Menu
Warenkorf
Som: 0,00 € (0)

WARENKORF

Artikelen in de warenkorf: 0

Som: 0,00 €

Dienst telefoon

+49 6441-2001977

Ma - Wo: 8:00 - 17:30 uur
Do - Za: 8:00 - 18:00 uur

Vouchers

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express

Maserati Quattroporte nun überarbeitet von BBR

back to blog overview

Die große italienische Limousine erhielt ein Facelift, zu dem es jetzt erste, exklusive und streng limitierte Modellautos in 1:18 gibt: GranLusso und GranSport

Maserati Quattroporte 2017 1:18
Maserati Quattroporte 2017
Modellautos Maserati Quattroporte 2017 1:18
Modellautos Maserati Quattroporte 2017
modelcars Maserati Quattroporte 2017 1:18

Seit 1963 vereint Maserati Technik aus dem Motorsport im Karosseriekleid einer Limousine mit dem Namen Quattroporte. Nie fand diese Baureihe des Sportwagenherstellers die Verbreitung einer Mercedes-Benz S-Klasse oder eines BMW 7ers, aber dafür erhalten Käufer mit diesem Fahrzeug etwas ganz Exklusives; etwas, von dem sie sich von der Masse der Luxuslimousinen- und SUV-Fahrer abheben konnten und – heute – können, wie nie zuvor. Der Maserati Quattroporte des Gegenwart hat die Anfälligkeit in der Technik früherer Jahrgänge abgelegt und bietet heute eine Verarbeitungsqualität, die staunen lässt: Edle Materialien, wohin der Interessent schaut. Exterieur wie Interieur sind in ansprechendem, rassigem Design Italiens gestaltet, das das Kleinserienlabel BBR gekonnt in den Maßstab 1:18 umgesetzt hat. Wir werfen einen Blick auf zwei mit je 50 Exemplaren streng limitierte Modellautos.

Ja, gleich zwei Minaturen sind es, die BBR zum gelifteten Maserati Quattroporte aufgelegt hat: Zum einen in der Version GranSport, zum anderen am Vorbild GranLusso orientiert. Worin sie sich unterscheiden? Diejenigen, die nach mehr Exklusivität und Luxus suchen, wählen einen Quattroporte in der GranLusso Ausstattung. Äußerlich zu erkennen an den Chromeinsätzen in den Stoßfängern, den Seitenschürzen in Wagenfarbe, schwarzen Bremssätteln und elegante 20-Zoll-Rädern im Mercurio-Design. Sein Interieur stammt von dem führenden Modehaus Ermenegildo Zegna: Durch die Verwendung von italienischer Seide im Innenraum hat Maserati ein Alleinstellungsmerkmal, denn damit ist das Unternehmen der einzige Automobilhersteller, der Seide im Fahrzeuginnenraum anbietet.

Die Unterschiede im Detail

Weitere Interieur-Details des GranLusso sind Edelhölzer, ein Lederlenkrad mit Holz-Intarsien, elektrische Pedalverstellung, elektrisches Sonnenrollo, Vier-Zonen-Klimaautomatik und Sitzheizung vorne und hinten. Der GranSport geht das Thema Quattroporte sportlicher an: Zu den Modifikationen am Exterieur gehören spezielle Front- und Heckstoßfänger mit exklusiven Elementen in glänzendem Schwarz sowie in Wagenfarbe lackierte Seitenschürzen, 21-Zoll-Räder im Titano-Design und rote Bremssättel. Im Innenraum wird die Dynamik durch Sportsitze, Schaltwippen, Pedale aus Edelstahl, einem neuen Sportlenkrad und Applikationen in schwarzem Pianolack zum Ausdruck gebracht. BBR hat diese Details in handwerklich hervorragender Weise auf die beiden Modellautos übertragen. Aber auch die Änderungen am Exterieur rufen unsere Zustimmung hervor.

Vom neu gestalteten Kühlergrill bis zu den LED-Heckleuchten, den neu gestalteten Front- und Heckstoßfängern sowie die überarbeiteten, für Maserati typischen drei Lüftungsschlitze an den Seiten sind alle relevanten Details berücksichtigt worden. Rahmenlose Türen sorgen nach Angaben des Herstellers für die Anmutung eines Coupés, doch da die Modellautos von BBR aus Resine-Kunststoff hergestellt werden, bleiben die Türen und Hauben geschlossen und wir sehen nichts von der inneren Beschaffenheit der Einstiege. Gut getroffen sind die verchromten Abgasendrohre und der integrierte Heckspoiler. Viel Aufmerksamkeit widmete BBR dem Air Shutter hinter dem Kühlergrill, der den Luftdurchfluss durch den Kühler kontrolliert und den Luftwiderstand reduziert: Die Ausführung des Kühlergrills krönt dieses Modellauto.

Die Eckdaten zur Technik

Natürlich wollen wir auch einen Blick hinter den Grill werfen, auch wenn dies durch die nicht zu öffnende Haube nur theoretischer Natur ist: Beim Quattroporte kann zwischen drei Antrieben gewählt werden: der 301 kW / 410 PS starke 3,0-Liter-Twin-Turbo-V6 und der 390 kW / 530 PS 3,8-Liter-Twin-Turbo-V8 sind beides Benziner. Darüber hinaus steht ein 202 kW / 275 PS starkes 3,0-Liter-V6-Turbodiesel-Aggregat zur Wahl. Geschaltet wird mit einem Achtgang-Automatikgetriebe von ZF. Die Höchstgeschwindigkeiten reichen von 252 bis 310 Kilometer pro Stunde. Dem Stand der Dinge entsprechend sind ein Auffahrwarnsystem, Totwinkelassistent und Querverkehr-Warnsystem, Spurwechselwarner sowie Adaptive Cruise Control mit Stop & Go-Funktion an Bord. Beim Modell ist davon natürlich nichts zu sehen, aber was wir von BBR bekommen, ist eine Augenweide, die zum Schwärmen verführt.
 

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos im Shop, BBR und andere Quattroporte


©

[03.08.2017] Kyosho präsentiert viele neue Lexus-Modellautos

[01.08.2017] Neue Exklusiv-Modelle: Mercedes-Benz Formel 1



 
Unternehmen

Onderneming

ck-modelcars stelt zich hier voor en wil u graag een blik “achter de coulissen” mogelijk maken.

meer
Newsletter

Nieuwsbrief

Laat u regelmatig over nieuwigheden en aanbiedingen informeren, eenvoudig per e-mail.

meer
Facebook

Facebook

Bezoek ons op Facebook en vind hier informatie over nieuwe producten en actuele modellen.

meer

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Dienst telefoon

Dienst telefoon

+49 6441-2001977

Ma - Wo: 8:00 - 17:30 uur
Do - Za: 8:00 - 18:00 uur