Menu
Warenkorf
Som: 0,00 € (0)

WARENKORF

Artikelen in de warenkorf: 0

Som: 0,00 €

Dienst telefoon

+49 6441-2001977

Ma - Wo: 8:00 - 17:30 uur
Do - Za: 8:00 - 18:00 uur

Vouchers

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express

Neues ck-modelcars Exklusivmodell: Porsche 956 Langheck 1984 #24

back to blog overview

Im Maßstab 1:18 erscheint das in einer Kooperation zwischen Minichamps und ck-modelcars gebaute Exklusivmodell des Einsatzwagens von Jürgen Lässig.

Modellauto Porsche 956 Langheck Hugo Boss Maßstab 1:18
Modellauto Porsche 956 Langheck Hugo Boss Maßstab 1:18 Jürgen Lässig
Modellauto Porsche 956 Hugo Boss Maßstab 1:18
model car Porsche 956 Langheck Hugo Boss scale 1:18

Die 24 Stunden von Le Mans lassen uns derzeit einfach nicht los: Erst letzten Donnerstag haben wir über den Bentley 4 ½ Litre Supercharged im Maßstab 1:18 berichtet, der 1930 an der Sarthe auf die Hatz durch die Nacht gegangen ist. Heute ist es der Porsche 956 Langheck mit der Startnummer 47 aus 1984, der uns in diesem Blog beschäftigt. Und – wie Sie sich vielleicht denken können – es ist eine tolle Sache, sich mit einem derart gelungenen Modell zu befassen. Wie schon bei den anderen, vor kurzem erschienenen Modellautos auf der Basis 956 fasziniert uns auch bei der Miniatur zum vom Team Obermaier Racing GmbH eingesetzten Fahrzeug die Fülle an Details, die sagenhafte Detaillierung im Cockpit wie im Motorraum. Denn: Türen und Motorhaube sind bei dem Zinkdruckguss-Modell zu öffnen und lassen tiefe Einblicke in die Kunst des Rennwagenbaus und des Modellautobauens zu, wie das Video zum Modell zeigt.

Die Nr. 47 aus 1984

Der auf Dunlop-Reifen angetretene Porsche 956 Langheck mit der Startnummer 47 hat es leider nicht so weit gebracht im Jahr 1984 in Le Mans: Das Vorbild zu unserem Modell fiel nach 147 Runden nach einem Unfall aus und parkte im Gesamtklassement auf dem 34. Platz ein. Was Fans der Fahrerpaarung Jürgen Lässig, George Fouché und John Graham sicher betrübt ist aber vielleicht ein Vorteil für den Sammler von Modellautos, denn auf derartig weit hinten platzierte Vorbilder fällt seltener das Interesse von Firmen, die Automodelle entwickeln und auf den Markt bringen. So ist der Porsche 956 in den Farben von Bekleidungshersteller Hugo Boss aus unserer Sicht ein etwas seltener verwendetes Vorbild; die beiden Partner Minichamps und ck-modelcars schließen hier also eine Lücke und erfreuen die Fans des Porsche 956 Langheck mit einem sensationell guten, auf 500 Einheiten limitierten Modell.

Das Modellauto im Check

Das für 129,95 Euro unter der Artikelnummer 183846947 exklusiv bei ck-modelcars erhältliche Kleinkunstwerk entspricht in seiner Ausführung natürlich den bisher schon lieferbaren Pendants, also dem Porsche 956 New Man von 1985 oder dem Porsche vom Team John Fitzpatrick Racing aus 1983, den wir samt aller Details ausführlich in dem über diesen Link erreichbaren Artikel vom 03. Juli 2015 vorgestellt haben; ebenfalls Exklusivmodelle für ck-modelcars. Da wir in dem Beitrag schon auf die Feinheiten des Modells mit seiner originalgetreuen Innenraumausstattung, dem detaillierten Motorraum und den lenkbaren Vorderrädern eingegangen sind, nutzen wir das hier vorgestellte Modellauto dazu, einmal genauer auf den Fahrer seines Vorbilds – Jürgen Lässig – einzugehen. Der erfreut sich leider weniger der Popularität anderer Fahrer wie Walter Röhrl oder Hans-Joachim Stuck.

Wer ist Jürgen Lässig?

Lässig erblickte am 25. Februar 1943 in Tuttlingen das Licht der Welt. Er gilt in Fachkreisen nach wie vor als einer der besten Sportwagenpiloten überhaupt. Stuck war 18 Mal, Lässig 16 Mal am Start bei den 24 Stunden von Le Mans. Bei diesen ging er 1983 bis 1986 mit jeweils einem Porsche 956 ins Rennen; von 1987 bis 1993 saß Lässig auf dem Nachfolger, dem Porsche 962C – wechselnd zwischen den Teams Obermaier Racing und  Primagaz Compétition. Sein bestes Ergebnis holte er mit dem Primagaz-962C im Jahr 1987, in dem er in Le Mans den 2. Platz einfuhr. 1981 gewann er das 1000 Kilometer Rennen von Monza; 1995 siegte Jürgen Lässig mit einem Kremer K8 Spyder beim 24-Stunden-Rennen von Daytona. Nach dem Ausfall bei den 24 Stunden von Le Mans 1997 erklärte Lässig seinen Rücktritt. Auf dem Porsche 956 fuhr er 35 seiner 169 Rennen. Ein großartiger Mann, dessen Karriere eng mit dem 956 verbunden ist und dessen Wirken mit diesem tollen Modellauto angemessen gewürdigt wird.


©

[21.07.2015] Deans und Sams Dienstwagen – der Chevrolet Impala als Modell

[17.07.2015] DTM 2014: Spark bringt das Starterfeld von Mercedes-Benz in 1:43



 
Unternehmen

Onderneming

ck-modelcars stelt zich hier voor en wil u graag een blik “achter de coulissen” mogelijk maken.

meer
Newsletter

Nieuwsbrief

Laat u regelmatig over nieuwigheden en aanbiedingen informeren, eenvoudig per e-mail.

meer
Facebook

Facebook

Bezoek ons op Facebook en vind hier informatie over nieuwe producten en actuele modellen.

meer

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Dienst telefoon

Dienst telefoon

+49 6441-2001977

Ma - Wo: 8:00 - 17:30 uur
Do - Za: 8:00 - 18:00 uur