Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06441 - 200 1977

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket
Throwback Thursday mit dem Porsche 911 Carrera 2.7 von 1975

Throwback Thursday mit dem Porsche 911 Carrera 2.7 von 1975

zurück zur BLOG-Übersicht

Mit der Auslieferung der Modellautos des Neunelfers der G-Serie im Maßstab 1:43 ist etwas geschehen, was außergewöhnlich war: Zu öffnende Hauben beim 911

Porsche 911 Carrera 2.7 1975 1:43
Modellautos Porsche 911 Carrera 2.7 1975 1:43
miniatures Porsche 911 Carrera 2.7 1975 1:43

Eines steht wohl inzwischen unbestreitbar fest: Hochwertigere Automodelle im Maßstab 1:43 erhalten von ihren Herstellern überwiegend keine zu öffnenden Türen und Hauben! Dass es manchmal aber Ausnahmen von der Regel gibt, das hat vor einiger Zeit Kyosho bewiesen: Die Asiaten präsentierten mit den unter der Artikelnummer 05521S erhältlichen Modellautos des Porsche 911 Carrera 2.7 eine Miniatur zum Neunelfer der G-Serie des Jahres 1975 mit eben diesen Funktionsteilen, was in dieser Baugröße außergewöhnlich ist, da auf klappbare Hauben und die Türen bei Sammlermodellen in diesem Format weltweit verzichtet wird. Die Neunelfer-Fans können also bei diesen Miniaturen tun, was ihnen sonst nicht gestattet ist: Einen Blick in den Kofferraum vorne unter der Haube sowie auf den Nachbau des Sechszylinders werfen, der beim Vorbild 154 kW / 210 PS leistet.

Doch mit den Modellautos tauchte die Frage auf, was es eigentlich damit auf sich hat, dass dieser Neunelfer auf den Namen G-Serie hört; etwas, was im Zeitalter der Baureihe 992 kaum mehr richtig gedeutet wird. Nehmen wir den Kyosho-Carrera also an throwback Thursday zum Anlass dafür, diese Bezeichnung einmal näher zu betrachten: Jedes Modelljahr erhielt seit dem des Jahres 1968 einen Buchstaben. Die 911 des Modelljahres 1968 wurden als A-Serie geführt. Unter Berücksichtigung dessen, dass das "I" nicht zur Anwendung kam, müsste das Vorbild unseres im Maßstab 1:43 hergestellten Modellautos also ein Auto der H-Serie sein, also des Modelljahres 1975, wie von Kyosho angegeben. Tatsächlich aber bürgerte es sich ein, alle an den Faltenbälgen der Stoßstangen erkennbaren Neunelfer der Baujahre 1973 bis 1989 als G-Serie zu bezeichnen: So kommt die Bezeichnung also zustande!

Hier: Klicken Sie zu dem Porsche 911 Carrera von Kyosho
 


©

[18.01.2019] Aller guten Dinge sind drei: Der MP4/2C von 1985 und 1986 in 1:18

[16.01.2019] Im Netz gefunden: Exklusives Interview mit Goa Bellof



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse