Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06441 - 200 1977

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket

Spark: Die Neuheiten der Freitag-Auslieferung

zurück zur BLOG-Übersicht

Red Bull mit Daniel Ricciardo, Ferrari mit Sebastian Vettel, BRM mit Graham Hill – die neuen Modellautos im Maßstab 1:18 erzählen Teile der Motorsportgeschichte nach

Alfa Romeo 8C 1931 1:18
Audi R8 LMS winner 24hNurburgring 2017 1:12
Graham Hill im BRM P57 / Foto: Harry Pot / Anefo
LucasDiGrassi #FormelE 1:18
Porsche 356 Carrera speedster 1956 1:12
#AlfaRomeo Charles Le Cler AserbaidscanGP 2018 1:18

Das Team um Firmengründer Hugo Ripert hat sich wieder einmal erfolgreich auf die Suche nach Vorbildern für neue Modellautos gemacht und ist dazu in der Zeit weit zurückgereist. Für die Sammler ist das von großem Vorteil: Die Geschichte des Motorsports erschließt sich den Fans damit bis ins letzte Details. Fotos aus beispielsweise den 1930er-Jahren sind längst nicht so ergiebig in ihrem Auskunftsgehalt, wie eine sklavisch korrekt nachgebaute Miniatur etwa des Alfa Romeo 8C 2300 LM, mit deren Vorbild die Engländer Francis Curzon und Tim Birkin für das Team von Lord Howe die 24 Stunden von Le Mans 1931 gewannen. Nach 164 Runden siegten sie mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 125,735 Stundenkilometer als ein Auto von 29 gemeldeten, 26 gestarteten und sechs gewerteten Fahrzeugen. Namen, die heute kaum noch jemand kennt: Geschichtsunterricht à la Spark.

Doch das Modellauto des Alfa Romeos mit der Artikelnummer 18LM31 ist nicht der einzige Ausflug in die Motorsportgeschichte, denn auch ein Modell zum BRM P57 – den das Team Owen Racing Organisation von Sir Alfred Owen mit Graham Hill in der Vorläuferin der Formel 1 eingesetzt hat – ist unter der Nummer 18S225 Teil der Auslieferungen im Maßstab 1:18. Der Große Preis von Südafrika 1962 fand am 29. Dezember 1962 auf dem Prince George Circuit bei East London statt und war das letzte Rennen der Automobil-Weltmeisterschaft 1962. 17 Autos waren bei der Premiere der Königsklasse im Motorsport in Südafrika gemeldet, dem letzten Rennen des Jahres, zu dem Hill mit drei Saisonsiegen im Gepäck einen sehr erfolgreichen Saisonabschluss feierte: BRM gewann 1962 mit dem von einem neuen V8 mit Benzineinspritzung angetriebenen Monoposto beide Titel.

Motorsportgeschichte gibt es natürlich auch im Tourenwagensport reichlich zu erzählen, was uns noch einmal zurück an die Sarthe führt. Spark hat sich den Iso Grifo A3C des Teams Auguste Veuillet gegriffen, mit dem Pierre Noblet und Edgar Berney an den 24 Stunden von Le Mans 1964 teilgenommen haben. Das Vorbild des unter der Artikelnummer 18S292 erhältlichen Modellautos wurde von einem Chevrolet V8 mit 5,4 Litern Hubraum befeuert und schaffte es in der Klasse P+5.0 nach 307 Runden auf den Wertungsplatz 14. Den siebten Platz in demselben Rennen belegte das Team mit einem Porsche 904/4 GTS in der Klasse GT 2.0; zwei grundverschiedene Autos in einer Mannschaft, das finden wir nur noch in der GT Masters oder am Nürburgring, seltener aber bei den Spitzenveranstaltungen auf der internationalen Bühne.

Internationales Aufsehen haben immer auch Rennwagen von Porsche erreicht. Spark hat in den jüngsten Auslieferungen die Modellautos des Porsche 935 Moby Dick im Gepäck, mit dem das Fahrerduo Fitzpatrick / Hobbs den vierten Platz bei den 24 Stunden von Le Mans 1982 holten (18S286). Der Porsche 961 nahm fünf Jahre später am Rennen an der Sarthe teil und setzte auf die Fahrer Metge, Haldi und Nierop (18S210). Ein echter Eyecatcher in der Vitrine ist das Modellauto des quietschgelben Porsche 911 S des Porsche Kremer Racing Teams, mit dem John Fitzpatrick, Erwin Kremer und Juan Carlos Bolanos in der Klasse GT 3.0 und der Startnummer 80 beim Le Mans 1972 ganze 39 Runden schafften. Nicht der Brüller auf der Strecke, aber ganz sicher in der Sammlervitrine.

Spark und der Maßstab 1:43

Während wir Euch oben Neuheiten in der sogenannten Bburago-Größe 1:18 vorgestellt haben, bringt Spark aber auch wieder zahlreiche News in 1:43. Dabei schießen die Asiaten mit dem Rekordwagen Railton Special Land Speed Record 350.194 mph Bonneville 15th September 1938 von Fahrer John Cobb sicher den Vogel ab, was das Aufspüren von Lücken im Modellautobereich angeht (B1053). Eine solche schließen auch die Miniaturen des Opel GT Electro Record Car 1973 mit der Artikelnummer B1028 sowie der Bedford Renntransporter in den Farben des Teams Lotus, wie er von 1963 bis 1967 im Einsatz in der Formel 1 war; passend schön zum Schuco-Modell des Renntransporters Mercedes Benz O 317 des John-Wyer-Teams in Porsche-Gulf-Lackierung. Schreibt das Sammelgebiet der Renntransporter etwa für sich betrachtet Sammler-Geschichte?

Hier: Alle Neuheiten von Spark aus der letzten Woche

 


©

[11.12.2018] KÜS Team75 Bernhard startet auch 2019 im ADAC GT Masters

[07.12.2018] Neue Audis für das Land: Neue Audi A1, A6 und neue R8 LMS



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse