Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

Ausflug mit Japan: Modellautos von LB works in 1:18 und 1:12

zurück zur BLOG-Übersicht

Unter dem Namen Liberty Walk hält das japanische Unternehmen LB Holdings Co., Ltd. getunte Fahrzeuge und Tuningkits bereit, die auch die Modellbauer inspirieren

Lamborghini Aventador 2015 LB works Liberty Walk 1:18
diecast miniatures Lamborghini Aventador 2015 LB works Liberty Walk 1:18
modelcars Lamborghini Aventador 2015 LB works Liberty Walk 1:18
Liberty-Walk Lamborghini Huracan seen at the 2015 LA auto show, copyright Foto: Accord14
Lamborghini Aventador 2017 LB works Liberty Walk 1:12
miniatures Lamborghini Aventador 2017 LB works Liberty Walk 1:12

Das kommende Wochenende haben wir quasi bereits mit unserer gestrigen Reportage zum Formel E-Rennen in Santiago eingeleitet, doch in unserem Lesetipp für Samstag und Sonntag lassen wir uns von den Lamborghini und Nissan begeistern, die den Tuningbetrieb LB works / Liberty Walk besucht haben. Neben den bereits bekannten Miniaturen nach den Vorbildern aus der Präfektur Aichi haben wir einen Neuzugang im Sortiment: Den Lamborghini Aventador aus 2017, zu dem GT Spiritmodels ein Großmodell im Maßstab 1:12 vorstellt; auf nur 199 Einheiten limitiert, unter der Artikelnummer GTS12502BK in der Farbkombination mattschwarz / blau erhältlich und aus dem hochwertigem Polyurethan-Gießharz Resine hergestellt. Die Nachfrage nach den Modellautos, die die Vorbilder von LB works betreffen, ist riesig: Von denen aus dem Hause Autoart bauen sich unsere Lagerbestände rapide ab.

GT-Spirit präsentiert uns mit dem Modell des Lamborghini Aventador 2017 eine Miniatur mit ganz fetten, breiten Backen; dem Breitbau, der zur Philosophie der japanischen Tuningschmiede Liberty Walk / LB Performance / LB works gehört. Die Autos sind nicht einfach getunt oder aufgemotzt; der Works-Style seines Erfinders und heutigen Präsidenten Wataru Kato – auch bekannt als Shakotan Koyaji – versteht sich als Werk eines Autoherstellers, der für seine Kunden individuelle Einzelstücke fertigt. Wataru Kato startete den Liberty Walk 1993 im Alter von 25 Jahren in japanischen Nagoya, um Autos im sogenannten Bosozoku-Stil zu bauen. Offensichtlich ist die Blechschere der beste Freund der Profis des in der heutigen Form 2008 gegründeten Unternehmens aus der Präfektur Aichi, denn die Eingriffe gehen bis hin zum Verändern von Radhäusern und der tragenden Struktur.

Die Präfektur Aichi gilt als viertgrößte des Staates und liegt unweit des Zentrums der japanischen Inselkette. Angefangen hat alles mit den sogenannten Kaido-Racers: Autos, deren Stoßstangen entfernt wurden, deren Blechteile man bereits damals neu zuschnitt und ihnen mittels des Einbaus von Scheinwerfern meist älterer Fahrzeuge eine neue Optik verpasste. LB Works hat diesen Old School / Bosozoku Stil an die besten Automobile der Welt angepasst! Das, so das Unternehmen, sei das Konzept hinter LB-Works gewesen. Im Jahr 2008 dann baute Wataru Kato für einen Freund einen Lamborghini Murciélago um: Breiter und damit aus dem Verständnis der Herren heraus noch cooler als die Ursprungsfassung. Das Auto wurde 2009 fertig und fand den Weg zur Tuning-Messe SEMA in Las Vegas. Dies war die Geburtsstunde von LB Performance.

Doch die positive Resonanz auf diese Arbeit führte nach Angaben der Firma noch nicht zu einem klaren unternehmerischen Konzept, das erst 2012 mit einem zweiten Murciélago entstand. Es gab Lob und Kritik: Lob für den Mut, mit der radikal angesetzten Blechschere und den danach angenieteten Kotflügeln dermaßen Hand an einen Supersportwagen anzulegen; Kritik eben aus demselben Grund. Doch die positive Resonanz überwog und es folgten umgebaute Ferrari 458 Italia, Nissan GT-R und weitere Fahrzeuge bzw. Body Kits. 200 der Autos sind in Japan, weitere 350 und mehr sind auf der Welt verteilt unterwegs. Der Works-Style wird mit dem Namen LB Stance auch für preiswertere Autos ausgebaut. Preiswerter als die Originale sind natürlich auch die Modellautos: Autoart – Eigenschreibweise AUTOart – erweist sich in deren Umsetzung als besonders stark!

Lamborghini Aventador von Autoart in 1:18

Denn Autoart baut die Lamborghinis nicht aus Resine, sondern geht in die Vollen und setzt auf Diecast, was zu zu öffnenden Türen und einer besseren Haptik führt. Wir bieten die Lamborghini Aventador Liberty Walk LB-Works 2015 in 1:18 unter der Artikelnummer 79107 noch in sky blau metallic, unter 79105 in weiß sowie unter 79106 in mattschwarzer Lackierung an. Liberty Walk bemüht sich Dinge zu tun, die sonst niemand zu versuchen wagt; die Firma hat ihren eigenen Weg gefunden: "Wir tragen die japanische Flagge auf unserem Rücken mit viel Stolz, da wir unsere traditionelle Autokultur überall auf der Welt verbreiten wollen". Wir finden das mega und hoffen, dass dieser Bazillus sich auch auf Euch überträgt, die die Leidenschaft für Autos wie wir tief drinnen und ihrem Herzen tragen und bewahren wollen! In diesem Sinne: Ein schönes Wochenende!l

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos zu LB works


Besucht uns bis einschließlich 19. Januar 2020 bei unserem Trailer auf der Interclassics Maastricht im Messe- und Kongresszentrum MECC auf der Standnummer N.1453


©

[20.01.2020] ck-modelcars.de auf der 27. InterClassics Maastricht

[16.01.2020] Porsche beim Santiago E-Prix in Chile / neue Modellautos



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse