10% September Sale
Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
10% September Sale

Aktionszeitraum bis: 29.09.2021

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06443/81284-28

Mo - Mi: 8:00 - 17:30 Uhr
Do - Sa: 8:00 - 18:00 Uhr

Gutscheine

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse
Deutsche Post - DHL PaketDHL Express

Reihe komplett – Porsche 911 Targa als S und 4S in 1:43

zurück zur BLOG-Übersicht

Herpa vervollständigt die Machtübernahme als Hauslieferant für Porsche in puncto facegeliftetem Neunelfer. Der 991 / II jetzt in der halboffenen Version.

Porsche 911 991/II Targa von Herpa im Maßstab 1:43
model car Porsche 911 991/II Targa von Herpa scale 1:43
Porsche 911 991/II Premiere auf Los Angeles Auto Show
Herpa Porsche 911 991/II Targa Maßstab 1:43
Targa Porsche 911 991/II von Herpa im Maßstab 1:43
Modellauto Porsche 911 991/II Targa von Herpa im Maßstab 1:43

Coupé, Cabriolet und Targa – das sind im Wesentlichen die Karosserieversionen des Porsche 911. So ist das auch bei der neuesten Generation des Sportwagenklassikers, dessen Modellautos im Maßstab 1:43 erstmals seit Jahrzehnten nicht mehr von Minichamps, sondern von Herpa aus Dietenhofen kommen. Das Management der als Produzent hochwertiger Kunststoff-Miniaturen speziell in der Größe 1:87 / H0 bekannten Firma zieht sich in den letzten Wochen und Monaten einen Werksauftrag nach dem anderen an Land, erntete Werbemodell-Aufträge von BMW mit beispielsweis dem X4, dem M4 oder die Limousine und das Cabriolet vom Audi A3; alles in 1:43. Damit, dass Herpa aber einen Porsche 911 als Werbemodell fertigen darf, damit haben wir nicht gerechnet und das auch schon bei Bekanntwerden dieser Neuigkeit publiziert.

Neuer Targa in 2 Farben

Das Coupé und das Cabriolet des 991 / II von Herpa haben wir ausführlich in dem über diesen Link erreichbaren Artikel vorgestellt. Mit der Los Angeles Auto Show also folgt der Targa. Diesen bringen die Dietenhofener und Porsche zunächst in den Farben Tiefschwarz und Saphirblau-Metallic unter den Artikelnummern WAP0201410G und WAP0201390G in die Zubehörshops des hauseigenen Vertriebs und den ausgesuchten Fachhandel. Mit an Bord haben die Modellautos die optischen Verfeinerungen der neuen 911 Carrera-Generation: So wirkt das Leuchtenband zwischen den Heckleuchten durch seine jetzt betont dreidimensionale Form besonders plastisch; beim Vorbild wie beim Modellauto. Dieses Feature unterstreicht zudem das typische Format der Allrad-Elfer, deren hintere Kotflügel sich wie bisher insgesamt 44 Millimeter weiter nach außen wölben.

Kleine, aber feine Unterschiede

Weitere Erkennungsmerkmale der neuen 911-Generation sind Scheinwerfer mit Vierpunkt-Tagfahrlicht, schalenlose Türgriffe sowie der neu gestaltete Heckdeckel mit vertikalen Lamellen und neuen Heckleuchten – unter anderem mit den charakteristischen Vierpunkt-Bremsleuchten. Herpa hat diese Details alle sehr sorgfältig herausgearbeitet. Speziell die Neuerungen am Heck sind dabei sehr kenntnisreich umgesetzt worden.

Offensichtlich profitierte Herpa bei der Herstellung der Formen für die an Rundungen reichen Karosserie von der langjährigen Erfahrung im Modellbau, denn die als Königsdisziplin bekannte Aufgabe – Rundungen perfekt zu treffen und ins Modell umzusetzen – gilt gemeinhin als sehr schwierig. Doch wir erkennen an den Modellautos keinerlei Schwächen; es sieht alles genau so aus, wie beim Vorbild, dem neuen 991 / II.

Fahrdynamik gesteigert, Turbolader nun Serie

Das Modell aus Zinkdruckguss bietet natürlich eines nicht: Zu öffnende Türen und Hauben. Aber mit dem offenen Dach lässt sich sehr gut nachvollziehen, wie akribisch sich die Dietenhofener mit dem Thema Interieur befasst haben. Kein Detail wurde ausgelassen. Nur, von der tollen Technik haben wir so natürlich nichts. Die neuen, für den 911 nun standardmäßig verbauten Turbomotoren leisten mehr und verbrauchen weniger, der weiterentwickelte Allradantrieb steigert nach Angaben von Porsche die Dynamik und Fahrsicherheit: "Eine noch größere Spreizung zwischen Rund- und Langstrecke bietet außerdem das serienmäßig adaptive PASM-Fahrwerk (Porsche Active Suspension Management) mit 10 Millimeter Tieferlegung. Auf Wunsch erweitert die für die Carrera 4S-Modelle optional angebotene Hinterachslenkung auch das fahrdynamische Spektrum nochmals erheblich."

Schneller bei bis zu 12 Prozent weniger Verbrauch

Dank Biturbo-Aufladung erreichen die 3,0 Liter-Sechszylinder im 911 Carrera 4 und 911 Targa 4 eine Leistung von 272 kW / 370 PS und ein Drehmoment von 450 Newtonmetern (Nm), in den S-Modellen steigt die Leistung auf 309 kW / 420 PS, das Drehmoment auf 500 Nm. Damit kann der Fahrer in beiden Fällen jeweils 15 kW / 20 PS mehr Dynamik in Fahrspaß umsetzen.

Die höhere Leistung der S-Modelle resultiert aus Turboladern mit geänderten Verdichtern, einer spezifischen Abgasanlage und einer abgestimmten Motorsteuerung. In der Kombination mit dem jetzt elektrohydraulisch gesteuerten Allradantrieb erreichen die 911 Carrera 4 mit 4,1 Sekunden von 0 auf 100 erstmals sogar bessere Beschleunigungswerte als ihre Schwestermodelle mit Heckantrieb (4S 3,8 Sekunden). Wir wünschen Herpa, dass die Verkaufszahlen der neuen Modellautos an dieses Tempo anknüpfen können. Verdient hätten sie es.

ck-modelcars findet Ihr auf der Essen Motor Show in Halle 9.1 Stand 134


©

[01.12.2015] Essen Motor Show 2015 zeigt "65 Jahre Formel 1"

[27.11.2015] Essen Motor Show 2015 – Top Event, top Neuheiten



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse