Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

Schwedenhammer: Volvo 240 GL 1986 von Minichamps

zurück zur BLOG-Übersicht

Die Aachener stellen ein Diecast-Modellauto im Maßstab 1:18 vor, das uns 30 Jahre in die Vergangenheit zurückblicken lässt.

Volvo 240 1:18
Volvo 240 / Foto: Von Vaa
Modellauto Volvo 240 Maßstab 1:18

Wie die Zeit vergeht, das kann der Betrachter wohl eher an einem Volvo als an einem anderen Auto feststellen: Keine Marke hat das Bemühen um mehr passive Sicherheit so sehr zur Schau getragen, wie die Schweden von Volvo. Die mächtigen Stoßfänger an Front und Heck haben die Legende von der Sicherheit aus Schwedenstahl maßgeblich geprägt. Die Kastenprofile flößten den Individualisten, die die Halter solcher Autos gemeinhin waren, das Gefühl einer relativen Unverwundbarkeit ein – und sahen aus unserer heutigen Sicht dabei gar nicht so übel aus. Von August 1974 bis Mai 1993 produziert war die 240er-Baureihe das absolute Volumenmodell von Volvo und speziell in Nordamerika äußerst beliebt.

Minichamps hat diesem unvergessenen Meilenstein der Automobilgeschichte im Maßstab 1:18 ein gelungenes Modell gewidmet, das in dunklem Grün edel und solide wirkt. Die Motorenpalette während der 19-jährigen Produktionslaufzeit erstreckte sich von 60 kW / 82 PS bis 114 kW / 155 PS. Noch vor BMW und Mercedes-Benz bot Volvo die Baureihe mit einem Reihensechszylinder-Diesel an, der übrigens von Volkswagen gekauft wurde und seine Heimat im VW LT hatte. Die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) wählte den Volvo 240 im Jahr 1976 als Referenzfahrzeug für die Festlegung künftiger Sicherheitsnormen für Personenwagen aus, was den guten Ruf der Marke in puncto Sicherheit bis heute begründet hat.

Handwerklich solide gemacht, das Modell

Noch 1991 wurde der 240 im Jahr 1991 vom amerikanischen Versicherungsinstitut IIHS (Insurance Institute for Highway Safety) als sicherstes Fahrzeug auf dem amerikanischen Markt bezeichnet. Das Modellauto macht auch einen sehr sicheren, sprich stabilen Eindruck auf uns, denn die Zinkdruckguss-Karosserie liegt satt in der Hand. Was gut zum Image des Vorbildes passt. Leider bleiben auch im Maßstab 1:18 immer öfter Türen und Hauben dicht, obwohl die Modelle nicht aus Resine-Kunststoff sind – so auch jetzt der Volvo. Dafür entschädigt die Miniatur mit einem guten Finish und einer stimmigen Anmutung bei sehr guter Ausarbeitung der Details. Doch Diecast ohne Funktionsteile gibt Punktabzug: Note 3+, denn immerhin verfügt das Modellauto über lenkbare Vorderräder.

Wir wünschen Euch eine tolle Restwoche!


©

[19.05.2016] #throwbackthursday: Schuco blickt zurück mit dem VW Käfer 1600i

[17.05.2016] Mercedes-Benz Museum feiert 10. Geburtstag mit Sonderschau



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse