Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
Neues Großmodell: Porsche 911 RSR GTE Le Mans 2018

Neues Großmodell: Porsche 911 RSR GTE Le Mans 2018

zurück zur BLOG-Übersicht

Im Maßstab 1:12 lieferte Spark ein in der Länge 39 Zentimeter messendes Modellauto zum zweiten Platz in der LMGTE Pro-Klasse des Vorjahres aus

Porsche 911 RSR GTE 2018 1:12
Porsche 911 RSR GTE 2018 Nr. 91, copyright Foto: Porsche AG
modellautos Porsche 911 RSR GTE 2018 1:12
Porsche 911 RSR GTE 2018 2. und 1. Platz GTE Pro Le Mans 2018, copyright Foto: Porsche AG

Die Flut an neuen Modellautos, die wir in den vergangenen zwei Jahren im Maßstab 1:12 erlebt haben, hat es in diesem Jahr nicht gegeben. Letztlich ist das nachvollziehbar, stellen die Miniaturen in Übergröße die Sammler doch vor neue Herausforderungen. Modelle, wie z.B. der Porsche 911 RSR GTE in der hier vorgestellten Baugröße 1:12, die beanspruchen mit ihren knapp 39 Zentimetern Länge eben auch größere Stellplätze in den Vitrinen. Im Format 1:18 misst das Fahrzeug lediglich 26 Zentimeter; rund 11 sind es in 1:43. Dafür – und das macht den Reiz dieser Großmodelle aus – beeindrucken sie den Betrachter mit einer Fülle herausragend ausgearbeiteter Details, etwa im Innenraum oder im Bereich der Lufteinlässe, der Gestaltung der Bugschürze wie auch bei Antennen und dem Innenleben der Scheinwerfer. Sie sind Eyecatcher, die auch für sich alleine stehen können – mitten im Raum.

Und dort könnte auch das Modell des Porsche 911 RSR GTE die Blicke auf sich ziehen, das dem Zweitplatzierten der 24 Stunden von Le Mans 2018 in der Kategorie LMGTE Pro nachempfunden ist. Ein Rückblick: Im Jahr 2018 feierte Porsche sein Jubiläum mit dem Hashtag #Porsche70. Dazu passend und im ersten Jahr nach dem Abschied aus der Klasse LMP1 bei den 24 Stunden von Le Mans reisten die Stuttgarter mit großem Engagement und vier Fahrzeugen an die Sarthe: Dafür wurde das Porsche GT-Team dann auch mit einem Zweifachsieg belohnt, denn der 911 RSR GTE mit der Startnummer 92 gewann mit den Fahrern Michael Christensen, Kevin Estre und Laurens Vanthoor nach 344 gefahrenen Runden die Klasse LMGTE Pro und holte damit Le-Mans-Klassensieg 106 nach Stuttgart. Ein schöneres Geburtstagsgeschenk hätten die Porscheaner sich nicht machen können.

In derselben Kategorie fuhren die Teamkollegen Richard Lietz, Gianmaria Bruni sowie Fred Makowiecki am Steuer der Nr. 91 den 2. Platz ein; mit dem Vorbild unseres Modells, das übrigens von der Pole Position der Klasse ins Rennen ging. Auf das Gesamtklassement der 86. Auflage des an Tradition so reichen Rennens bezogen bedeutete das Ergebnis den 15. und 16. Rang für das Porsche GT-Team. Das Großmodell des 911 RSR GTE mit der Startnummer 91 und der Artikelnummer 12S011 ist wie von Spark gewöhnt aus dem hochwertigen Polyurethan-Gießharz Resine gefertigt und trägt die klassischen Farbtöne des Rothmans-Look zur Schau; an die Sportwagen-Weltmeisterschaft bzw. FIA World Endurance Championship erinnernd, mit denen die Porsche 956 rund um 1984 u.a. mit Stefan Bellof auf den Rennstrecken der Welt siegreich waren.

Hier: Klicken Sie zu allen (!) Porsche 911 im Maßstab 1:12

 


©

[18.12.2019] Frühling im Dezember: Modellautos des Fiat Dino Spyder

[16.12.2019] Mit Vollgas Richtung Weihnachten: Der Thunderbolt II 1938



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse