Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

Motorsport-Wochenende: Le Mans, Nürburgring und Budapest

zurück zur BLOG-Übersicht

An zwei Tagen gehen drei hochkarätige Veranstaltungen über die Bühne, zu denen wir zumindest im Fall des Spark Porsche 919 ein tolles Modellauto anbieten können.

Porsche 919 hybrid 2017 1:43
Porsche 919 hybrid 2017
Model cars Porsche 919 hybrid 2017 1:43
Porsche 919 hybrid 2017 in Le Mans Qualifying
Modellautos Porsche 919 hybrid 2017 1:43

So ganz toll finden wir es in der Redaktion nicht, dass drei wichtige Events aus dem Motorsport an demselben Wochenende stattfinden. Niemand weiß, wo er zuerst hinschauen soll, weil die 24 Stunden in Le Mans 2017 zeitgleich veranstaltet werden mit dem Eifelrennen am Nürburgring und dem DTM-Wochenende in Budapest. Drei wirklich hochkarätige Veranstaltungen zu denen wir uns wünschen, überall gleichzeitig sein zu können. Muss diese Konzentration auf einen Monat und auf ein Wochenende denn nun wirklich sein? Geht das nicht anders? Was die Modellautos betrifft, so haben wir zumindest eine hochaktuelle Miniatur dazu erhalten, nämlich das Porsche 919 hybrid Promo Modell 2017, das Spark in den vergangenen Tagen ausgeliefert hat. Im Maßstab 1:43 sorgt es in den diesjährigen Farben des Werksteam für einen Touch aktuellen Le-Mans-Feelings in den Vitrinen.

Porsche mit Vorsprung im Modellbau

Das geschichtsträchtige Rennen an der Sarthe geht in die 85. Auflage. Porsche und Spark haben dazu ein schönes Modell aufgelegt, das die Sammler unter der Artikelnummer WAP0209190J ordern können und die Startnummer 1 trägt. Eine Limitierung für diesen Vorboten kommender Miniaturen nach dem Vorbild des Porsche 919 2017 wurde nicht bekannt gegeben. Doch damit, dass Porsche zu Le Mans überhaupt etwas anbietet, verschaffen sich Vorbild- und Modellautobauer einen Vorsprung beispielsweise der DTM gegenüber, die noch keine Automodelle zu 2017 führt. In Bezug auf das Eifelrennen gibt es natürlich jede Menge passender Modellautos, denn die Veranstaltung am kommenden Wochenende zelebriert den 90. Geburtstag der Rennstrecke rund um die Nürburg.

Schon Kaiser Wilhelm II. spielte mit dem Gedanken, in der Eifel eine Rennstrecke errichten zu lassen, weil Autorennen in Belgien, den USA sowie in Italien die Massen begeisterten. Ein Interesse, das jedoch schnell wieder abflachte und erst nach dem 1. Weltkrieg wieder stieg. Auf einer 33 Kilometer langen Strecke bei Nideggen veranstaltete der Allgemeine Deutsche Automobilclub am 15. Juli 1922 das 1. Eifelrennen: 134 Fahrer aus vier Tourenwagen- und fünf Motorradklassen trafen auf 40.000 Zuschauer. Zwei Jahre später, bei der zweiten Auflage des Eifelrennens, kamen Gedanken in Gang, die im Bau der Nord- und Südschleife des Nürburgrings mündeten. Die Nordschleife überlebte bis heute und ist wie die neue Grand-Prix-Strecke Austragungsort des Eifelrennens 2017, das im Zeitraum vom 16. bis 18. Juni Bestandteil der Nürburgring Classic ist und vom DAMC 05 veranstaltet wird.

Stefan Bellof schrieb Ringgeschichte mit

Anlass genug, sich an den Mann zu erinnern, der bis heute mit seinem Porsche 956 K / Chassis 007 die schnellste Zeit auf der Nordschleife des Nürburgrings gefahren ist: Stefan Bellof. Der Gießener sollte den Nürburgring – von Jackie Stewart als grüne Hölle bezeichnet – bezwingen wie kein anderer Rennfahrer vor ihm. Damit schrieb er ein wesentliches Kapitel der Nordschleife mit: Er umrundete sie im Abschlusstraining des 1000-Kilometer-Rennens zur FIA Sportwagen-Weltmeisterschaft 1983 in einer Fabelzeit von 6:11,13 Minuten. Diese Zeit sorgt noch heute, nach mehr als drei Jahrzehnten, für fassungsloses Kopfschütteln. Und damit, diese Leistung vollbracht zu haben, verschmilzt der Name Stefan Bellof mit der Legende Nürburgring auf eine Weise, wie sie einzigartiger nicht sein kann.

Das Rennwochenende im Fernsehen

Was angesichts des Jubiläums am Wochenende natürlich ins Bewusstsein der Fans dringt. Die neue Stefan-Bellof-Collection hat dementsprechend eingeschlagen: Erfolgreich im Rahmen des Grand Prix von Monaco und dem 24 Stunden-Rennen vom Nürburgring 2017 eingeführt, erinnern die Poloshirts und Caps "6:11,13" an die legendäre Rundenzeit. Wir freuen uns – auch wenn wir etwas genervt sind, weil drei so tolle Motorsport-Events zeitgleich durchgeführt werden – auf ein sagenhaftes Wochenende: Die DTM in Budapest wird ab 15:00 Uhr am Sonntagnachmittag auf der ARD übertragen, das Eifelrennen gibt es auf Youtube und Le Mans hat auf Eurosport seine Heimat. Wer übrigens eine Fernsehsendung über "Heidi Hetzers wilde Weltreise" sehen möchte, kann dies Sonntag um 14:50 Uhr auf rbb. Wir wünschen Euch viel Vergnügen!

Hier: Der Link zum Promo-Modellauto Porsche 919 2017

Hier klicken: Die Stefan-Bellof-Collection

Hier: News auch auf unserem Twitter-Account


©

[18.06.2017] Niemals aufgeben! Porsche gewinnt Le Mans auch 2017

[15.06.2017] ThrowbackThursday mit dem Morris Minor 1000 in 1:12



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse