10% September Sale
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
10% September Sale

Aktionszeitraum bis: 29.09.2021

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo - Mi: 8:00 - 17:30 Uhr
Do - Sa: 8:00 - 18:00 Uhr

Gutscheine

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express

Audi und Herpa legen mit dem Audi R8 Spyder nach

zurück zur BLOG-Übersicht

Der offene Supersportwagen aus Ingolstadt kommt wie das Coupé im Maßstab 1:43 aus Dietenhofen. Hier die Fakten zum gelungenen Werbemodell in Audi-Verpackung.

Audi R8 Spyder 1:43
modelcar Audi R8 Spyder scale 1:43
Audi R8 Spyder mit Stephan Winkelmann
Modellauto Audi R8 Spyder Maßstab 1:43

Herpa wurde von den Lesern der Fachzeitschrift Modellfahrzeug unlängst auf besondere Weise geehrt: Rund 1.000 Mitspieler wählten die Porsche 911 der aktuellen Baureihe 997 II in den Maßstäben 1:43 und 1:87 zum Modellfahrzeug des Jahres. Chefredakteur Andreas A. Berse lobte in einem Video die Qualität, in der vor allem der neue 911 in 1:43 punktet, denn in dieser Baugröße war Herpa lange Zeit wenig aktiv. Mittlerweile aber hat Herpa einige Lizenzen zur Herstellung topaktueller Miniaturen an Land ziehen können, so etwa für Audi A3 Limousine, VW Golf VII und eben die Porsche 911 und Panamera II; die Dietenhofener wildern also mächtig im einstigen Revier von Minichamps und schreiben diese Geschichte nun mit den Werbemodellen zum neuen Audi R8 Spyder der zweiten Generation fort. Dieser erscheint zunächst in Dynamit Rot und zeichnet sich durch eine hervorragende Verarbeitung aus.

Fakten zum Vorbild: Der R8 Spyder

Stephan Winkelmann hat Lamborghini in den vergangenen 11 Jahren zu einem weltweit führenden Hersteller von Supersportwagen entwickelt. Anfang März 2016 war er noch der CEO in Italien, doch schon 2 Wochen später war alles anders: Winkelmann präsentierte auf der New York Auto Show als neuer Geschäftsführer der quattro GmbH den neuen Audi R8 Spyder, der sich die Basis mit dem Lamborghini Gallardo teilt: Ein fliegender Wechsel im Tempo eines Supersportwagens also. Der Audi R8 Spyder tritt an mit einem 397 kW / 540 PS aus 5,2 Litern holenden V10 Saugmotor, der das Auto in 3,6 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit bezifferte Winkelmann mit tollen 318 Stundenkilometern.

Wie schon beim Vorgänger hat Audi auch für die 2. Generation des Supersportlers ein Cabriolet konzipiert, der die besonders engagierten Autofahrer ansprechen soll. "Mit spontaner Gasannahme, schnellem Hochdrehen und unnachahmlichem Klang sorgt der 5.2 FSI Saugmotor im neuen Audi R8 Spyder für Emotion pur", sagt Dr.-Ing. Stefan Knirsch, Vorstand für Technische Entwicklung: "Im Vergleich zum R8 Coupé wird der Motorsound im offenen Hochleistungssportwagen jetzt noch intensiver erlebbar." Trocken wiegt der offene Zweisitzer nur 1.612 Kilogramm.

Sein starkes Rückgrat ist der neu entwickelte Audi Space Frame (ASF) in Multimaterialbauweise, der aus Aluminium und Carbon besteht. 79,6 Prozent davon sind Aluminiumteile. Die hochsteife Karosserie wiegt 208 Kilogramm; die Torsionssteifigkeit ist gegenüber dem Vorgängermodell um mehr als 50 Prozent gestiegen. Schweller, Frontscheibenrahmen und A-Säulen wurden gezielt verstärkt.

Blick auf das Modell des R8 Spyder in 1:43

Von diesen Feinheiten des Automobilbaus ist natürlich beim Modell in 1:43 recht wenig zu sehen, aber dafür überzeugt der R8 aus dem Hause Herpa mit einer mit dem Vorbild absolut übereinstimmenden Anmutung im Look, perfekt passenden Anbauteilen wie Grill und Sideblades, ebenso handwerklich nicht besser zu machenden Rückleuchteneinheiten und einem kenntnisreich detaillierten Innenraum. Die Lackierung ist allerbestens aufgetragen, die auslaufenden Finnen auf der Motorhaube sauber nachgebildet. Das Diecast-Modell verdient also eine Bestbenotung und belegt, dass der Erfolg, den Herpa mit dem Porsche 911 bei Modellfahrzeug erreichte, keine Eintagsfliege ist.


©

[10.11.2016] Es wird kalt und winterlich – Dach bleibt besser geschlossen

[08.11.2016] McLaren und die Modellauto-Offensive in 1:43 und 1:18



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse