24h Nürburgring SALE
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

Vertrag verlängert – Modellautos zu Charles Leclerc

zurück zur BLOG-Übersicht

Einen Tag vor Weihnachten bestätigte die Scuderia Ferrari die Vertragsverlängerung mit Sebastian Vettels ärgstem Konkurrenten: Wir werfen einen Blick auf dessen Miniaturen

Ferrari SF90 2019 Leclerc BBR 1:18
Charles Leclerc, copyright Foto: Ferrari S.p.A.
modelcars Ferrari SF90 2019 Leclerc BBR 1:18
miniatures Ferrari SF90 2019 Leclerc BBR 1:18

Am 23. Dezember 2019 machten sich die Scuderia Ferrari und Charles Leclerc das bestimmt schönste Weihnachtsgeschenk: Sie gaben die Verlängerung ihrer Zusammenarbeit bekannt. Wir nehmen dies zum Anlass, ihm den letzten Blogartikel dieses Jahres zu widmen, bevor wir am 03. Januar 2020 in die neue Modellauto-Blog-Saison starten. Leclerc erblickte im Jahr 1997 in Monte Carlo das Licht der Welt und startete 2005 seine Motorsport-Karriere im Kartsport. 2014 wechselte er in die Formel Renault; vier Siege standen 2015 in der europäischen Formel 3 in der Endabrechnung. 2016 ging der Monegasse in die GP3-Serie, setzte sich dort gegen seinen Teamkollegen Alexander Albon durch und wurde Meister. Und erhielt Zugang in die Ferrari Driver Academy, das Förderprogramm der Scuderia, in dem Leclerc im Jahr darauf – 2017 – für Ferrari und Haas Testfahrten in der Formel 1 durchgeführt hat.

Was nicht bedeutet, dass er sich nicht auch weiter der sportlichen Auseinandersetzung gestellt hätte: Leclerc gewann 2017 mit Prema Racing die FIA Formel 2-Meisterschaft. Aktiv in die Formel 1 griff er im Jahr darauf ein und startete für Sauber, 2018 mit 39 Punkten auf dem 13. Rang beendend. 2019 bekam er ein Cockpit neben Sebastian Vettel. Nach zwei Siegen, zwei Zweit- und sechs Drittplatzierungen sowie sieben Poles beendete Charles Leclerc das Jahr mit 264 Punkten auf dem vierten Rang der Gesamtwertung. „Ich bin sehr glücklich, bei der Scuderia Ferrari zu bleiben. In der vergangenen Saison war es für mich ein Traumjahr, für das berühmteste Team der Formel 1 zu fahren“, so Leclerc anlässlich der Vertragsverlängerung bis 2024: „Ich kann es kaum erwarten, nach einem intensiven und aufregenden Jahr 2019 eine noch engere Beziehung mit dem Team aufzubauen!“

Dazu Teamchef Mattia Binotto: „Mit jedem Rennen in diesem Jahr wurde unser Wunsch, unseren Vertrag mit Charles zu verlängern, immer offensichtlicher. Die Entscheidung bedeutet, dass er jetzt für die nächsten fünf Saisons bei uns sein wird. Es zeigt, dass Charles und die Scuderia eine feste Zukunft gemeinsam haben!“ In Bezug auf die Modellautos führt Euch der unter diesem Artikel eingebettete Link zu einer Übersicht von Miniaturen in den Maßstäben 1:43 und 1:18 aus der Herstellung von Bburago, BBR und LookSmart sowie Minichamps, die wir zu den Einsatzfahrzeugen des Monegassen noch auf Lager haben. Das letzte Wort jedoch überlassen wir Charles: „Ich bin gespannt, was die Zukunft bringt, und kann es kaum erwarten, in der nächsten Saison wieder loszulegen!" Dem schließen sich die Blogger von CK an und wünschen Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos zu Charles Leclerc

 


©

[03.01.2020] Gutes neues Jahr: Wir begrüßen 2020 mit einem F8 Tributo

[23.12.2019] Krasse Brecher: Zwei neue Porsche 934 von 1976 und 1978



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse