Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06441 - 200 1977

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket

Neue Großtat: Der Ferrari 330 P4 im Maßstab 1:12

zurück zur BLOG-Übersicht

CMR hat mit dem Sportprototypen aus den 1960er-Jahren wieder eine exzellente Probe seines Könnens abgeliefert: Exklusiv bei modelissimo und ck-modelcars erhältlich

Ferrari 330 P4 1967 1:12
Modellautos modelcars Ferrari 330 P4 1967 1:12

Der Italiener Ludovico Scarfiotti und der Engländer Mike Parkes waren die Fahrer, die den Ferrari 330 P4 für das Team SpA Ferrari SEFAC am 11. Juni 1967 auf den zweiten Platz der 35. Auflage der 24 Stunden von Le Mans steuerten. Der Kleinserienhersteller CMR bringt zu diesem Rennwagen ein Großmodell im Maßstab 1:12 auf den Markt, das den von einem 4,0 Liter-V12 angetriebenen und in der Klasse P 5.0 gestarteten Prototypen perfekt nachbildet. Der Motor des nur vom Werksteam eingesetzten Vorbildes liefert 300 kW / 450 PS an die Hinterräder. Das Format 1:12 erfreut sich in den letzten Jahren eines gestiegenen Interesses bei den Sammlern und Modellautobauern, weil die Miniaturen dieser Größe die Details noch besser abbilden und die Modelle aufgrund ihrer beeindruckenden Performance auch als Dekoration in einem Zimmer für sich alleine stehen können.

CMR hat beim Ferrari 330 P4 ganze Arbeit geleistet: Die Anmutung des Modells deckt sich exakt mit derjenigen des vom Vorgänger P3 abgeleiteten Rennwagens; sämtliche Details sind hervorragend gelungen. Beispiele gefällig? Die Lüftungsöffnungen, der Nachbau des Cockpits und die kleinen Kopien der Leichtmetallräder sind handwerklich ausgezeichnet gelungen. Ein Merkmal für die hohe Klasse der Verarbeitungsqualität ist auch die Perfektion, mit der die Abdeckgläser der Scheinwerfer sich an das Umfeld anschmiegen: Das nur bei modelissimo und ck-modelcars erhältliche Modell wird aus dem hochwertigem Ployurethan-Gießharz Resine ausgeliefert. Scarfiotti und Parkes beendeten das Rennen vor 310.000 Zuschauern mit vier Runden Rückstand auf den siegreichen Shelby Ford GT40 Mk. IV mit Dan Gurney und A.J. Foyt am Lenker. Von den 54 gestarteten Autos kamen nur 15 in die Wertung: Umso mehr ist die Leistung des Ferrari 330 P4 zu würdigen.

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos vom CMR

 


©

[19.09.2018] Zwei neue Modelle: Mercedes-Benz G-Klasse G500 4x4² in 1:18

[17.09.2018] Mega-Hammer von Norev: BMW M5 2018 im Maßstab 1:18



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse