15% Rabatt
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

15% Rabatt

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06441 - 200 1977

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket
Born for the drag racing: The Malco Gasser von GMP

Born for the drag racing: The Malco Gasser von GMP

zurück zur BLOG-Übersicht

Mit einem Auftritt in einer amerikanischen TV-Serie erreichte der Ford Mustang Malco Gasser ein Publikum außerhalb des Drag-Racing-Sports

Ford Mustang Gasser 1967 1:18
Modellautos Ford Mustang Gasser 1967 1:18
Modelcars Ford Mustang Gasser 1967 1:18

Unter der Artikelnummer 18885 hat das US-Label GMP den Sammlern ein ganz besonders starkes Modellauto kredenzt, den Ford Mustang Gasser 1967 im Maßstab 1:18. Der Rennwagen wurde für den in Amerika sehr beliebten Drag-Racing-Sport gebaut und hatte im Look des auf 450 Einheiten limitierten Modells einen Gastauftritt in der sechsten Episode der zweiten Staffel der Fernsehserie "CSI: cyber" mit dem Titel "gone in 6 seconds"; gedreht im Jahr 2015 und produziert von CBS unter der Leitung von Jerry Bruckheimer. Patricia Arquette, James van der Beek und Peter MacNicol sind im Hauptcast der in zwei Staffeln ausgestrahlten Krimiserie zu finden gewesen. Doch was interessiert uns die Glotze – schauen wir uns lieber das aus Zinkdruckguss hergestellte Modellauto an, das über viele Features verfügt und den Lesern unseres Blogs hoffentlich ein Montagslächeln beschert.

Das Vorbild zu unserem aufwändig gebauten Modellauto mit originalgetreuer Innenraumausstattung, dem detaillierten Motorraum mit natürlich funktionsfähiger Motorhaube, lenkbaren Vorderrädern und zu öffnenden Türen wurde vom Rennfahrer und Konstrukteur George Montgomery – in Motorsportkreisen besser bekannt als Ohio George – für den Drag-Racing-Sport gebaut. Angetrieben wurde der Mustang von einem Ford Supercharged Camber Motor mit obenliegender Nockenwelle, dem SOHC 427, den der Konzern für NASCAR-Rennen entwickelt hat, ihn dort aber nicht einsetzen durfte. Montgomery entdeckte das Potenzial für den Drag-Sport und baute den Antriebssatz in den berühmten Mustang, nachdem er ihn um einige Teile ergänzt hatte.

Kein vollständiger Motor von Ford

Gebläseantrieb und Ansaugtrakt mussten ebenso nachgebaut werden wie der Kraftstoffpumpenantrieb. Damit machte Ohio George den für Stock-Car-Rennen entworfenen, bis 317 kW / 425 PS starken Motor erst für den Drag-Sport tauglich. Geschaltet wurde der Wagen von einem Ford C6-Automatikgetriebe, das die Ford T&C Division beisteuerte. Nascar-Autos nicht unähnlich war das verstellbare Schraubenfeder-Aufhängungssystem. Das Auto startete in der AA/Supercharged; der Name Gasser bezeichnet die Spezies der Autos, die in einer mit Benzin betriebenen Drag-Racing-Klasse fuhren und daher mit den Rennwagen konkurrierten, die mit Methanol oder Nitromethan antraten. Montgomery gewann in einer Gasklasse sieben Mal einen nationalen NHRA-Titel und war dreimal Gas Eliminator Champion, was bedeutet, dass er den schnellsten Gasser beim jeweiligen Event hatte.

Hier: Klicken Sie zum Modellauto des Drag-Mustangs im Webshop

 


©

[05.06.2018] Le Mans 2018: Zwei Porsche 911 RSR und eine Geschichte

[01.06.2018] Kommenden Sonntag: Enten Classic Day im Ruhrgebiet



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse