Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
Sicherheit aus Schwedenstahl – der Volvo 240 GL in 1:18

Sicherheit aus Schwedenstahl – der Volvo 240 GL in 1:18

zurück zur BLOG-Übersicht

Jetzt im elfenbeinfarbenen Taxikleid, zuvor als Polizeiauto und zivile Version erinnert Minichamps an einen legendären Slogan und das Fahrzeug dazu.

Volvo 240 GL 1:18
Polis Volvo 240 GL 1:18 Minichamps
Modellautos Volvo 240 GL 1:18
Volvo 240 GL 1:18 Minichamps
modelcars Volvo 240 GL 1:18

Sicherheit aus Schwedenstahl – es gibt weltweit nur einen Autohersteller, der mit einem derart einprägsamen und auf das Produkt zutreffenden Claim gleichermaßen Werbe- wie Autogeschichte geschrieben hat. Minichamps hat sich daran erinnert und mit den Modellautos des Volvo 240 GL 1986 exakt diejenigen Fahrzeuge verkleinert, die mit ihren wuchtigen Stoßstangen ganz besonders mit dem Werbeslogan in Verbindung gebracht werden. In ziviler Version, in der Polizei-Variante Schweden sowie in der jetzt erschienenen Taxiausgabe ist das sauber verarbeitete Modellauto bisher erschienen; aus Zinkdruckguss hergestellt zwar, leider aber mit geschlossen bleibenden Türen und Hauben. Die zuletzt an den Handel ausgelieferte Taxiversion ist wie der Polizeiwagen auf 300 Exemplare limitiert und wird wie die beiden anderen Versionen sicher schnell vergriffen sein.

Selbst 17 Jahre nach seiner Einführung im amerikanischen Markt wurde der Volvo 240 1991 vom amerikanischen Versicherungsinstitut IIHS (Insurance Institute for Highway Safety) als sicherstes Fahrzeug auf dem Markt bezeichnet. Das Volumenmodell von Volvo war als Limousine in den USA beliebt; in Deutschland war es eher der Kombi. Der Volvo 240 GL, wie ihn sich Minichamps zum Vorbild für sein Modell genommen hat, war die Basisvariante der Viertürer, denn die an Klang so schöne Buchstabenkombination GL wurde 1978 zur Basisausstattung herabgestuft. Das Modelljahr 1986 brachte in Deutschland Bosch-LH-Jetronic und Dreiwegekatalysator mit Lambda-Sonde in den Volvo 240. In den USA wurde die Serie 200 bereits seit Modelljahr 1977 mit Katalysator und Lambdasonde ausgeliefert und machte den Autobauer damals zum Pionier auf dem Gebiet der Abgasreinigung.

Passive vor aktiver Sicherheit

In einer zeitgenössischen blauen Lackierung sowie im Maßstab 1:18 legten die Aachener ein Modellauto der Limousine auf, das unter der Artikelnummer 155171404 auf 504 Einheiten limitiert wurde. Die limitierte Edition verfügt über ausgezeichnet herausgearbeitete Details, eine Gravur für ein Stahlschiebedach sowie die für die damalige Zeit typischen Sicherheits-Kopfstützen im Innenraum. Auch als Miniatur definiert sich der Youngtimer als Vertreter der Philosophie passiver vor aktiver Sicherheit, die sich in einem Look ausdrückt, der sich in seiner gefühlten Monstrosität von den seinerzeitigen Limousinen à la Mercedes-Benz W 124 und W 126 vollkommen abhebt und von den Stoßstangen unterstrichen wird. Damals stand ein Volvo wie kein anderes Auto für Sicherheit, aber auch – und weitaus mehr als heute – für eine ganz besondere Individualität.

Die Modelle im Check

Die Baureihe der Typen 240, 242, 244 und 245 wurde im Zeitraum zwischen August 1974 und Mai 1993 hergestellt; angetrieben von jeweils einem Vierzylinder-Benziner mit 85 kW / 113 PS aus 2,4 Litern Hubraum oder alternativ dem 2,4 Liter großen Sechszylinder-Diesel mit einer Leistung von 60 kW / 82 PS. Ganz gleich, ob als Zivilversion oder die Modelle von Polizeiwagen (155171490) und Taxivariante (155171494) – die Modellautos machen mit ihrer gelungenen Optik samt fein herausgearbeiteten Scheinwerfern sowie den dazugehörigen Wischern, dem sorgfältig definierten Kühlergrill, den mattschwarzen, mit Gummi belegten Stoßfängern und der dazu passenden Spoilerlippe eine wahrlich gute Figur. Die Anmutung der Miniaturen passt perfekt zu der der Vorbilder.

Das Finish der Zierteile sowie die Passung der Rückleuchten aus transparentem, korrekt eingefärbtem Kunststoff macht richtig was her. Die Kopien der Felgen und der Endrohre der Abgasanlage, die Bedruckungen, die Verarbeitungsqualität der Lackierung und die Chromumrahmung der makellos sitzenden Verglasung bescheinigen Minichamps erneut, dass man in Aachen zur Oberliga der Modellautobauer gehört. Die Formgebung von Armaturentafel, Mittelkonsole, Instrumententräger sowie den Sitzen und den Türinnentafeln entsprechen formal dem Stand des Autobaus der 1980er-Jahre; wenn auch im Modell etwas karg erscheinend, aber dennoch stimmig interpretiert. Mit den Miniaturen des Volvo 240 GL schafft Minichamps ein Sammelthema, das mit Polizeiwagen zu Belgien und Norwegen weiter ausgebaut wird. Und dieselbe Solidität ausstrahlt, wie sie einst der unvergessene Slogan vermittelt hat.
 


©

[01.08.2017] Neue Exklusiv-Modelle: Mercedes-Benz Formel 1

[28.07.2017] Opel Commodore A Team Steinmetz – besser spät als nie



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse