Menu
Warenkorb
Summe: 0,00 € (0)

WARENKORB

Artikel im Warenkorb: 0

Summe: 0,00 €

Service Telefon

06441 - 200 1977

Mo, Sa: 8 - 18 Uhr
Di - Fr: 8 - 19 Uhr

Gutscheine

Zahlungsmöglichkeiten:

Überweisung - VorkasseNachnahme

Deutsche Post - DHL Paket

CMR geht in die Nachauflage: Ford GT 40 MK I aus Le Mans 1969

zurück zur BLOG-Übersicht

Das bekannte Kleinserienlabel schreibt die Erfolgsgeschichte von John Wyer mit einem weiteren Modellauto im Maßstab 1:12 fort: 36 Zentimeter Begeisterung

Ford GT40 #LeMans24 1969 1:12
Miniatures Ford GT40 #LeMans24 1969 1:12
Modelcars Ford GT40 #LeMans24 1969 1:12
Ford GT40 #LeMans24 1969
Modellautos Ford GT40 #LeMans24 1969 1:12

Auf 1968 folgt 1969: Was in der Natur der Sache liegt, hat das Kleinserienlabel CMR aktuell wieder im Maßstab 1:12 vollzogen. Bereits im Vorjahr brachte es ein Modellauto des Ford GT40 in der trendigen Baugröße, dessen Vorbild die 24 Stunden von Le Mans 1968 gewann. In diesem Jahr folgt eine Neuauflage, dieses Mal im Look des Siegerwagens der 37. Auflage des an Tradition reichen Rennens an der Sarthe. Das Team J. W. Automotive Engineering Ltd. vertraute weiterhin auf den Ford GT40, der in der Endgeschwindigkeit den Porsche- und Ferrari-Rennsportwagen zwar unterlegen war, sich über die Jahre jedoch als ausgesprochen standfest erwiesen hatte. Jacky Ickx und Jackie Oliver fuhren demnach 1969 dasselbe Fahrzeug, mit dem Pedro Rodríguez und Lucien Bianchi im Jahr davor das Rennen gewonnen hatten. Und zur Ausgabe 1969 kommt jetzt auch das Modellauto in 1:12.

John Wyer war ein bekannter Motorsport-Ingenieur, Teamleiter und Rennleiter, der 1965 gemeinsam mit Partner John Willment sein eigenes Team gründete und mit Unterstützung seines Sponsors Gulf Oil Motorsportgeschichte schrieb: 1967 noch ohne Erfolg, aber mit den Ford GT 40 in den Jahren 1968 und 1969 das legendäre Langstreckenrennen an der Sarthe gewinnend. Fahrer wie Teameigner hätten sicher ihre helle Freude an dem Modellauto von CMR gehabt, das die Anmutung des ruhmreichen Vorbildes exakt trifft und mit seinen 36 Zentimetern Länge auch als Einzelstück für Schreibtisch oder Sideboard bestens geeignet ist. Zum Vergleich: Im handelsüblichen Maßstab 1:18 würde es 22,57 Zentimeter messen. Dass die Details an der Karosserie, am Lufteinlass vorne sowie im Interieur handwerklich erstklassige Arbeit sind, können wir den verehrten Sammlern hiermit versichern.

CMR baut die Modellautos aus Resine-Kunststoff; dem Polyurethan-Gießharz, das weniger Ansprüche an den Formenbau stellt und solche Highlights wirtschaftlich erst darstellbar macht. Mit der Nr. 6 bietet sich den Besitzern der Vorjahresausgabe nun die Gelegenheit, sich selbst und den Gästen zu Hause ein tolles Ensemble zu präsentieren. Die 24 Stunden von Le Mans 1969 wurden am 14. bis 15. Juni 1969 auf dem Circuit des 24 Heures veranstaltet. Ickx und Oliver legten mit dem Ford 4,9 Liter V8 insgesamt 372 Runden bzw. 4.997,880 Kilometer auf dem 13,469 Kilometer langen Kurs zurück; im Schnitt 208,545 Stundenkilometer schnell. Von den 109 gemeldeten Teilnehmern starteten 45; nur 14 wurden gewertet. Beeindruckende 400.000 Zuschauer besuchten das Rennen bei warmem Wetter, wurden aber immer wieder durch Schauer erfrischt.

Hier: Der Ford GT40 von CMR im Shop

 


©

[06.12.2018] Porsche 917 im Maßstab 1:12 jetzt neu von Norev

[04.12.2018] Bartoletti, zum Zweiten: Renntransporter im Ferrari-Look



 
Unternehmen

Unternehmen

ck-modelcars stellt sich an dieser Stelle vor und möchte Ihnen gerne einen Blick "hinter die Kulissen" ermöglichen.

mehr
Newsletter

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten und Angebote bequem per Email informieren.

mehr
Facebook

Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite und lassen Sie sich hier über neue Projekte und aktuelle Modelle informieren.

mehr

MasterCard
Visa
American Express
PayPal
Sofort Überweisung
Billsafe
Nachnahme
Vorkasse