Menu
Warenkorf
Som: 0,00 € (0)

WARENKORF

Artikelen in de warenkorf: 0

Som: 0,00 €

Dienst telefoon

+49 6441-2001977

Ma - Wo: 8:00 - 17:30 uur
Do - Za: 8:00 - 18:00 uur

Vouchers

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express

Throwback Thursday: Die Retro Classics und der Maserati 250F

back to blog overview

Wir blicken zurück auf das vergangene Wochenende und stellen die neuen Modellautos von CMR im Maßstab 1:18 in den Fokus

Maserati 250F 1957 1:18
ck-modelcars.de auf der Retro Classics 2020, copyright Fotos: CK
Modellautos Maserati 250F 1957 1:18
Maserati 250F 1957, copyright Fotos: Matti Blume
diecast miniatures Maserati 250F 1957 1:18
Maserati 250F 1957 und Bartoletti Renntransporter 1:18
modelcars Maserati 250F 1957 1:18

Blenden wir noch einmal zurück in die Zeit vor der Retro Classics, auf der wir unseren CK Verkaufstrailer in der Halle 4 eingeparkt hatten und für dessen Besuch wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei Euch bedanken. Vor der Stuttgarter Messe und gemeinsam mit dem dazu passenden Renntransporter lieferte CMR vier Modellautos im Maßstab 1:18 zum Maserati 250F aus, mit dem die Italiener unter Juan Manuel Fangio die Weltmeisterschaft in der Formel 1 von 1957 gewonnen haben. Sie erscheinen aus Diecast und zweifach zu Fangio sowie jeweils einmal zu den Fahrern Masten Gregory und Jean Behra unter den Artikelnummern CMR180, CMR181 und CMR182 sowie CMR183. Die Modelle zeichnen sich durch eine hohe Detailtreue und eine stimmige Anmutung aus und laden mit ihrem günstigen Preis geradezu dazu ein, sie sich mit dem Renntransporter in die Vitrine zu stellen.

Doch bevor wir zu den Miniaturen kommen, noch ein paar Zeilen zur Retro Classics 2020: Freilich sei die Messe „zumindest ein Stück weit von der Sorge wegen des Corona-Virus bestimmt gewesen“, resümierte Karl Ulrich Herrmann, geschäftsführender Gesellschafter der Retro Messen GmbH, zum Messeschluss am Sonntagabend: „Dank steter und sensibler Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden konnten wir der aktuellen Gesundheitslage jedoch angemessen Rechnung tragen und waren somit in der Lage, die Messe planmäßig zu öffnen und durchzuführen.“ Aber so manch ein Klassiker-Fan wagte sich am Ende dann doch nicht auf das Stuttgarter Messegelände, denn unter dem Strich zählte die Retro Classics rund ein Drittel weniger Besucher als im Vorjahr. „Angesichts der öffentlichen Diskussion in den Medien“ sei dieser Einbruch gleichwohl „als verkraftbar“ zu werten, sagte Herrmann.

Aber die Messeleitung stellte fest, dass die Struktur des Publikums gewohnt hochwertig gewesen sei. Dies bestätigt eine computergestützte, repräsentative Befragung unter den Messeteilnehmern: Knapp zwei Drittel der Befragten (63 Prozent) besitzen mindestens einen Oldtimer, 33 Prozent hatten zum Zeitpunkt der Befragung bereits etwas gekauft oder bestellt – fünf Prozent investierten mehr als 100.000 Euro. Unter den Gästen, die im Schnitt fünfeinhalb Stunden auf dem Gelände verweilten, waren mehr als ein Drittel Fachbesucher. Elf Prozent kamen aus dem Ausland: Den Spitzenplatz bei den 42 Herkunftsländern belegte die Schweiz (25 Prozent), gefolgt von Frankreich (21 Prozent) und Österreich (14 Prozent). Im Pressezentrum begrüßte man rund 1000 Journalisten aus 29 Ländern. Interessant für das Publikum waren die jungen Themen der Messe wie z.B. die ROFGO Gulf Heritage Collection.

Interessant sind aber auch die vier Modellautos des Maserati 250F von CMR aus der Automobil-Weltmeisterschaft, wie die Formel 1 seinerzeit noch hieß. Die Automobil-Weltmeisterschaft 1957 war die 8. Saison der Königsklasse des Motorsports. Acht Rennen wurden in der Zeit vom 13. Januar bis zum 8. September 1957 ausgetragen. Juan Manuel Fangio holte sich zum fünften Mal den Titel. Dieses Mal mit Hilfe des Maserati 250F, der von 1954 bis 1958 die Grundlage für den Motorsport der Italiener bildete. Im Ursprung von Vittorio Bellentani und Gioacchino Colombo für den Kundensport entwickelt trat der schnell als haltbar geltende Maserati 250F mit einem Sechszylindermotor an; die Karosserie wurde von der Carrozzeria Fantuzzi beigesteuert. Ein neuer Gitterrohr-Rahmen und eine veränderte Führung der Abgasanlage machten die 1957er-Version zu einem Siegerauto, dem die Modelle von CMR in Finish und Qualität gerecht werden.

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos des Maserati 250F


©

[06.03.2020] Wer erinnert sich? Ferrari vs. Starfighter

[04.03.2020] Autocraft und der Mercedes-Benz T 80: Modellautos in 1:43



 
Unternehmen

Onderneming

ck-modelcars stelt zich hier voor en wil u graag een blik “achter de coulissen” mogelijk maken.

meer
Newsletter

Nieuwsbrief

Laat u regelmatig over nieuwigheden en aanbiedingen informeren, eenvoudig per e-mail.

meer
Facebook

Facebook

Bezoek ons op Facebook en vind hier informatie over nieuwe producten en actuele modellen.

meer

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Dienst telefoon

Dienst telefoon

+49 6441-2001977

Ma - Wo: 8:00 - 17:30 uur
Do - Za: 8:00 - 18:00 uur