Menu
Warenkorf
Som: 0,00 € (0)

WARENKORF

Artikelen in de warenkorf: 0

Som: 0,00 €

Dienst telefoon

+49 6441-2001977

Ma - Wo: 8:00 - 17:30 uur
Do - Za: 8:00 - 18:00 uur

Vouchers

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express
Neuheiten von Spark mit neuem Porsche-Exklusivmodell

Neuheiten von Spark mit neuem Porsche-Exklusivmodell

back to blog overview

Zahlreiche neue Modellautos im Maßstab 1:43 konnten wir gestern für Euch einstellen – darunter auch ein weiterer 911 GT3 R von GPX Racing mit viel Dreck inklusive

Porsche 911 GT3R 2019 GPX Racing 1:43
Porsche 911 GT3R 2019 GPX Racing, copyright Foto: Porsche AG
Rebellion R13 Le Mans 2019 1:43 Spark
Ford GT40 Nuerburgring 1964 1:43 Spark
Nissan R390 GT1 Le Mans 1997 1:43 Spark
modelcars Porsche 911 GT1 #24hLeMans #LEMANS24 1996 1:43
BMW M6 #24hNurburgring 2019 Rowe Racing 1:43 Spark

Corona und kein Ende: Das 88. 24 Stunden-Rennen von Le Mans sollte ursprünglich am 13. und 14. Juni 2020 auf dem Circuit des 24 Heures stattfinden, doch wegen der weltweit grassierenden Pandemie wurde das Rennen auf den 19. und 20. September 2020 verschoben und soll ohne Publikum vor Ort durchgeführt werden. Spark liefert aktuell brandneue Modellautos auch zum Thema 24 Stunden von Le Mans aus und rückt damit frühere Ausgaben zurück in den Fokus der Fans. Unter den Neuheitenauslieferungen ist auch ein exklusiv für ck-modelcars.de hergestelltes Modell: Der Porsche 911 GT3 R, mit dem das Team GPX Racing die 24 Stunden von Spa 2019 als Sieger beendete. Diese wie üblich bei Spark aus Resine gebauten Miniaturen kommen in der dirty version zum Rennende, also richtig verdreckt, zum Sammler und sind im Maßstab 1:43 unter Artikelnummer SB251CKAR auf lediglich 222 Einheiten limitiert.

Am Steuer dieses Neunelfers mit der Startnummer 20 saßen Michael Christensen aus Dänemark, Kévin Estre aus Frankreich und der Österreicher Richard Lietz. Die durchgehend numerierten Modellautos übertragen nicht nur die Konturen und Linienführung des über 367 kW / 500 PS starken 911 GT3 R perfekt vom Vorbild auf die Miniaturen, sondern bringen mit der ausgeprägten Verschmutzung der Karosserie auch ein Stück mehr Authentizität der Rennstrecke in die heimische Vitrinen. GPX Racing hat mit diesem Vorbild die 71. Auflage des an Tradition reichen Rennens gewonnen, das als vierter Lauf des Blancpain GT Series Endurance Cup 2019 gezählt und von seinen Wetterkapriolen geprägt wurde. GPX Racing sorgte trotz widriger Bedingungen auf der Rennstrecke in Spa-Francorchamps für den siebten Gesamterfolg von Porsche beim Langstreckenklassiker in den Ardennen.

Vor rund einem Monat haben wir das Auto bzw. die Modelle schon einmal vorgestellt und dabei auch genauere Angaben zum Rennverlauf gemacht: Wer dazu mehr erfahren möchte, klicke bitte hier auf den über diesen Link erreichbaren Artikel. Aus demselben Rennen ist auch der Honda / Acura NSX GT3 mit der Startnummer 23, den Spark unter der Artikelnummer SB269 mit der Lizenz vom Jenson Team Rocket RJN ebenfalls im Format 1:43 500-fach nachbildet. Nach Le Mans zurück führen uns die Miniaturen des fünftplatzierten Rebellion R13 der Fahrer Thomas Laurent, Gustavo Menezes und Nathanaël Berthon (S7902) sowie der 1996 in Le Mans drittplatzierte Porsche 911 GT1 von Yannick Dalmas, Scott Goodyear und Karl Wendlinger (S5603). Im Jahr darauf startete Nissan Motorsport in derselben Kategorie mit Aguri Suzuki, Riccardo Patrese sowie Eric van de Poele.

Zu deren Nissan R390 GT1 erscheinen handwerklich ausgezeichnete gemacht Modellautos mit der Startnummer 22 (S3578). Eine Neuheiten-Auslieferung von Spark wäre nicht vollständig, wenn sie nicht auch tief in die Motorsport-Geschichte eintauchen würde. Highlights aus vergangenen Zeiten sind die Miniaturen des Ford GT40 der Jahre 1964 und 1969: Beim 1000 Kilometer-Rennen am Nürburgring startete Ford Advanced Vehicles mit dem GT40 der Startnummer 140, dort auf Phil Hill und Bruce McLaren vertrauend (S7954). Die Testversion 1969 für Le Mans mit der 9 auf den Türen steuerte Jo Schlesser (S7953). Das Team J. W. Automotive Engineering Ltd. feierte mit dem Ford GT40 der Startnummer 6 in Lackierung von Sponsor Gulf und den Fahrern Jackie Oliver und Jacky Ickx den Sieg in Le Mans 1969 (43LM69). Und wer wird das Rennen in 2020 als Gewinner beenden?

Hier: Klicken Sie zu den neuen Modellautos von Spark

 


©

[28.08.2020] Doppelter Audi: Der Viertplatzierte der Rallye Monte Carlo 1986

[26.08.2020] Neues von Autoart: Neuheiten, gekrönt von einem Bugatti



 
Unternehmen

Onderneming

ck-modelcars stelt zich hier voor en wil u graag een blik “achter de coulissen” mogelijk maken.

meer
Newsletter

Nieuwsbrief

Laat u regelmatig over nieuwigheden en aanbiedingen informeren, eenvoudig per e-mail.

meer
Facebook

Facebook

Bezoek ons op Facebook en vind hier informatie over nieuwe producten en actuele modellen.

meer

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Dienst telefoon

Dienst telefoon

+49 6441-2001977

Ma - Wo: 8:00 - 17:30 uur
Do - Za: 8:00 - 18:00 uur