Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)
Porsche 911 S 1973: Schuco bringt Diecast-911er in 1:18

Porsche 911 S 1973: Schuco bringt Diecast-911er in 1:18

zurück zur BLOG-Übersicht

In den Tagen vor der IAA 2019 rücken gleichzeitig Vergangenheit und Zukunft in unseren Fokus: Mit den neuen Modellen zum Ur-Neunelfer und dem neuen Taycan

Porsche 911 S 1973 1:18 Schuco
Porsche Taycan 2020 / copyright Fotos: Porsche AG
modellautos Porsche 911 S Targa 1973 1:18 Schuco
Porsche Taycan 2020 / copyright Fotos: Porsche AG
Modellautos Porsche 911 S 1973 1:18 Schuco
CK Trailer Nürburgring 2018

Vom 12. bis 22. September mit zwei vorausgeschalteten Pressetagen findet die IAA Internationale Automobilausstellung 2019 in Frankfurt statt. Auf etwa 230.000 Quadratmetern Fläche stellen rund 800 Aussteller unter dem Motto „driving tomorrow“ ihre Dienstleistungen und Produkte vor. Auf der 68. Ausgabe dieses seit 1897 veranstalteten Events werden die Besucher die Publikumspremiere des neuen Porsche Taycan Turbo S erleben, des ersten vollelektrischen Sportwagens aus Zuffenhausen, der vergangene Woche simultan in Nordamerika, China und Europa vorgestellt wurde. Anhand dieses Fahrzeugs wird der Sprung im Design, den Porsche von 1963 bis heute durchlebt hat, besonders ersichtlich. Der Taycan im Vergleich zu den jetzt erschienenen Modellautos des Porsche 911 S von 1973 – nahezu unfassbar, wie sich die Autos verändert haben, oder?

Im Design des Ur-Modells stellt der renommierte Modellautobauer Schuco im Rahmen seiner Edition 18 jetzt zwei handwerklich perfekt gemachte Miniaturen im Maßstab 1:18 vor, die auf jeweils 911 Einheiten limitiert sind und die über rundum zu öffnende Türen und Hauben sowie lenkbare Vorderräder verfügen. Den 911 S Targa des Baujahres 1973 bringt Schuco in indischrot sogar mit einem herausnehmbaren Dach und unter der Artikelnummer 450036200; das 911 S Coupé in schwarz unter 450036300. Die Modellautos sind ein absoluter Traum: Die Nachbildungen der Scheinwerfer, den Türgriffen, den Stoßfängern mit den schwarzen Gummileisten und Katzenaugen, der Fuchsfelgen und den Instrumenten mit ihren orangefarbenen Zeigern zeugen von der großen Liebe, mit der die Modellbauer an die Herstellung des Diecast-Metall-Modells und seiner Kunststoffteile gegangen sind.

Auch die Verkleinerung des 2,4 Liter großen Sechszylinder-Boxermotors mit seinen 140 kW / 190 PS ist Schuco hervorragend gelungen. Die Spitzengeschwindigkeit des legendären Vorbildes wird mit 230 Kilometern pro Stunde angegeben. Ihm werden die Besucher der diesjährigen IAA möglicherweise bei einem Besuch der exklusiven Oldtimer-Sonderschau IAA Heritage by Motorworld begegnen, die sich speziell an Fans automobiler Ästhetik und Kultur wenden soll. Auf dem Porsche-Messestand in Halle 3.0, Stand A12, wird hingegen der neue Taycan zu besichtigen sein. In der Topversion Turbo S kommt der Taycan auf bis zu 560 kW / 761 PS Overboost-Leistung im Zusammenspiel mit der Launch-Control, der Taycan Turbo auf bis zu 500 kW / 680 PS. Aus dem Stand beschleunigt der Taycan Turbo S in 2,8 Sekunden von null auf 100 Kilometer pro Stunde, der Taycan Turbo in 3,2 Sekunden.

Die Reichweite beträgt bis zu 412 Kilometer beim Turbo S und bis zu 450 Kilometer beim Turbo. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei beiden Allradmodellen bei 260. Der Taycan ist das erste Serienfahrzeug, das mit einer Systemspannung von 800 Volt anstatt der bei Elektroautos üblichen 400 Volt antritt. Davon profitieren Taycan-Fahrer insbesondere unterwegs: In gut fünf Minuten ist mit Gleichstrom (DC) im Schnellladenetz Energie für bis zu 100 Kilometer Reichweite nachgeladen. Wir freuen uns schon heute auf die Modellautos zur Serienversion, auf die wir anlässlich der IAA sicher nicht lange warten müssen. „Der Taycan verbindet unsere Tradition mit der Zukunft. Er schreibt die Erfolgsstory unserer Marke fort – einer Marke, die seit mehr als 70 Jahren fasziniert und Menschen auf der ganzen Welt begeistert“, erklärte dazu Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG in Berlin.

Hier: Klicken Sie zu den Modellautos zum Porsche 911

Kommendes Wochenende: Besucht unseren CK-Trailer bei der DTM am #Nuerburgring im Ringboulevard! Wir sind mit unserem Verkaufszelt zur gleichen Zeit auch bei der ADAC GT Masters in Hockenheim im Fahrerlager für Euch da!

 


©

[11.09.2019] KÜS Team75 Bernhard und CK beim ADAC GT Masters in Hockenheim

[09.09.2019] Neues Exklusivmodell: Der Ferrari 412P von CMR



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

PayPal
Amazon Pay
Master Card
Visa
American Express
Sofort Überweisung
Nachnahme
Vorkasse