Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06441 - 200 1977

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket
Zwei neue Modelle: Mercedes-Benz G-Klasse G500 4x4² in 1:18

Zwei neue Modelle: Mercedes-Benz G-Klasse G500 4x4² in 1:18

zurück zur BLOG-Übersicht

Der Über-Offroader aus dem Daimler-Konzern spricht die Fans der Baureihe W 463 im Kleinformat an, die nicht auf Funktionsteile verzichten wollen

Mercedes-Benz G-Klasse G500 4x4² 1:18
modelcars Mercedes-Benz G-Klasse G500 4x4² 1:18
Modellautos Mercedes-Benz G-Klasse G500 4x4² 1:18
Autoart Mercedes-Benz G-Klasse G500 4x4² 1:18

Unter den Namen "crazy colours" baute die Zubehörabteilung von Mercedes-Benz im Oktober 2017 ihre Reihe von Modellautos der aus heutiger Sicht alten G-Klasse auf. Seinerzeit von GT-Spirit aus Resine hergestellt konnten sich die Fans zwar über poppige, knallige Farben freuen, mussten Material-bedingt aber auf Funktionsteile verzichten. Die Klientel, die das nicht so gerne mag, kann nun aufatmen: Neue Modellautos der Mercedes-Benz G-Klasse G500 4x4² mit der Baureihennummer W 463 Stand 2016 hat Autoart – Eigenschreibweise AUTOart – jetzt in silber und aliengrün vorgestellt. Die Miniaturen bieten alles, was sich der Fan wünscht: Vier zu öffnende Türen, eine originalgetreue Innenraumausstattung, einen detaillierten Motorraum, lenkbare Vorderräder und eine zu öffnende, seitlich angeschlagene Hecktüre sowie natürlich eine perfekt mit dem Design des Vorbilds übereinstimmende Anmutung.

Klar, dass dieses Modell aus Diecast zum Sammler kommt: Seine Details vom filigranen Gitter in der gewaltigen Bugschürze über die makellos gut getroffenen Grillmaskeneinsätze bis hin zu den Rammschutzleisten aus schwarzem Gummi mit Chromeinlage und den aufgesetzten Türgriffen lösen in uns Begeisterungsstürme aus. Objektiv darüber berichten? Fällt schwer in Anbetracht diesen hohen Levels an Verarbeitungsqualität. Der Aufsteller der Motorhaube, die überzeugende Nachbildung des von Abdeckungen dominierten Motors und seiner Nebenaggregate, die Passgenauigkeit, in der die Funktionsteile ausgeführt werden sowie der Nachbau der Federn am Fahrwerk sind Modellautobau vom Allerfeinsten! Dem Fahrwerk mussten die Macher von Autoart natürlich besondere Aufmerksamkeit widmen, denn darin unterscheidet sich das Vorbild ganz erheblich von seinen Serienbrüdern.

Das Grundrezept für diesen Allesüberwinder: Man nehme den Allrad-Antriebstrang des 6x6 inklusive dessen Portalachsen – reduziert um eine Achse – und verbinde das Ganze mit einem neu entwickelten variablen Fahrwerk mit doppelten Feder-Dämpferbeinen und Verstelldämpfung, einem 22 Zoll großen Räderwerk mit 325/55er-Bereifung und der Serienkarosserie der G-Klasse. Die Serienmodelle liefern das Fundament in Form von Karosserie und Leiterrahmen, die die deutlich gestiegene Leistung des G 500 4x4² von 310 kW / 410 PS problemlos ohne jegliche Verstärkungen kompensieren. Befeuert wird das Auto durch einen völlig neuen V8-Motor mit 4,0 Litern Hubraum, Piezo-Benzin-Direkteinspritzung und Biturbo. Die Lader liegen im Zylinder-V des Antriebssatzes.

Die Vorteile des Fahrwerks

Dazu Mercedes-Benz: "Bedingt durch die deutlich breitere Spur der Portalachsen im Vergleich zum Serienfahrzeug (+ 299 Millimeter), die großen 22-Zoll-Felgen mit Reifen der Dimension 325/55 R 22 und die Verstelldämpfung mit Sport-Modus geht die gehobene G-Klasse trotz höherem Schwerpunkt so dynamisch durch die Kurven, dass die Insassen sich eher in einem Sport- denn in einem Geländewagen wähnen. Dies gilt auch für Touren auf unbefestigten Pisten oder verschneiten Straßen, wobei sich auf den rutschigen Untergründen die Performance eines Rallye-Boliden einstellt. Permanenten Allradantrieb, Geländereduktion im Verteilergetriebe, Portalachsen und drei während der Fahrt sperrbare Differentiale sucht man bei herkömmlichen Geländewagen vergeblich.“ Und die Qualität dieser beiden Modellautos auch! Unsere Empfehlung: Kaufen! Unbedingt!

Hier: Klicken Sie zu den Miniaturen des Mercedes-Benz G 500 4x4² von Autoart

 


©

[20.09.2018] ADAC GT Masters 2018: Finale in Hockenheim

[18.09.2018] Neue Großtat: Der Ferrari 330 P4 im Maßstab 1:12



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse