Winter Sale 10%
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
Winter Sale 10%

Aktionszeitraum bis: 15.02.2022

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo - Mi: 8:00 - 17:30 Uhr
Do - Sa: 8:00 - 18:00 Uhr

Gutscheine

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express
KÜS Team Bernhard steigt in die DTM ein

KÜS Team Bernhard steigt in die DTM ein

zurück zur BLOG-Übersicht

DTM statt GTM. Das KÜS Team Bernhard wird in der Saison 2022 in der DTM an den Start gehen. Nach vier Jahren im Porsche Carrera Cup Deutschland und sechs Jahren im ADAC GT Masters stellt sich die Mannschaft des zweimaligen Langstrecken-Weltmeisters und Le-Mans-Gesamtsiegers Timo Bernhard der nächsten großen Herausforderung.

Die Truppe mit Sitz im pfälzischen Landstuhl wird die DTM, die 2022 ihr zweites Jahr nach GT3-Reglement fahren wird, mit einem Porsche 911 GT3 R bestreiten. Auf den beiliegenden Grafiken ist das Fahrzeug noch im Test-Outfit zu sehen, das finale Design wird im kommenden Jahr gezeigt. Im Cockpit sitzt Porsche-Werksfahrer Thomas Preining. Der 23-jährige Österreicher bestritt auch die vergangene Saison im ADAC GT Masters für das KÜS Team Bernhard und fuhr gemeinsam mit Teamkollege Christian Engelhart zweimal aufs Siegerpodium. 

Die DTM-Saison 2022 umfasst nach derzeitigem Stand mindestens 16 Läufe an acht Rennwochenenden. Auftakt ist am 30. April/1. Mai im portugiesischen Portimao, das Finale wird am 8./9. Oktober auf dem Hockenheimring ausgefahren. Dazwischen macht der DTM-Tross im Ausland unter anderem Station in Imola (Italien, 18./19. Juni), Spa-Francorchamps (Belgien, 10./11. September) und Spielberg (Österreich, 24./25. September). In Deutschland gastiert die DTM außer in Hockenheim noch am Lausitzring (21./22. Mai), auf dem Norisring (2./3. Juli) und am Nürburgring (27./28. August). Alle Läufe zur DTM 2022 gehen über 55 Minuten plus eine Runde und werden auf ProSieben in voller Länge live im TV übertragen. Startzeit zu allen Rennen ist um 13.30 Uhr.
Vorsaison-Tests sind für 5./6. April in Hockenheim und 26./27. April in Portimao geplant.

Mit dem Wechsel in die DTM als Hauptprogramm ist für das KÜS Team Bernhard auch eine Teilnahme in der DTM Trophy verbunden. Nach drei Jahren mit einem Porsche 718 Cayman in der ADAC GT4 Germany stehen in der DTM Trophy künftig gleich zwei Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport vom KÜS Team Bernhard am Start. Die Verhandlungen mit Fahrern laufen.
Saisonauftakt in der DTM Trophy ist am 21./22. Mai am Lausitzring, das Finale wird am siebten Rennwochenende am 8./9. Oktober auf dem Hockenheimring stattfinden. 

Thomas Preining: „Ich bin super aufgeregt und motiviert für die DTM im kommenden Jahr. Seit ich davon weiß, bin ich jeden Tag fleißig am Arbeiten. Schließlich will ich bestmöglich auf die Saison vorbereitet sein, um gleich gut in das Projekt reinzustarten. Ich habe vollstes Vertrauen ins Team und in alle Beteiligten, ich denke, dass mit uns auf jeden Fall zu rechnen ist und dass wir was reißen können. Wir werden natürlich bei der Saisonvorbereitung und den entsprechenden Tests sehr hart arbeiten müssen, aber das müssen die anderen auch. Ich denke, dass für uns in der DTM 2022 einiges möglich sein wird.“ 

Teamchef Timo Bernhard: „Ich bin sehr stolz, unser neues Top-Programm für die Saison 2022 verkünden zu dürfen: Wir werden mit einem Porsche 911 GT3 R in der DTM an den Start gehen. Das ist eine ganz neue Herausforderung. Aber ich denke, wir sind nach sechs Jahren im ADAC GT Masters gut darauf vorbereitet. Wir spüren eine enorme Motivation in unserer Truppe, die sich sehr auf die neue Aufgabe freut. Mit unserem Fahrer Thomas Preining haben wir eine Konstante im Team, die sehr wichtig ist. Thommy ist ja bereits in der abgelaufenen Saison im GT Masters für uns gefahren ist. Daher weiß ich um seine Qualitäten und bin sehr froh, dass er Teil unseres Programms ist.

Außer in der DTM werden wir mit zwei neuen Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport an der DTM-Trophy teilnehmen. Denn das Thema Nachwuchsförderung ist für uns nach wie vor sehr wichtig, das werden wir weiter im Auge behalten.“ 


©

[28.12.2021] Legendäres Frischluftfeeling nach Zuffenhausener Art. Das G-Modell des Porsche Targa als Ikone der 70er Jahre

[16.12.2021] Max Verstappen: Modelle des neuen Weltmeisters



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse