öffnende Türen, eine zu öffnende Motorhaube und einen funktionierenden Kofferraumdeckel. Luxus pur auch im Kleinformat: Ein Blick in den Innenraum offenbart eine Unmenge feiner Details.

Eigentlich sollte Schluss sein mit dem Namen Maybach. Von 1921 bis 1941 als Produzent von Luxuslimousinen zu Weltruhm gelangt und 1960 von der Daimler AG übernommen, kam die Marke 2002 zwar mit den Maybach 57 und 62 zu neuen Ehren, aber 2011 verkündete Dieter Zetsche, dass das Label mit dem Verkauf der letzten Autos 2013 eingestellt werde. Eine Ankündigung nicht von langer Dauer, denn 2014 tauchte die Submarke Mercedes-Maybach auf, unter der zunächst die verlängerte S-Klasse verkauft wurde. Unter der Baureihennummer X 222 werden auch die Vorbilder der Modellautos geführt, zu denen Almost Real wie eingangs erwähnt das letzte Facelift abbildet. Ein Blick unter die Motorhaube offenbart, dass sich der Modellbauer den V12 als Antrieb auserkoren hat: Der Biturbo des S 600 liefert standesgemäße 390 kW / 530 PS aus 6,0 Litern Hubraum.

Und ein starkes maximales Drehmoment von 830 Newtonmetern (Nm). Bei den Modellen ist außer der Kunststoff-Abdeckung und den korrekt eingefärbten Deckeln der Flüssigkeitsbehälter davon nicht viel zu sehen, aber dafür entzücken die Modelle das Auge des Sammlers mit originalgetreu nachgebauten Sitzbezügen im Interieur, entsprechend stimmiger Ausführung der Armaturentafel und einer makellosen Passform von Glasdach, Türinnenverkleidungen und Holzzierteilen; auch wenn sie aus profanem Kunststoff sind. Der Lack außen ist allererste Sahne und sehr gut verarbeitet; gerade bei der Zweifarblackierung ein wichtiges Kriterium bei der Bewertung der Modelle. Die Scheinwerfer schmiegen sich fugenfrei ins Diecast-Umfeld ein. Es sind sehr hochwertige Miniaturen, die Almost Real mit dieser Maybach-Version liefert und die Lust auf den Nachfolger, den X223 weckt!

Klicken Sie hier zu den Modellautos des Mercedes-Maybach S 600 2019

 


©

[27.11.2020] Highlight von Kyosho: Der Toyota Land Cruiser 60

[25.11.2020] Exklusivmodelle in der Box: CMR und der Ford GT40



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse