Menu
Warenkorf
Som: 0,00 € (0)

WARENKORF

Artikelen in de warenkorf: 0

Som: 0,00 €

Dienst telefoon

+49 6441-2001977

Ma - Wo: 8:00 - 17:30 uur
Do - Za: 8:00 - 18:00 uur

Vouchers

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express

Porsche ist Langstrecken-Weltmeister: Sieg in der WEC

back to blog overview

Modellautos zu den Rennwagen der LMP1 2017 lassen bis auf eine Aufnahme noch auf sich warten, aber es lohnt, die Sammlung zu ergänzen

Porsche 919 hybrid 2017 1:43
Porsche #6hShanghai
Modellautos Porsche 919 hybrid 2016 1:18 #LEMANS24
#Porsche winner #WEC 2017
Model cars Porsche 919 hybrid 2017 1:43

Porsche hat beim vorletzten Lauf zur FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft 2017 in Shanghai den Fahrer- und Herstellertitel erfolgreich verteidigt. Mit den Plätzen zwei und drei holte das Porsche LMP Team die beiden Pokale zum dritten Mal in Folge nach Zuffenhausen. Dem Werksfahrer-Trio Earl Bamber und Brendon Hartley aus Neuseeland sowie Timo Bernhard aus Deutschland reichte Platz zwei im Sechsstundenrennen zum Titelgewinn. Die Teamkollegen im zweiten Porsche 919 Hybrid – die nunmehr abgelösten Weltmeister Neel Jani aus der Schweiz, André Lotterer aus Deutschland und Nick Tandy aus Großbritannien – kamen in China als Dritte ins Ziel. Ein Defekt zu Rennbeginn hatte die drei zurückgeworfen. Der Sieg im achten von neun WM-Läufen ging an Toyota. Bis zur 174. von 195 Runden sah es so aus, als würde die Hersteller-WM bis zum Finale in knapp zwei Wochen offen bleiben.

Lewis Hamilton ist vorzeitig Weltmeister in der Formel 1, die DTM gewann René Rast, so langsam geht die Motorsportsaison ihrem Ende zu. Mit den Modellautos läuft es leider schleppender, als es den Fans und uns lieb ist, denn nur die McLaren-Honda, die Williams sowie die Force India sind inzwischen als Modellautos erschienen; von der DTM 2017 ist bis heute noch nichts zu sehen und die Karosserie-Updates an den LMP1-Autos der WEC sind auch noch nicht miniaturisiert. Irgendwo scheints einen Stau zu geben, denn auf den Mercedes-AMG GT R warten wir schon seit einem Jahr. Minichamps hat auf der Messe im Februar angekündigt, das derzeit von Vlogger shmee150 getestete Supercar als Modell zu bringen. Vom Jahrgang 2017 der WEC und Porsche haben wir derzeit noch das Presentation Car zur Le Mans 2017 von Spark in 1:43 unter der Artikelnummer WAP0209190J anzubieten.

Dieses ist ein Porsche-Werbemodell in der Umverpackung des Autobauers. In attraktiven Verpackungen sind auch zahlreiche Miniaturen des Vorjahres-Einsatzautos erschienen; sowohl im Maßstab 1:43 wie auch in 1:18. Erwähnenswert ist da das Modell des Siegers der 24 Stunden von Le Mans 2016, den wir mit Unterschriften der Fahrer auf dem Sockel haben und der inzwischen im Preis auf 249,95 Euro gesenkt wurde. Geht einfach über den unten eingebetteten Link zur Gesamtübersicht. Schauen wir noch einmal auf gestern, auf Shanghai: Die Strecke war konstant trocken bei Außentemperaturen um 15 Grad Celsius. Einmal mehr spielte der verschleißintensive Asphalt auf dem chinesischen Formel-1-Kurs eine entscheidende Rolle. Porsche machte vor allen Dingen dadurch Punkte gut, dass der zweite Toyota nach einer Kollision einen längeren Boxenstopp einlegen musste.

Dadurch rückten beide Porsche 919 Hybrid jeweils um eine Position auf, was sichere Punkte bedeutete. Hören wir André Lotterer zum Rennen: "Cool, dass wir mit beiden Porsche den Sprung aufs Podium geschafft haben, und Glückwunsch an die drei Kollegen zum Fahrertitel. Schön, dass wir auch die Herstellermeisterschaft gewonnen haben, das Team hat einen Topjob gemacht. Für uns lief es etwas schwieriger nach dem Problem am Anfang. Danach haben wir das Rennen eigentlich nur noch heimgefahren." Teamchef Fritz Enzinger, Leiter LMP1: "Mit dem heutigen Rennen neigt sich eine unglaubliche Story langsam ihrem Ende zu. Sechs WM-Titel und drei Le-Mans-Erfolge – was diese Mannschaft geleistet hat, verdient höchstes Lob. Porsche zieht sich mit dieser Saison aus der Klasse LMP1 in der WEC zurück.

Timo Bernhard kann sein Glück nicht in Worte fassen

Der 36-jährige Timo Bernhard zum Titelgewinn: "Der zweite WM-Titel ist Wahnsinn, das kann ich gar nicht in Worte fassen. Es ist eine Ehre, für das Porsche LMP-Team und die Marke zu fahren, einfach mega. Ich bin erleichtert, dass wir gemeinsam beide Titel errungen haben. Jetzt können wir beruhigt nach Bahrain reisen. Mein Stint war gut, aber er stand natürlich unter der Premisse, dass uns Platz drei reicht. Ich hätte noch zulegen können, aber das mussten wir ja nicht mehr. Wir haben sogar etwas Tempo herausgenommen, um das Auto sicher über die Distanz zu bringen. Um Toyota ärgern zu können, hat das letzte Bisschen gefehlt. Aber das Auto hielt durch und die Crew hat wieder einen sensationellen Job abgeliefert – darum geht es im Langstreckensport ja auch. Vielen, vielen Dank an alle und natürlich auch an Brendon und Earl."

Hier: Klicken Sie zur Gesamtübersicht Porsche 919 hybrid


©

[10.11.2017] Neues Sondermodell: Sauber-Mercedes C9 von Norev

[06.11.2017] BBR stellt mit dem Ferrari 812 Superfast ein Kunstwerk vor



 
Unternehmen

Onderneming

ck-modelcars stelt zich hier voor en wil u graag een blik “achter de coulissen” mogelijk maken.

meer
Newsletter

Nieuwsbrief

Laat u regelmatig over nieuwigheden en aanbiedingen informeren, eenvoudig per e-mail.

meer
Facebook

Facebook

Bezoek ons op Facebook en vind hier informatie over nieuwe producten en actuele modellen.

meer

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Dienst telefoon

Dienst telefoon

+49 6441-2001977

Ma - Wo: 8:00 - 17:30 uur
Do - Za: 8:00 - 18:00 uur