Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06441 - 200 1977

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket

Neues Exklusivmodell: Mercedes-Benz 560 SEL 1987 von Norev

zurück zur BLOG-Übersicht

Nur bei ck-modelcars ist diese Farbvariante der erfolgreichsten S-Klasse aller Zeiten im Maßstab 1:18 zu haben. Wir sehen uns das Modell und die Eckpunkte zum Vorbild an

Mercedes-Benz 560 SEL W 126 1:18
Modelcars Mercedes-Benz 560 SEL W 126 1:18
Mercedes-Benz 560 SEL W 126
Modellautos Mercedes-Benz 560 SEL W 126 1:18

1979 stellte Mercedes-Benz eine neue Luxuslimousine vor, deren Karriere im Verkaufsprogramm des Stuttgarter Autobauers eine einzigartige Erfolgsgeschichte wurde: Die Mercedes-Benz S-Klasse der Baureihe W 126. Von dieser brachte das französische Modellautolabel Norev mit dem Mercedes-Benz 560 SEL ein wunderschönes, in jedem Detail überzeugendes Modellauto im Maßstab 1:18 heraus, zu dem ck-modelcars jetzt eine einzigartige, auf 1.000 Einheiten limitierte Farbvariante in Signalrot vorstellt. Das Modell mit der Artikelnummer 183463 entspricht der zweiten Serie des W 126; äußerlich erkennbar an den geglätteten Kunststoffplanken an den Seiten der Karosserie und im Verkauf seit 1985. Die Miniatur wurde von Norev in gewohnt hochwertiger Qualität aus Diecast hergestellt und verfügt über vier zu öffnende Türen. Auch die Motorhaube und der Kofferraumdeckel lassen sich öffnen.

Die Proportionen und die Anmutung des Modellautos zum Mercedes-Benz 560 SEL der Baureihe W 126 stimmen perfekt mit denen des Vorbildes überein. Öffnet der Sammler die vordere Haube, dann blickt er auf einen mehrfach colorierten Achtzylindermotor mit Doppellüfter, auf die auch als Kampfhupe bezeichnete Zweiklangfanfare und das silberfarbene Luftfiltergehäuse. Die Frontscheinwerfer sind transparent weiß, die seitlichen Blinker orange ausgeführt. Der Kühlergrill präsentiert sich zweifarbig chromfarben/schwarz. Den 560 SEL gab es nur in der sogenannten 2. Serie, also dem W 126, der von 1985 bis 1991 gebaut wurde und mit Kat ab 1987 220 kW / 300 PS leistete. Zu erkennen ist diese auch Facelift genannte Version wie bereits erwähnt an den gegenüber der Urversion geglätteten Planken und Stoßstangen. Das Modell misst in der Länge rund 28 Zentimeter, sein Vorbild 5,16 Meter.

Die Nachbildungen der Gullideckelfelgen hat das an Tradition reiche Unternehmen Norev in jeder Hinsicht vorbildgerecht ausgeführt. Aufgesetzte, zweifarbige Türgriffe, die verchromten Fensterrahmen, gedruckte Dichtungen sowie eine Schiebedachgravur stehen für das hohe Können der französischen Modellautobauer. Was auch für den detailreichen Unterboden gilt, der dreidimensional die Fahrwerksteile nachzeichnet. Blicken wir in den Innenraum: Das Armaturenbrett, das Lenkrad und die Mittelkonsole des Luxusliners aus den 1980er-Jahren sind im Modell von Norev in ihrer Anmutung exakt getroffen. Die Schalter, die Tiefe der Mittelkonsole und die Lüftungsdüsen stimmen optisch mit den Bedienelementen des Vorbildes überein. Die Sitzanlage ist passabel wiedergegeben; die Holzintarsien und Dekorelemente sind vollständig vorhanden.

Blick auf die Modellgeschichte

Im Jahr 1979 stellte die Marke Mercedes-Benz den Nachfolger der Luxuslimousine W 116 vor und taufte die damals neueste S-Klasse mit der Baumusternummer W 126. Damals konnte sich niemand aus dem Kreisen der Damen und Herren aus Stuttgart vorstellen, dass dieses Modell sagenhafte zwölf Jahre im Programm bleiben würde. Allein die Limousine brachte es auf 818.036 produzierte Einheiten. Vom Coupé wurden 74.069 Stück verkauft. Der W 126 wurde dermaßen hochwertig gefertigt, dass nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes alleine in Deutschland heute noch rund 70.000 Exemplare zugelassen sind. Ihre Dauerhaltbarkeit ist legendär und erfreut die Besitzer des Kult-Benz, von dessen Fahreigenschaften seine Besitzer oder die, die es einmal waren, heute noch schwärmen.

Hier: Klicken Sie zum Modellauto der Mercedes-Benz S-Klasse 1987

 


©

[04.09.2018] Stoffel Vandoorne verlässt McLaren F1 Ende 2018

[31.08.2018] Zwei neue Modellautos: Der Bergische Löwe lebt



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse